Alexander Belobratow, Joanna Drynda, Jaroslaw Lopuschanskyj, Giovanni Sampaolo

Doppelveranstaltung zu den Projekten der Österreich-Bibliotheken sowie der Internationalen Literaturdialoge

Gespräch

Donnerstag, 11. November
18.00 — 21.00 Uhr
Österreichische Gesellschaft für Literatur
1010, Herrengasse 5

I. Die Österreich-Bibliotheken oder Wie trägt man österreichische Literatur in die Welt?
Germanist*innen bzw. Übersetzungsexpert*innen aus Russland (Dr.Alexander Belobratow), Polen (Dr.Joanna Drynda) der Ukraine (Dr.Jaroslaw Lopuschanskyj) und Italien (Dr.Giovanni Sampaolo) schildern, wie sie das Potential der Österreich-Bibliotheken als Ort einer akademischen sowie breiten wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit österreichischer Literatur und Geschichte erleben.
Moderation: Manfred Müller

II. Internationale Literaturdialoge – eine Initiative des Außenministeriums und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur
Die Internationalen Literaturdialoge luden österreichische Literat*innen ein, mit Kulturschaffenden im Ausland kreative Kooperationsprojekte ins Leben zu rufen. Man darf auf die Präsentation einiger der 2021 prämierten Kooperationen gespannt sein.
Moderation: Elke Atzler & Manfred Müller

Eine Veranstaltung des BMEIA in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.

Anmeldung erforderlich: office@ogl.at.

Zurück zur Übersicht