Daschewskaja, Nina

Nina Daschewskaja (*1979) studierte Violine am Moskauer Konservatorium und war Mitglied des Moskauer Kammerorchesters und des Natalia-Saz-Theaters. 2008 debütierte sie als Kinder- und Jugendbuchautorin. 2011 erschien ihr erstes Buch – das Einmaleins in Versen und Bildern „Sieben kleine Zwerge“. Ihre Werke stehen oft in Verbindung mit Musik. So erzählt ihr Buch „Theo, der Theaterkapitän“ von einer Maus, die in einem Opernhaus lebt und davon träumt, ans Meer zu reisen. Nina Daschewskaja war für den Astrid Lindgren-Preis nominiert und gewann mit „Ich bin keine Bremse“ den Kniguru-Wettbewerb. Ihre Bücher sind beim White Ravens Festival gelistet, wurden teilweise als Theaterstücke aufgeführt und in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter ins Chinesische, Arabische, Ukrainische und Litauische.