Münkler, Herfried

Herfried Münkler, geboren 1951, ist emeritierter Professor für Politikwissenschaften an der Berliner Humboldt Universität. Viele seiner Bücher gelten als Standardwerke, etwa „Die Deutschen und ihre Mythen“ (2009), das mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde, sowie „Der Große Krieg“ (2013), „Die neuen Deutschen“ (2016), „Der Dreißigjährige Krieg“ (2017), und zuletzt „Marx, Wagner, Nietzsche. Welt im Umbruch“ (2021), die alle monatelang auf der Spiegel Bestsellerliste standen. Zuletzt ist im Brandstätter Verlag mit “Die Zukunft der Demokratie” (2022) eine pointierte und lösungsorientiert Analyse über den gegenwärtigen Zustand und die Zukunft der Demokratie erschienen. Herfried Münkler wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Wissenschaftspreis der Aby Warburg Stiftung und dem Carl Friedrich von Siemens Fellowship.