Matthias Beck, Florian Aigner

Gottlose Gesellschaft

Podiumsdiskussion

Samstag, 26. November
12.30 — 12.55 Uhr
Radio Wien-Bühne
Messeeintritt

Die Säkularisierung ist im deutschsprachigen Kulturraum abgeschlossen, das Zeitalter der Volksreligionen vorbei. Die Gruppe der Menschen, die sich zu keiner Glaubensrichtung mehr bekennen, wächst stetig. Was bedeutet das für die Zukunft der westlichen Demokratien und ihren Zusammenhalt? Wovon leiten sich ohne Glauben und Religion das Menschenbild und verbindliche Werte ab, die eine Gesellschaft überhaupt noch zusammenhalten?

Darüber diskutieren: Matthias Beck (Theologe), und Florian Aigner (Physiker und Religionskritiker)
Moderation: Florian Petautschnig (ORF)

Zurück zur Übersicht
A B C D E A B C D E Kinderbühne 3.SatLounge Donau Lounge Literaturcafé Buchhandlungscafé Foodtrucks Foodtruck Espressomobil ORF/Ö1 DER STANDARD-Bühne Messebuchhandlung 1. OG: Seminarraum, Panoramarestaurant Ausgang Eingang Garderobe Radio Wien-Bühne ORF-Bühne WC WC WC