Cristoff, María Sonia

María Sonia Cristoff ist Autorin von „Derroche“ (2022), „Mal de época“ (2017), „Inclúyame afuera“ (2014), „Bajo influencia“ (2010), „Desubicados“ (2006) und „Falsa calma“ (2005). Sie stellte mehrere Bände zusammen, die mit ihrem Werk eng verbunden sind: „Acento extranjero“, „Patagonia“, „Idea crónica y Pasaje a Oriente“. Sie schrieb für verschiede Medien. Sie unterrichtet kreatives Schreiben an zwei Universitäten (UNA, Untref). Ihre Romane wurden in sieben Sprachen übersetzt. Sie lebt in Buenos Aires.