Millesi, Hanno

Hanno Millesi, geboren in Wien, Studium an der Universität Wien und an der Hochschule für angewandte Kunst; in den 90er-Jahren u.a. Assistent von Hermann Nitsch und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums moderner Kunst in Wien. Auszeichnungen (Auswahl): Reinhard-Priessnitz-Preis (2017), Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien (2011, 2012), Projekt- und Staatsstipendium für Literatur des BKA.

Mit seinem Roman “Die vier Weltteile”, der innerhalb kurzer Zeit die dritte Auflage erreichte, war er für den Österreichischen Buchpreis 2018 nominiert und im April 2018 auf der SWR Bestenliste sowie im Mai und im Juni desselben Jahres auf der ORF Bestenliste vertreten. Sein Roman “Der Charme der langen Wege” war ebenfalls für den Österreichischen Buchpreis (2021) nominiert.