© Johannes Puch

Wallstein Verlag
Stand C10
ISBN: 9783835351943

© Johannes Puch

Anna Baar

Divân mit Schonbezug

Gespräch, Lesung

Sonntag, 27. November
10.30 — 10.55 Uhr
DER STANDARD-Bühne
Messeeintritt

Einmal wütend, dann maßvoll melancholisch, dann wieder zärtlich und heiter schreibt Anna Baar gegen die eigene Sprachlosigkeit an.

Was meint man, wenn man Zuhause sagt? Wo ist man heimatberechtigt? Heimat wird nicht gefunden, aber sie holt einen ein. Anna Baar interessiert sich für das Geheime und Verheimlichte. Sie sieht genau hin, geht über Schmerzgrenzen, erzählt unter anderem von der Großmutter, die gegen die Nazis kämpfte und im jugoslawischen Bruderkrieg vor den eigenen Leuten fliehen musste. Immer geht es um das Anderssein, um den Hass der Deutschkärntner gegen die Kärntner Slowenen und Jugoslawen, darum, dass schöne Worte nicht taugen, das Schreckliche zu benennen.

Moderation: Stefan Gmünder, DER STANDARD

Zurück zur Übersicht

Wallstein Verlag
Stand C10
ISBN: 9783835351943

A B C D E A B C D E Kinderbühne 3.SatLounge Donau Lounge Literaturcafé Buchhandlungscafé Foodtrucks Foodtruck Espressomobil ORF/Ö1 DER STANDARD-Bühne Messebuchhandlung 1. OG: Seminarraum, Panoramarestaurant Ausgang Eingang Garderobe Radio Wien-Bühne ORF-Bühne WC WC WC