Gelassimow, Andrej

Andrej Gelassimow (*1965) schloss ein Philologiestudium in Jakutsk ab, promovierte über Oscar Wilde und besuchte die Regieklasse am Moskauer Theaterinstitut GITIS bei Anatoli Wassiljew. Er schrieb mehr als 10 Romane und Erzählungen, die zum Teil als Fernsehserien und Spielfilme adaptiert wurden. Seine Werke sind in 13 Sprachen übersetzt, darunter ins Englische, Französische und Deutsche. Er war für eine Reihe renommierter russischer Literaturpreise nominiert und gewann 2009 den „Nazbest“ für seinen Roman „Stepnye bogi“ (auf Deutsch: Steppengötter). Seit 2018 ist er außerordentlicher Professor am Gorki-Literaturinstitut und leitet ein Prosaseminar.