Lubrich, Oliver

Der Herausgeber Oliver Lubrich ist Professor für Komparatistik an der Universität Bern. Er schrieb über Shakespeares Selbstdekonstruktion und Post¬kolo¬niale Poetiken, über Botanik in Bewegung und Emotionen auf Expeditionen. Mit Primatologinnen und Ethnologen untersuchte er Die Affekte der Forscher, mit Neuro¬wissenschaftlern unternahm er Labor-Studien zur experimentellen Rhetorik. Er gab zahlreiche Werke von Alexander von Humboldt heraus. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählen “Thomas Wolfe – Eine Deutschlandreise” (Manesse 2020) und “Humboldt oder Wie das Reisen das Denken verändert” (Matthes & Seitz 2021).