Schöbitz, Raffaela

Bereits in ihr erstes Freundschaftsbuch kritzelte sie bei Berufswunsch: Schriftstellerin. Das Zeichnen war aber immer schon Begleiterscheinung. Am liebsten versinkt sie hinter ihrem Schreibtisch in erdachten Zeichenwelten, während im Hintergrund ein Hörbuch läuft. Die letzten Bücher, die auf diese Weise entstanden sind, waren „Planetenspatzen“, „Sam und die Evolution“ und „Dicke Biber“. Am Entstehen beteiligt sind unter anderem: Bleistift, Tusche und Aquarell, zuletzt häufig auch das Tablet.