Hell, Cornelius

Cornelius Hell, geb. 1956 in Salzburg, lebt als Autor, Übersetzer und Literaturkritiker in Wien, verfasste mehrere Bücher und viele Sendungen für den ORF und den Bayerischen Rundfunk; Publikationen u. a. über E. M. Cioran, Thomas Bernhard, Imre Kertész, Milo Dor und Peter Henisch; diverse Lehraufträge an österreichischen Universitäten. Zahlreiche Übersetzungen aus dem Litauischen (Prosa, Lyrik und Drama), Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2018.