Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Stand A04
ISBN: 9783700188865

Gerd Valchars, Rainer Bauböck

Migration & Staatsbürgerschaft

Gespräch

Donnerstag, 11. November
12.00 — 12.25 Uhr
Radio Wien-Bühne
Messeeintritt

Der Zusammenhang von Wahlrecht, Migration & Staatsbürgerschaft aus rechtlicher, historischer, sozialwissenschaftlicher und demokratietheoretischer Perspektive – Österreich im internationalen Vergleich.

Internationale Migration führt dazu, dass Wohnbevölkerung und Staatsvolk zunehmend weniger übereinstimmen. Immer mehr Staatsbürger*innen leben außerhalb der Grenzen des Landes und ein wachsender Teil der Wohnbevölkerung besteht aus Nicht-Staatsbürger*innen. Wie groß diese Diskrepanzen sind, hängt nicht nur von Wanderungsbewegungen ab, sondern auch von den Regeln für den Erwerb und Verlust der Staatsangehörigkeit. Im Vordergrund steht die österreichische Situation im internationalen Vergleich. Österreich bleibt hinter anderen Einwanderungsstaaten bei der Öffnung der Staatsbürgerschaft für Immigrant*innen, der Akzeptanz von Doppelstaatsbürgerschaft und der Ausweitung von Wahlrechten weit zurück. Die Autoren argumentieren, dass der Zugang zur Staatsbürgerschaft und die Akzeptanz von Doppelstaatsbürgerschaften nicht nur für die Integration von Immigrant*innen von entscheidender Bedeutung ist, sondern auch für die Legitimität demokratischer Institutionen im Einwanderungsland Österreich.

Moderation: Wolfgang Popp, Ö1

Zurück zur Übersicht

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Stand A04
ISBN: 9783700188865