Loibelsberger, Gerhard

Gerhard Loibelsberger, geboren 1957 in Wien, startete 2009 mit den „Naschmarkt-Morden“ eine Serie historischer Kriminalromane rund um den schwergewichtigen Inspector Joseph Maria Nechyba. 2010 wurden „Die Naschmarkt-Morde“ für den Leo-Perutz-Preis nominiert. Auszeichnung der Nechyba Romanserie mit dem silbernen sowie goldenen HOMER Literaturpreis. 2017 veröffentlichte Loibelsberger den Italien-Thriller „Im Namen des Paten“ – als Fortsetzung des Venedig-Thrillers „Quadriga“ – sowie den Nechyba-Comic „Der Bankert vom Naschmarkt“. 2018 folgten „Schönbrunner Finale“, der sechste und letzte Roman der Nechyba-Serie, sowie das E-Book „Young Dummies – Jugendliche Crashtests“ mit Kurzprosa und Lyrik. 2019 und 2020 erschienen der Kurzgeschichtenband „Morphium, Mokka, Mördergeschichten“ sowie der historische Wirtschaftskrimi „Alles Geld der Welt“.