Wlasak, Helmut

1960 in Graz geboren, gelernter „Gendarmeriebeamter“, wechselte nach sieben Exekutivjahren 1987 zur Justiz, wo er sich als Strafrichter in zahlreichen Drogen-, Wirtschafts-, Mord- und Totschlag- sowie Dschihadistenprozessen einen Namen machte. Der als „Suchtgiftrichter“ bekannte Autor kennt wie selten ein anderer die Suchtgiftszene, die organisierte Kriminalität und die damit verbundenen Hintergründe. Für seinen jahrzehntelangen Einsatz – auch für die Schwächsten der Gesellschaft – erhielt er 2013 den Grazer Menschenrechtspreis.