© Ira Kurmaeva Nino Isakadze, CloudStudio

Residenz Verlag GmbH
Stand C25
ISBN: 9783701717378

© Ira Kurmaeva Nino Isakadze, CloudStudio

Tamar Tandaschwili

Als Medea Rache übte und die Liebe fand

Gespräch, Lesung

Freitag, 12. November
19.00 Uhr
Stadt Wien - Hauptbücherei am Gürtel
1070, Urban-Loritz-Platz 2a

Ein Roman über die Abgründe der georgischen Gesellschaft: “Als Medea Rache übte und die Liebe fand”.

Mit Leidenschaft und Unerbittlichkeit verfolgt die Ermittlerin Medea einen besonders üblen Fall von sexueller Gewalt: Vor zwei Jahrzehnten ist die vierzehnjährige Salome von einer Gang aus Klassenkameraden als Sexsklavin gehalten worden. Als Medea gemeinsam mit ihrer Geliebten Tina herausfindet, dass nicht nur einige angesehene Geschäftsleute, sondern auch ihr eigener Ex-Mann zu der damaligen Gang gehören, kennt ihre Lust auf Rache keine Grenzen mehr. Unerschrocken stellt die Autorin dem rücksichtslosen Bündnis von Patriarchat, Politik und Geld in Georgien eine unvergessliche und gnadenlose Frauenfigur von mythischer Größe entgegen. Veranstaltung auf Deutsch und Englisch.

Lesung: Zeynep Alan.

Moderation: Michael Fanizadeh, VIDC

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem VIDC und den Stadt Wien – Büchereien.

Anmeldung erfolderlich: buechereien.wien.gv.at.

Zurück zur Übersicht

Residenz Verlag GmbH
Stand C25
ISBN: 9783701717378