Swantje Volkmann, Camillo Breiling, Márton Méhes

Fast vergessen – Eine ungewöhnliche literarische Reise durch den Donauraum

Podiumsdiskussion

Freitag, 12. November
13.00 — 13.45 Uhr
Donau Lounge
Messeeintritt

Fast vergessen – Eine ungewöhnliche literarische Reise durch den Donauraum

Literarische Beispiele aus “kleinen” Sprachen des Donauraumes: Projektpräsentation mit den Initiator*innen Swantje Volkmann (DE) und Márton Méhes (HU), sowie dem Lipovaner-Experten Camillo Breiling (AT).

Rund 6.700 Sprachen gibt es und jede Sprache birgt ein Geheimnis: Während wir viele Sprachen sofort geografisch verorten können, scheitern die meisten von uns bereits an der Sprache der Csángó, der Schokatzen oder der Lipovaner. Dabei leben diese Volksgruppen in unserer Nachbarschaft: im Donauraum. Die oft beschworene Vielfalt der Region findet sich auch in ihrer sprachlichen Mannigfaltigkeit. Das Projekt “Fast vergessen” widmet sich in den Jahren 2021-23 mit einer Videoserie diesem kaum beachteten Thema und nähert sich den unbekannten und leider fast vergessenen Sprachen und Kulturen von der literarischen Seite. 2021 stehen die Lipovaner, die Schokatzen-Bunjewatzen, die Csángó und die Banater Schwaben im Fokus.

Partner: Kulturreferentin für den Donauraum am DZM Ulm

Zurück zur Übersicht