Eckel, Klaus

Klaus Eckel kam 1974 in Wien zur Welt. Beruflich dilettierte er einige Jahre lang in Speditionen, bis er 2001 dem Ruf der Kleinkunst folgte. Prompt gewann er seinen ersten Kabarettpreis und befreite die Welt der Logistik umgehend von seiner Anwesenheit.

Seitdem schreibt und spielt er vielfach ausgezeichnete Programme wie „Not sucht Ausgang“ (2008), „Alles bestens, aber …“ (2010), „Weltwundern“ (2013), „Zuerst die gute Nachricht“ (2016) und „Ich werde das Gefühl nicht los“ (2019). Seine Komödie „Après Ski – Ruhe da oben!“ hatte 2015 im Stadtsaal Wien Premiere und ist auch als Buch bei Schultz & Schirm erschienen. Gemeinsam mit Michael Niavarani und Omar Sarsam ist Klaus Eckel seit März 2020 regelmäßig im “Alles außer Corona-Podcast” zu sehen. 2021 ist sein Buch „AllerDings“ bei Schultz & Schirm erschienen.