Kategorie:
Ort:
Alter:
Termine
alle ausklappen
alle einklappen
10 Uhr
10-16
  • Klasse 3BA der Berufsschule für Handel und Reisen

Klasse 3BA der Berufsschule für Handel und Reisen

Büchermenschen

Hauptprogramm, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Stand Nr. A20
Wollten Sie schon immer wissen, wie viele Bücher in einer Buchhandlung stehen, ob alle Antiquare alt sind und was „Jungfrauen“ und „Zwiebelfische“ mit Büchern zu tun haben? Stellen Sie die Fragen, auf die Sie schon immer die Antworten wissen wollten! Im persönlichen Gespräch mit Büchermenschen aus allen Bereichen der Branche erfahren Sie mehr über diesen vielfältigen Mikrokosmos. Besuchen Sie uns gerne am Stand der Fachgruppe für Buch und Medien.weiterlesen
10-17
  • Christian "Yeti" Beirer

Christian "Yeti" Beirer

Yetis Buchwerkstatt

Kinder (Alter: 6 bis 10 Jahre)
Seminarraum 3
Bei Yetis Buchwerkstatt kannst du mit Nadel und Faden, Buntstiften und Wasserfarben dein eigenes Buch machen! Vorkenntnisse braucht es dafür nicht – der Spaß, die Freude sowie die Neugier für die Sache stehen dabei im Vorder- grund! Was für ein Buch möchtest du machen? Ein Tagebuch, einen Krimi, ein Buch über deine Lieblingstiere oder vielleicht das Buch „Meine geheimnisvolle Badeente“? Alles ist möglich!   Die Buchwerkstatt hat am Samstag und Sonntag von 12–17 Uhr geöffnet, du kannst jederzeit kommen und mitmachen. Keine Voranmeldung erforderlich!weiterlesen
10.30-11
  • Katharina Peham

Katharina Peham

Wurzeln bis zum Meeresgrund

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
In dem Dorf, in dem Paula groß wird, ist es ruhig und langweilig, ein Dorf zwischen großen Wiesen und Feldern. Der Ort agiert bedächtig und vorhersehbar, er hält sich an seine eigenen Regeln, zeugt von Beständigkeit und Sicherheit. Der Schutz des Dorfes, den Paula und ihre Mutter zunächst verspüren, wird schnell zu einer Festung, der sie nicht entkommen können. In Katharina Pehams Debütroman „Wurzeln bis zum Meeresgrund“ erforscht die Amstettnerin auf poetische Weise die Begebenheiten eines Dorfes und lässt hinter dessen Fassade blicken.   Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Nadja Sarwat

Nadja Sarwat

Medien Frauen Macht

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Wer in den Medien präsent ist, bestimmt, wie wir die Welt sehen. Immer öfter sind Frauen die Machtfaktoren im Newsroom. Nadja Sarwat führte Interviews mit Medienfrauen aus Österreich und Deutschland (u.a. Susanne Beyer, Conny Bischofberger, Sabine Derflinger, Laura Karasek, Arabella Kiesbauer, Corinna Milborn, Armgard Seegers, Nana Siebert). Die Autorin zeigt die Entwicklung von Frauenkarrieren in den Medien und analysiert die neuen Frauenbilder: Powerfrauen, die in den Medien Präsenz zeigen, von wonderwoman bis zur working mom, von der #metoo-Bewegung zu Politiken für gerechte Bezahlung.   Auf der Buch Wien ist Nadja Sarwat im Gespräch mit Corinna Milborn, Simon Hadler und Nana Siebert. Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Matthias Strolz

Matthias Strolz

Sei Pilot deines Lebens

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Mehr als 20 Jahre hat Matthias Strolz Menschen in Veränderungsprozessen begleitet – als Coach, als Berater und als Führungskraft. Auf dem Höhepunkt seiner politischen Karriere steigt er aus und erfindet sich neu. Dabei hat er seine Konzepte an sich selbst ausprobiert, Muster entdeckt und Neuland betreten. Wie können und wie wollen wir leben? Veränderung im Leben ist gestaltbar. Die Zukunft ist ein Raum, den wir aktiv miterschaffen können.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Susanne Wolf

Susanne Wolf

Zukunft wird mit Mut gemacht

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Klimawandel, Umweltzerstörung, Artensterben – zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass wir nicht mehr viel Zeit haben, das Ruder herumzureißen. Als Grundübel für den Zustand unseres Planeten gilt unser ausbeuterisches Wirtschaftssystem, das weiterhin grenzenloses Wachstum predigt – auf Kosten der Umwelt und von Arbeitskräften in den Herstellerländern. Es ist ein neoliberal geprägtes System, das Leistungs- und Ellbogendenken vor ein soziales Miteinander stellt und die Gesellschaft zunehmend in zwei Lager spaltet. Konsumenten und Bürger dürfen nicht allein für die Rettung unseres Planeten verantwortlich gemacht werden, während große Konzerne auf Teufel komm raus produzieren. Dieses Buch will aufrütteln und mobilisieren. Es zeigt auf, was schiefläuft in unserer Gesellschaft, aber auch welche Möglichkeiten es gibt, Teil des dringend notwendigen Wandels zu werden. Moderation: Gerhard Früholz, Chefredakteur KONSUMENTweiterlesen
10.30-11.15
  • Thierry Martin, Stéphane Sénégas, Frédéric Maupomé

Thierry Martin, Stéphane Sénégas, Frédéric Maupomé

Kindercomics aus Frankreich

Comic/Graphic Novel, Kinder (Alter: ab 5 Jahren)

Seit 2013 organisieren das Institut français d’Autriche und die Botschaften von Belgien, Kanada und der Schweiz ein Festival der frankophonen Comics. Die Veranstaltung zielt darauf ab, dem österreichischen Publikum französischsprachige Comic-Autoren aller Nationalitäten näherzubringen. Zudem soll das Festival auch Brücken zwischen französischsprachigen und österreichischen Autoren schlagen. 2019 nimmt das Festival zum dritten Mal an der Buch Wien teil. Dolmetschung: Margret Millischer Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
11 Uhr
11
  • Yishai Sarid

Yishai Sarid

Monster

Belletristik, Hauptprogramm
Café Book Shop Singer
Yishai Sarid, einer der bekanntesten Autoren Israels, wirft in seinem Roman ein neues Licht auf die Erinnerungskultur der Shoa. Der 54-Jährige wagt sich an vermeintlich unantastbare Fragen heran und stellt in stillem, unaufgeregtem Ton eingefahrene Denkmuster infrage. "Ein schlankes Buch, das lange nachwirkt", schreibt die israelische Tageszeitung "Haaretz".   Moderation: Doris Kraus Lesung: Markus Hering Zählkartenreservierung unter office@singer-bookshop.com oder telefonisch 01/512 45 10       "Monster" aus dem Hebräischen von Ruth Achlama.weiterlesen
  • Julya Rabinowich

Julya Rabinowich

Hinter Glas

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Wie ein Spiegel ist Alice bisheriges Leben in tausend Scherben zerbrochen. Sie hat die Enge und Stille, die Tyrannei des Großvaters nicht mehr ausgehalten. Und flieht zu Niko, ihrer großen Liebe. Von ihm erhofft sie sich Geborgenheit und Halt. Mit ihm verbringt sie einen Sommer voller Freiheit. Doch dann verändert sich alles: Niko ist zunehmend unbeherrscht. Im Moment der größten Verzweiflung gelingt es Alice, sich aus dem Strudel zu befreien. Julya Rabinowich schreibt mit einer erzählerischen Intensität, wie man sie im Jugendbuch lange gesucht hat. Eindringlich und mit poetischer Kraft schildert sie die Facetten der Gewalt und die Geschichte einer Emanzipation.     Moderation: Florian Baranyiweiterlesen
  • Katja Sturm-Schnabl

Katja Sturm-Schnabl

Erinnerungen

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Geschichte persönlich erzählt und erlebt: Katja Sturm-Schnabl, die nationalsozialistische Verfolgung als Kärntner Slowenin erleben musste, und Cristina Budroni, deren Großvater vielen Jüdinnen und Juden zur Flucht verholfen hat, was ihn und seine Familie selbst zu Verfolgten machte, sprechen mit der Herausgeberin der Buchreihe „Erinnerungen“, Renate S. Meissner, über ihre Zeugenschaft aus der Sicht der ersten und zweiten Generation sowie über die Wichtigkeit, persönliche Lebensgeschichten als Teil eines großen Geschichtsnarrativs zu bewahren.   Moderation: Renate S. Meissner Lesung und Gespräch: Katja Sturm-Schnabl und Cristina Budroniweiterlesen
  • Theresa Prammer

Theresa Prammer

Auf dem Wasser treiben

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Jede von Stefans Beziehungen scheitert. Die Frauen verlassen ihn entnervt, weil er nie spricht. Schon gar nicht über die große Leere, die seit dem Weggang seines Vaters in ihm ist. Stefan war erst acht, als nach einem Tag an der Donau seine Familie auseinanderbrach. Jetzt weiß er nicht, wie er auf die Frau zugehen soll, die er bewundert.  Als seine Mutter Hannah von ihrer Geburtstagsfeier wegläuft und unauffindbar bleibt, ist das für ihn der nächste Schlag. Gibt es für Beziehungen ein Geheimnis, das er nicht kennt? Stefan beginnt nach Hannah zu suchen, der Gedanke, noch jemanden zu verlieren, ist für ihn unerträglich. Es ist auch eine Suche danach, was Menschen verbindet und zusammenhält   Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Thomas Ott

Thomas Ott

Bande dessinée - Comicfestival der Frankophonie

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Thomas Ott wurde 1966 in Zürich geboren. Nach Abschluss seiner Ausbildung als Grafiker 1987 lebte und arbeitete er als selbständiger Illustrator und Comiczeichner in Zürich und Paris. Er veröffentlichte mehrere Comicalben und illustrierte für diverse Magazine und Zeitungen im In- und Ausland. 1998 absolvierte Ott die Filmschule an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGKZ). Er lebt seither mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wieder hauptsächlich in Zürich, illustriert, musiziert, tätowiert und ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Ott verwendet für seine Comics meist die sogenannte Schabkartontechnik, bei der aus einem schwarz beschichteten, ursprünglich weißen Karton mittels eines Japanmessers Linien und Flächen herausgekratzt werden. Seine Bücher werden in der Schweiz, in Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Tschechien, Schweden, der Türkei, Argentinien, Russland und den USA herausgegeben. Thomas Ott im Gespräch mit Cuno Affolter.weiterlesen
  • Katrin Feindt, Daniela Engelking

Katrin Feindt, Daniela Engelking

Erfüll dir dein Buch - Wie Self-Publishing funktioniert

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Mit BoD kann jeder sein eigenes Buch professionell über den Buchhandel veröffentlichen – ob als Printbuch oder E-Book. BoD-Buchexperten zeigen Schritt für Schritt, wie Self-Publishing funktioniert und auf was Autoren bei der Veröffentlichung achten sollten, um Leser mit ihren Geschichten zu begeistern.weiterlesen
  • Martina Lessing

Martina Lessing

Miniaturen. Fingerfood & Co aus Österreich

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Egal ob Wiener Schnitzel, Kalbsgulasch, Gefüllte Paprika, Buchteln oder Brandteigkrapferl – die österreichischen Klassiker erfreuen sich immer großer Beliebtheit. Die erfolgreiche Köchin und Cateringspezialistin Martina Lessing zeigt ihre leichte, einfache, aber doch raffinierte österreichische Küche und das in altbewährter, geschrumpfter Fingerfoodmanier – perfekt für jeden Besuch und jede Party. Neben Tipps zur cleveren Vorbereitung, Profi-Tricks und Neuinterpretationen enthält das Buch auch Anekdoten rund um die einzelnen Rezepte – von ihren Entstehungsgeschichten wie der Legende vom Kaiserschmarrn bis hin zu literarische Verewigungen. Kennen Sie etwa den Brandteigkrapferl-Monolog von Thomas Bernhard oder wissen Sie, warum die Krautfleckerln der Tante Jolesch so gut waren? Moderation: Julian Kutosweiterlesen

Das händische Buchbinden wie im Mittelalter

Hauptprogramm
Stand Nr. C18
Bei diesem Schauworkshop zum Thema "Das händische Buchbinden wie im Mittelalter" sind alle, Groß und Klein sowie Alt und Jung herzlich eingeladen. Gezeigt wird von erfahrenen Buchbindern, wie der Buchblock für die händische Bindung vorbereitet wird, die echten Bünde geschnürt, die Kapitale gestochen und nicht zuletzt die jeweiligen Einbände verleimt werden.weiterlesen
11.15-12
  • Birgit Unterholzner

Birgit Unterholzner

Weißt du, wo es Katzen und Hunde regnet?

Kinder (Alter: 4 bis 7 Jahre)
Kinderbühne
Mia liebt den Regen. Sie kann gar nicht damit aufhören sich auszumalen, was sie alles bei Regenwetter tun könnte. Frau Ernestine sagt nur: „Pfui Teufel, Regen ist nass.“ Aber sie kann lachen, wenn es Stuhlbeine regnet, wie in Griechenland, oder Katzen und Hunde, wie in England. Birgit Unterholzner erzählt von der Magie des Regens und erfindet gemeinsam mit den Kindern neue Regengeschichten. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
11.15-12.15
  • Thierry Martin, Stéphane Sénégas, Frédéric Maupomé

Thierry Martin, Stéphane Sénégas, Frédéric Maupomé

Signierstunde

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne, Signierbereich, Stand Nr. A16
Thierry Martin, Frédéric Maupomé und Stéphane Sénégas signieren.weiterlesen
11.30-12
  • Lorenz Langenegger

Lorenz Langenegger

Jahr ohne Winter

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Jakob Walter läuft nicht schneller, liebt nicht tragischer und ist nicht klüger als andere. Zum Helden taugt er nur in seinem Alltag. Bis ihn eines Tages ein unerwarteter Anruf erreicht: Ursula ist krank, sie braucht dringend eine Stammzellenspende, und er, Jakob, muss ihre Tochter Edith finden. Dass Edith seine Exfrau ist und dass er seit fünf Jahren kein Wort mit ihr gewechselt hat, ist das eine Problem. Das andere: Sie ist in Australien, um an einer Schweigemeditation im Outback teilzunehmen. Und: Das Outback ist groß, Australien ist weit weg, und Jakob Walter fliegt nicht gern. Aber wie jeder andere träumt er manchmal davon, ein Abenteurer zu sein.  weiterlesen
  • Emmerich Tálos

Emmerich Tálos

Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Die Etablierung einer erstmaligen schwarz-blauen Regierung war im Jahr 2000 von heftigen innerösterreichischen und internationalen Konflikten begleitet. Günstigere Startbedingungen gab es 2017 für die Neuauflage einer ÖVP/FPÖ-Regierung unter dem Führungsduo Kurz/Strache, die allerdings ebenso wie die Regierung Schüssel I vorzeitig aufgelöst wurde. Auch Schwarz/Türkis-Blau war mit dem Anspruch angetreten, Stil und Inhalt der Politik in Österreich einschneidend zu ändern. Inwiefern dieser Anspruch beider schwarz-blauen Regierungen umgesetzt wurde, diskutiert der Herausgeber Prof. Emmerich Tálos anhand einiger ausgewählter Beiträge des Sammelbandes „Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich“.weiterlesen
  • Martin Walker

Martin Walker

Menu surprise

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
In seinem elften Fall hat Bruno, Chef de police im französischen Périgord, eine besonders knifflige Aufgabe zu lösen: Ausgerechnet, als er einen Koch- Workshop für Feriengäste leiten soll, kommt es zu einem spektakulären Doppelmord. Dasind Brunos Recher- chekünste gefragt. Auch in „Menu surprise“ vermag Bestsellerautor Martin Walker sein Publikum zu unterhalten – und zu überraschen. Übersetzung: Alexander Žigo  Moderation: Karoline Thaler, ORF     "Menu surprise" aus dem Englischen von Michael Windgassen.weiterlesen
  • Guy Delisle

Guy Delisle

Bande dessinée - Comicfestival der Frankophonie

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Guy Delisle, geboren 1966 in Québec, ist ein kanadischer Comicbuchautor und Animationsfilmemacher. Nach dem Studium der bildenden Künste widmete er sich der Animationskunst am Sheridan College Oakville (Ontario) und arbeitete anschließend mehrere Jahre in Montreal, Europa, Asien und La Reunion. Sein erster Kurzfilm, "Drei Kleine Katzen", entstand 1994. Delisles Erfahrungen im Animationsfilmbereich in Asien gaben ihm die Inspiration für seine ersten autobiographischen Comics, "Shenzhen" (2001) und "Pyongyang" (2003). 2007 folgte er seiner Frau für ein Ärzte-ohne-Grenzen Projekt nach Myanmar. Im Zuge dessen entstand "Chroniken aus Burma". Die Jahre 2008-2009 verbrachte Delisle mit seiner Familie in Israel und verfasste "Chroniken aus Jerusalem", was ihm beim Festival d’Angoulême 2012 den Preis für das beste Album einbrachte. 2013 startete er seine Serie "Ratgeber für schlechte Väter", eine humoristische Kurzgeschichtensammlung über die Tücken der Kindererziehung. Bereits seit dem Jahr 2005 inspirierten ihn seine Kinder zur Serie "Louis". 2016 erschien "Fliehen — Erzählungen einer französischen Geisel im Kaukasus". Seine Werke wurden in etliche Sprachen, dar- unter Deutsch, übersetzt. Guy Delisle im Gespräch mit Barbara Kadletz.weiterlesen
11.45-12.45
  • Thomas Ott

Thomas Ott

Signierstunde

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne, Signierbereich, Stand Nr. A16
Thomas Ott wurde 1966 in Zürich geboren. Nach Abschluss seiner Ausbildung als Grafiker 1987 lebte und arbeitete er als selbständiger Illustrator und Comiczeichner in Zürich und Paris. Er veröffentlichte mehrere Comicalben und illustrierte für diverse Magazine und Zeitungen im In- und Ausland. 1998 absolvierte Ott die Filmschule an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGKZ). Er lebt seither mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wieder hauptsächlich in Zürich, illustriert, musiziert, tätowiert und ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Ott verwendet für seine Comics meist die sogenannte Schabkartontechnik, bei der aus einem schwarz beschichteten, ursprünglich weißen Karton mittels eines Japanmessers Linien und Flächen herausgekratzt werden. Seine Bücher werden in der Schweiz, in Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Tschechien, Schweden, der Türkei, Argentinien, Russland und den USA herausgegeben.weiterlesen
12 Uhr
12-12.30
  • Christian Schacherreiter

Christian Schacherreiter

Lügenvaters Kinder

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Fritz und Bruno belügen Familie, Freunde und Frauen. Sie sind großsprecherische Tunichtgute und Hochstapler, die unangenehme Wahrheiten durch Lügen umgehen. Wie lange man aber mit einer Lüge durchs Leben kommt, weiß Christian Schacherreiter auf humorvolle Weise darzustellen, als die beiden Erzählstränge um Bruno und Fritz plötzlich aufeinandertreffen – die schlimmstmögliche Wendung der Dinge!   Moderation: Günther Kaindlstorfer  weiterlesen
  • Elisa Tomaselli

Elisa Tomaselli

Wen kümmert's? Die (un)sichtbare Sorgearbeit in der Gesellschaft

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Wir helfen, begleiten, pflegen, erziehen und unterstützen. Das Sorgen um andere ist fester Bestandteil unserer menschlichen Existenz. Viele leisten sie gratis, andere in Form von Lohnarbeit: Ein Großteil der sorgenden Arbeit wird in Österreich von Frauen verrichtet. Der Sozial- und Pflegebereich sowie der unsichtbare Bereich der Hausarbeit sind weiblich. Und schlechter oder gar nicht bezahlt. Die Gründe, warum sich diese Geschlechterverhältnisse so hartnäckig halten, sind vielschichtig: Geschlechterstereotype, Erwartungshaltungen, soziale Normen, institutionelle- und Arbeitsmarktfaktoren. Sie alle zementieren und reproduzieren die ungleiche Aufteilung der Sorgearbeit. Bleibt die Frage: Wie können sowohl Frauen als auch Männer aus diesem sozialen Korsett ausbrechen?   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1  weiterlesen
  • Andreas Salcher

Andreas Salcher

Der talentierte Schüler und seine ewigen Feinde

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
In einer aktualisierten Neufassung seines Long- und Bestsellers beleuchtet Andreas Salcher unser Schulsystem aus der noch immer völlig verdrängten Perspektive des talentierten Kindes. Alle Kinder haben eine Vielzahl von Talenten. Warum werden diese Lebenschancen in unserem Schulsystem noch immer vernichtet? Dabei wissen wir genau, wie gute Schulen funktionieren. Warum schaffen wir diese dann nicht für alle Kinder? Österreichs härtester Schulkritiker scheut sich nicht, mit Daten und Fakten die ewigen Feinde des talentierten Schülers zu entlarven. Und er zeigt, wie man sich die Freude am Lernen trotzdem nicht verderben lassen muss.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Vincent Paronnaud (Winshluss), Matthieu Bonhomme

Vincent Paronnaud (Winshluss), Matthieu Bonhomme

Bande dessinée - Comicfestival der Frankophonie

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Vincent Paronnaud (Winshluss) und Matthieu Bonhomme im Gespräch mit Cuno Affolter.weiterlesen
  • Michael Schottenberg

Michael Schottenberg

Von Träumen und Schiffen

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Michael Schottenberg, Dancing Star und einstiger Theatermann, genießt sein neues Leben als Reiseschriftsteller: Diesmal treibt ihn die Abenteuerlust an Bord des Frachtschiffs MS Karina. Drei Wochen lang begleitet er als „Seebär auf Zeit“ die Crew bei ihren Fahrten durch die sturmgepeitschte Nord – und Ostsee, zwischen Deutschland und Schweden, den Niederlanden und Großbritannien.   Moderation: Ernst Grandits, 3satweiterlesen
12-12.45
  • Renate Welsh

Renate Welsh

Zeit ist (k)eine Torte

Kinder (Alter: ab 8 Jahren)
Kinderbühne
"Es tut mir leid, ich habe wirklich keine Zeit!" Weg sind sie, Ellis Eltern. Und der geplante Skiurlaub ebenso. Nun soll Elli auch noch bei der schrulligen Nachbarin, Frau Neudeck, bleiben. Doch Elli mag alte Geschichten und Schräges aller Art. So wird die Woche ein Abenteuer zwischen Autodrom und Zauberflöte – und es bleibt noch Zeit, Ellis Eltern etwas Ruhe beizubringen. Kinder müssen eben Geduld mit Erwachsenen haben. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
  • Katharina Janoska

Katharina Janoska

Romno Power. Kunst und Literatur der Roma im Donauraum des 21. Jahrhunderts

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Kultur ist die Seele Europas. Ein einzigartiges Beispiel dafür ist die wunderbare Kultur der Sinti und Roma, ihre authentische Musik und Tanzkunst und die Poesie ihrer Sprache. Sie ist wahrhaft europäisch, weil sie – allen Ausgrenzungen zum Trotz – keine Grenzen kennt. Und sie spiegelt die eigene Leidensgeschichte wider. Vor diesem historischen und gesellschaftlichen Hintergrund fand vom 13.-21. September das erste Mal das ROMNO POWER FESTIVAL in Ulm (Baden-Württemberg) statt. Mit Konzerten, Lesungen, Filmen, Diskussionen und vielen Begegnungen wollen die Initiatoren die Vielfalt der Kultur und Lebenswelt der Sinti und Roma nahebringen – als bewusster Beitrag gegen Antiziganismus, Hass und Rechtspopulismus in unseren Gesellschaften. Die Kulturwoche wurde von der Europäischen Donau-Akademie in Zusammenarbeit mit dem baden-württembergischen Landesverband der Sinti und Roma veranstaltet. Ist dieses Festival ein aussichtsreiches Modell für die Zukunft? Wo stehen Kunst und Literatur der Roma und Sinti heutzutage? Wie und wo kann man ihnen begegnen? Wie ist ihre Situation in Österreich? In Deutschland? Und im weiteren Donauraum? Diese und weitere wichtige Fragen werden von den Initiatoren und Mitwirkenden des ROMNO POWER FESTIVAL erörtert. Eine gemeinsame Veranstaltung der Donau Lounge und der Europäischen Donau-Akademie Ulm.weiterlesen
  • M.C. Roberts

M.C. Roberts

Bühnen-Talk: Erfolgreich schreiben im Genre Krimi/Thriller

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Krimis und Thriller zählen zu den beliebtesten und erfolgreichsten Genres im Self-Publishing. Aber was macht einen guten Krimi aus? Wie baue ich als Autor Spannung auf und fessele mit der Geschichte meine Leser? Wie entwickle ich als Autor Figuren, mit denen man mitfiebert und wie wecke ich die gewünschten Emotionen beim Leser?  Schreibcoach und Krimiautorin Barbara Drucker und das Autorenduo M.C. Roberts und R.F. Maclay geben Tipps zum Aufbau und Schreiben von spannenden Geschichten, gewähren Einblicke in die Entstehung ihrer Werke und beantworten Fragen zum Genre Krimis und Thriller.   Moderation: Iris Kirbergweiterlesen
12-13
  • Malte Rubach

Malte Rubach

Kaffee-Apotheke

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Endlich Schluss mit den Kaffee-Mythen – was die starke Bohne für unsere Gesundheit tun kann! Der tägliche Kaffee gehört für vielen Menschen fest zu ihren Alltagsgewohnheiten und steigert ihre Lebensqualität. Doch hartnäckig hält sich die Ansicht, dass Kaffee schädlich für die Gesundheit sei. Solche Mythen entlarvt der Ernährungs-Wissenschaftler und Kaffee-Experte Dr. Malte Rubach in seiner „Kaffee-Apotheke“. Er führt er uns nicht nur auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt des Kaffees, sondern geht auch auf die positiven Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit ein. Denn was viele nicht wissen: Die starke Bohne macht nicht nur wach, sie wirkt auch positiv auf Herz und Kreislauf, Leber, Nieren und die Verdauung. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
12.15-13.15
  • Guy Delisle

Guy Delisle

Signierstunde

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne, Signierbereich, Stand Nr. A16
Guy Delisle, geboren 1966 in Québec, ist ein kanadischer Comicbuchautor und Animationsfilmemacher. Nach dem Studium der bildenden Künste widmete er sich der Animationskunst am Sheridan College Oakville (Ontario) und arbeitete anschließend mehrere Jahre in Montreal, Europa, Asien und La Reunion. Sein erster Kurzfilm, "Drei Kleine Katzen", entstand 1994. Delisles Erfahrungen im Animationsfilmbereich in Asien gaben ihm die Inspiration für seine ersten autobiographischen Comics, "Shenzhen" (2001) und "Pyongyang" (2003). 2007 folgte er seiner Frau für ein Ärzte-ohne-Grenzen Projekt nach Myanmar. Im Zuge dessen entstand "Chroniken aus Burma". Die Jahre 2008-2009 verbrachte Delisle mit seiner Familie in Israel und verfasste "Chroniken aus Jerusalem", was ihm beim Festival d’Angoulême 2012 den Preis für das beste Album einbrachte. 2013 startete er seine Serie "Ratgeber für schlechte Väter", eine humoristische Kurzgeschichtensammlung über die Tücken der Kindererziehung. Bereits seit dem Jahr 2005 inspirierten ihn seine Kinder zur Serie "Louis". 2016 erschien "Fliehen — Erzählungen einer französischen Geisel im Kaukasus". Seine Werke wurden in etliche Sprachen, dar- unter Deutsch, übersetzt.weiterlesen
12.30-13
  • Egyd Gstättner

Egyd Gstättner

Mein Leben als Hofnarr

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Ein Roman oder kein Roman? Wahr oder erfunden? Der Autor Egyd Gstättner spielt mit der Figur Egyd Gstättner Verstecken: Was kann man wem glauben? Ein Schriftstellerleben ist aufregend und glamourös: Einige Jahre vor seinem fünfzigsten Geburtstag hört der Kärntner Schriftsteller Egyd Gstättner M. A. Numminen und wartet bange auf Nachricht seines Verlags. Sein Kind hat hohes Fieber und aus unerfindlichen Gründen erscheinen seine Beiträge nicht mehr in der Zeitung. Seine Gedanken wandern von Fußball zu Erfolg oder Nichterfolg seiner Kollegen, von seiner Frau zum Landeshauptmann. Nach der Chronologie eines Tagebuchs erfährt man hier das Intimste eines Schriftstellers – und kann sich nie sicher sein, wen man hier liest: den Autor oder seine Figur. Witz und pointierte Betrachtungen prägen die Erzählungen aus dem Leben des Hofnarren, der alles sagen darf.   Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Sibylle Hamann

Sibylle Hamann

Adelheid Popps "Jugend einer Arbeiterin"

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Adelheid Popp war die erste Frau, die am 4. März 1919 im österreichischen Parlament das Wort ergriff. Sie war ein Kind aus den Wiener Elendsquartieren, aus einer bitterarmen, patriarchalen, gewalttätigen, bildungsfernen Zuwandererfamilie. Doch sie überwand die Hindernisse ihres Herkunftsmilieus und wurde zur Pionierin der österreichischen Frauenbewegung. Wie gelang das? Was können wir von ihr lernen? Welche Kräfte sind es, die bis heute Kinder aus ähnlichen Milieus kleinhalten? Adelheid Popps »Jugend einer Arbeiterin« ist ein Schlüsselwerk der sozialdemokratischen Frauenbewegung. Sibylle Hamann und Katharina Prager stellen in einer neuen historisch und politisch kommentierten Ausgabe die Erinnerungen Adelheid Popps in einen aktuellen Kontext.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Doris Knecht

Doris Knecht

Weg

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Heidi und Georg im Fernen Osten: In ihrem aktuellen Roman schickt Doris Knecht zwei ganz und gar unterschiedliche Menschen – einst ein Paar, inzwischen getrennt – auf einen Roadtrip nach Vietnam und Kambodscha, auf die Suche nach dem Einzigen, was sie gemeinsam haben: ihre Tochter, schon erwachsen, aber mit psychischen Problemen. Ein spannender Roman im paradigmatischen Doris-Knecht-Sound.   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Olivier Grenson

Olivier Grenson

Bande dessinée - Comicfestival der Frankophonie

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Olivier Grenson wurde 1962 in Charleroi (Belgien) geboren. Nach seinem Trickfilm- Studium an der ERG, der Hochschule für graphische Künste in Brüssel, arbei- tete er im Atelier von Eddy Paape und publizierte im Magazin Tintin. Nach seiner Begegnung mit Michel Oleffe im Jahr 1990 wurde er einem breiten Publikum bekannt (Carland Cross). In weiterer Folge erschuf er seinen eigenen Helden - Niklos Koda. Nach einem ersten Zyklus mit 10 Ausgaben erschien 2013 ein neues Werk in Farbe. Seine Lehrtätigkeit an der ERG wird von außergewöhnli- chen Neuerscheinungen begleitet. Derzeit arbeitet er an einer Graphic Novel mit dem Titel Die paradoxe Fee, die Geschichte dazu stammt von seiner Partnerin Sylvie Sorg. Olivier Grenson im Gespräch mit Barbara Kadletzweiterlesen
12.45-13.30
  • Afnan Al-Jaderi, Thomas Schmidinger

Afnan Al-Jaderi, Thomas Schmidinger

Schlingelschleim und Schleimdaheim

Kinder (Alter: ab 6 Jahren)
Kinderbühne
Im Garten der Bäuerin Gertrude spielen sich dramatische Szenen ab, seit sie versucht Enten gegen die Schnecken einzusetzen, die in ihrem Komposthaufen leben. Im letzten Moment wird die Nacktschnecke Luca von einer Häuschenschnecke gerettet und es beginnt eine spannende Liebesgeschichte, in der es um Geschlechtervielfalt, Rassismus und den Umgang mit "Anderen" geht. Erzählt von Thomas Schmidinger und liebevoll illustriert von Afnan Al-Jaderi zum Vorlesen und Selbstlesen für Kinder ab sechs Jahren. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
12.45-13.45
  • Matthieu Bonhomme

Matthieu Bonhomme

Signierstunde

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne, Signierbereich, Stand Nr. A16
Matthieu Bonhomme, geboren 1973 in Paris, war seit seiner Kindheit sehr angetan von Comics, besonders denen des Künstlers Peyo (Die Schlümpfe, Johann und Pfiffikus etc.). Nach einem Abschluss in angewandter Kunst traf er mit Christian Rossi (Jim Cutlass, W.E.S.T. u.a.), Jean-Claude Mézières (Valerian & Veronique) und Serge Le Tendre (Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit) drei Comic-Veteranen, die ihn in die Arbeit des Comic-Künstlers einführten. Nach Arbeiten für verschiedene Jugendmagazine, wie auch das Spirou, zeichnete er seine erste Geschichte Victor et Anaïs für eine Zeitschrift. Bereits mit seinem ersten kompletten Album, L’âge de la raison, bedachte man ihn 2003 mit dem Preis für das beste Alben-Debüt in Angoulême. Sein folgendes Werk, Le Voyage d’Esteban (dt. Esteban), erscheint in Deutschland, ebenso wie Texas Cowboys seine Zusammenarbeit mit Lewis Trondheim, seit 2011/2012 bei Salleck. https://www.carlsen.de/urheber/matthieu-bonhomme/97746weiterlesen
13 Uhr
13-13.30
  • Angela Krauß

Angela Krauß

Christine Lavant Preis

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Die Preisträgerin Angela Krauß im Gespräch mit Karl Wagner und Brigitte Schwens-Harrant (Die Furche). Der Christine Lavant Preis würdigt SchriftstellerInnen, die in ihrem Schaffen einen hohen ästhetischen Anspruch mit humaner Haltung und gesellschaftskritischem Blick vereinen. Die Preisträgerin 2019 ist die deutsche Schriftstellerin Angela Krauß. "Schreiben ist der Autorin Suche, Entdeckung, Erkenntnis. Kurzum: Wer Angela Krauß liest, kommt aus dem Staunen nicht heraus." (aus der Jurybegründung)weiterlesen
  • Lena Doppel-Prix

Lena Doppel-Prix

ABGESAGT- Handbuch Datenschutz

Hauptprogramm, Medien & Digitalisierung, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.weiterlesen
  • Konrad Kramar

Konrad Kramar

Neue Grenzen, offene Rechnungen - TERMINÄNDERUNG

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Ein ungarischer Premier macht einen jüdischen Milliardär für eine antieuropäische Wahlkampagne zum Staatsfeind Nr. 1. In Barcelona gehen nationalistische Politiker für einen diffusen Traum von Freiheit ins Gefängnis und Großbritanniens EU-Gegner inszenieren den Brexit als Kampf gegen die deutsche Übermacht. Europa geht durch die tiefste Krise der Nachkriegszeit: Konrad Kramar hat die Brennpunkte der aktuellen Krise besucht. Er zeigt zwischen populistischem Wahlkampf-Getöse und antieuropäischer Hetze die Risse in Nationen und Gesellschaft auf und verfolgt sie zurück bis zu ihren Ursprüngen in Krieg, Gewalt und Vertreibung. Kramar macht deutlich, warum die derzeitige Politik keine Antworten auf diese Krisen hat und wo sie zu finden wären. Moderation: Wolfgang Popp, Ö1 Bitte beachten Sie den geänderten Termin!  weiterlesen
  • Bernhard Aichner

Bernhard Aichner

Der Fund

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin auf dem Gewissen? Offiziell ist der Fall abgeschlossen – aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der wie besessen Fragen stellt – und Ritas Tod bis zum Ende nicht akzeptieren will. Auch in seinem aktuellen Roman präsentiert sich Bestsellerautor Bernhard Aichner als Meister der gepflegten Spannung.   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Martin Vopěnka

Martin Vopěnka

Meine Reise ins Ungewisse

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
David, ein Mann mittleren Alters, verliert seine Ehefrau und bleibt mit seinem achtjährigen Sohn Benjamin alleine zurück. Um die gemeinsame Trauer zu verarbeiten, brechen Vater und Sohn zu einer Reise auf, die durch Südosteuropa führt – über die Alpen, die Dolomiten, die Adria, die Insel Korfu, bis nach Bulgarien und Rumänien. Die wechselnden, teils unwegsamen Landschaften sind nur das äußere Erscheinungsbild einer Wanderschaft, die vor allem in den Seelen stattfindet. Vater und Sohn kommen sich näher, die Liebe zwischen ihnen wird tiefer. Bis etwas Schreckliches geschieht, das die beiden beinahe für immer entzweit. Moderation: Ursula Ebelweiterlesen
  • Bettina Balàka

Bettina Balàka

Die Tauben von Brünn

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Ein Brieftaubenzüchter, ein Lotteriegewinn und die Geschichte eines großen Betrugs: die Geschichte des berühmt-berüchtigten Wieners Johann Karl von Sothen. Spannend und atmosphärisch dicht erzählt: die Geschichte des berüchtigten "Lotteriebarons" Johann Karl von Sothen. Als der Brieftaubenzüchter Wenzel Hüttler 1840 einen Lottogewinn macht, stiehlt Sothen, der im selben Haus wohnt, den Lottoschein und legt so den Grundstein für sein Vermögen. Nach Hüttlers Tod betreibt dessen Tochter die Brieftaubenzucht in Brünn weiter. Sothen fingiert Verliebtheit, und sie hilft ihm gegen ihren Willen beim Betrug der Lotterie: Wenn in Brünn die Ziehung erfolgt ist, kann man in Wien noch setzen, bis der reitende Bote mit den Gewinnzahlen eintrifft. Eine Taube ist jedoch viel schneller... Sothen wird unermesslich reich und in den Adelsstand erhoben - doch auch für ihn kommt der Zahltag.   Moderation: Ernst Grandits, 3satweiterlesen
  • Kalea Moon

Kalea Moon

Bühnen-Talk: Erfolgreich schreiben im Genre Science-Fiction/Fantasy

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Fantasy gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Genres im Self-Publishing. Doch wie gestalte ich als Autor eine eigene Welt? Wie stelle ich fremde Kulturen lebensnah dar? Und wie entwickle ich fantastische und historische Figuren glaubwürdig? Die Autorinnen und Autoren Kalea Moon, Elenor Avelle und Johannes Schellhorn gewähren Einblicke in die Entstehung ihrer Werke, geben Tipps zum Schreiben fantastischer Geschichten und beantworten Fragen zum Genre Fantasy.   Moderation: Daniela Engelkingweiterlesen
13-14
  • Vivien Belschner, Petra Belschner

Vivien Belschner, Petra Belschner

Süße Rohkostküche - vegan Backen

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Sinne verwöhnende, nahrhafte, rohe Süßigkeiten, Leckereien, Kuchen und mehr: Vivien und Petra Belschner präsentieren die „süße Rohkostküche“. Ist Rohkost möglicherweise etwas für Dich?   •         Hast du dir in deinem Leben einmal oder mehrfach ein persönliches Ziel gesetzt, um gesünder und vitaler zu sein, und es nie lange ausgehalten?  •         Warst du jemals neugierig auf Rohkost?  •         Hast du schon einmal Rohkost Ernährung versucht, aber dann gedacht, es fühlt sich nicht richtig an?  •         Denkst du, dass Rohkost Zubereitung aufwendig ist?  •         Hast du schon begonnen, dich rohköstlich zu ernähren, aber irgendetwas fehlt dir? Macht die Rohkost Ernährung dich unzufrieden?  •         Suchst du immer nach Wegen, um deine Gesundheit zu verbessern, physisch, mental und spirituell?  •         Möchtest du jünger aussehen? Keine Wechseljahrsbeschwerden haben?  •         Möchtest du sinnliche Rezepte haben?  Wenn du hier irgendeine Frage mit JA beantworten kannst, bist du auf dem richtigen Weg in die Rohkost.  Wir präsentieren Dir einen kleinen Einblick in die Rezepte unseres Buches „Vegan Backen“. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
13-17
  • Danny Beuerbach

Danny Beuerbach

Book a Look and Read a Book

Kinder
Gemeinschaftsstand Kinderbuch, Stand-Nr. F03
Book a Look and Read a Book – Danny Beuerbach ist professioneller Friseur und fördert gleichzeitig die Lese- und Schreibfähigkeit von Kindern. Als er selbst keine Zeit fürs Lesen hatte, kam ihm die Idee: Während sie in seinem Friseurstuhl sitzen, lässt er sich von Kindern etwas vorlesen und nimmt ihnen so auch den Schrecken vorm Haareschneiden. Dieses Jahr frisiert Danny Beuerbach auch auf der BUCH WIEN!weiterlesen
13.10
  • Doris Glaser

Doris Glaser

gehört.gewusst. Das Ö1 Quiz live von der BUCH WIEN

Hauptprogramm
Raum 1, 1. OG
Das Ö1 Quiz GEHÖRT.GEWUSST lädt zur schon traditionellen Live-Runde aus dem Sondergastraum im 1.Stock. Doris Glaser wird den KandidatInnen Rätsel aus den Bereichen Literatur, Musik, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft zu knacken geben. Gespielt wird um einen Gutschein für Ö1 CD-Produktionen. Erlesene Hörbücher, Klassiker der Kabarett-Edition u.v.m. stehen zur Auswahl. Auch das Publikum hat die Chance auf einen attraktiven Gewinn. Der Autor und Kabarettist Florian Scheuba wird nämlich als Ehrengast sein druckfrisches, mit Robert Palfrader und Thomas Maurer verfasstes Buch „Wir Staatskünstler – Unser Österreich“ vorstellen und eine Saalfrage stellen. Wer diese richtig beantwortet, nimmt an der Verlosung von Bücher-Gutscheinen und einem signierten Exemplar von „Wir Staatskünstler“ teil. Eine Pflichtlektüre für alle, die Österreich verstehen und dabei doch den Humor nicht verlieren wollen. Einlass ist ab 12:15 Uhr und auch ohne BUCH WIEN Eintritts-Ticket möglich. Beginn der Live-Sendung: 13:10 Uhr. KandidatInnenanmeldung online: oe1.orf.at/quiz/anmeldung, Stichwort „Buch Wien“.weiterlesen
13.15-14.15
  • Olivier Grenson

Olivier Grenson

Signierstunde

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne, Signierbereich, Stand Nr. A16
Olivier Grenson wurde 1962 in Charleroi (Belgien) geboren. Nach seinem Trickfilm- Studium an der ERG, der Hochschule für graphische Künste in Brüssel, arbei- tete er im Atelier von Eddy Paape und publizierte im Magazin Tintin. Nach seiner Begegnung mit Michel Oleffe im Jahr 1990 wurde er einem breiten Publikum bekannt (Carland Cross). In weiterer Folge erschuf er seinen eigenen Helden - Niklos Koda. Nach einem ersten Zyklus mit 10 Ausgaben erschien 2013 ein neues Werk in Farbe. Seine Lehrtätigkeit an der ERG wird von außergewöhnli- chen Neuerscheinungen begleitet. Derzeit arbeitet er an einer Graphic Novel mit dem Titel Die paradoxe Fee, die Geschichte dazu stammt von seiner Partnerin Sylvie Sorg.weiterlesen
13.30-14
  • Tanja Raich

Tanja Raich

Jesolo

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Na, super. Seit gefühlten Ewigkeiten ist Andrea schon mit Georg zusammen, die beiden brutzeln nebeneinander am Strand von Jesolo, und Georg beginnt immer öfter von „Zusammenziehen“ und „Kinder kriegen“ zu reden. Auch Georgs Eltern machen Druck: Wann schafft ihr euch endlich ein gemeinsames Heim? Und wo bleiben die Enkerl? Tanja Raichs Romanheldin fühlt sich wie in einem alten Queen-Song: „Under pressure“.   Moderation: Stephan Hilpold, DER STANDARDweiterlesen
  • Michaela Kastel

Michaela Kastel

Worüber wir schweigen

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
Mastercard-Bühne
Ein emotionaler Thriller. Eine Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Genau das finden Sie auf der BuchWien – und in dem Roman „Worüber wir schweigen“ von Michaela Kastel. Dabei geht es um eine verzwickte Geschichte über einen lang zurückliegenden Mord. Eine Geschichte, die ehemalige Freunde auseinandergetrieben wird. Und die jetzt wieder zum Vorschein kommt. Eine spannende Jagd nach der Wahrheit beginnt. Für Sie auf der BuchWien.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Franzobel

Franzobel

Rechtswalzer

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Franzobels grotesker Polit-Krimi spielt im Jahr 2024. Die politischen Verhältnisse in Österreich haben sich zugespitzt. An der Spitze des Staates steht ein junger, fescher Führer, genannt „der Meister“, dem seine Fans begeistert in die proto-faschistische Diktatur folgen. Der Autor bietet eine Fülle von extravaganten Einfällen auf, um sein Publikum zu unterhalten – und zugleich die Verhältnisse in seinem Heimatland kritisch aufs Korn zu nehmen.   Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Topsy Küppers

Topsy Küppers

Die Brüder Saphir

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
TOPSY KÜPPERS behauptet im neuen TATSACHEN-ROMAN über die jüdische Welt der Sepharden in Erich Kästners Worten: „Wahr ist eine Geschichte dann, wenn sie so, wie sie erzählt wird, hätte passieren können!“ Die Brüder Saphir, drei Männer, deren Verhaltensweisen nicht gegensätzlicher sein könnten. Mordechai, genannt Manni, ist ein Lebenskünstler, mit einem starken Hang zum Glücksspiel und wechselnden Affären.                                       Moische Saphir ist gehbehindert. Er lebt mit seiner kinderreichen Familie in Mea Shearim, dem orthodoxen Stadtviertel von Jerusalem.                                           Menachem, der sich Max nennt, beherrscht das Bankenimperium der Familie und gilt als einer der reichsten Männer der Welt.                                                                                                                                    Laura, die bildschöne Sephardin aus ärmsten Verhältnissen, erreicht was sie will – und doch kann sie das Schlimmste nicht verhindern. Die Geschichte der Brüder Saphir beweist, wie in unserer Zeit die reinste Religiosität, die stärkste Liebe, aber auch die schmutzigste Kriminalität ineinanderfließen. Ein Roman, in dem nichts erfunden ist. SPANNEND –AUFREGEND – EROTISCH – KRIMINELL Moderation: Alexandra Mantlerweiterlesen
13.30-14.15
  • Marjana Gaponenko

Marjana Gaponenko

Vsevolod Nestajko „Abenteuer des Robinson Kukuruso“

Kinder
Kinderbühne
Lesung aus dem Kinderbuch von Vsevolod Nestajko "Abenteuer des Robinson Kukuruso", es liest Marjana Gaponenko, eine berühmte ukrainische Schriftstellerin, die auf Deutsch schreibt. Vsevolod Nestajko (1930-2014) ist einer der bekanntesten Autoren der modernen ukrainischen Kinderliteratur. "Abenteuer des Robinson Kukuruso" ist ein Teil seiner Trilogie "Toreadors (Stierkämpfer) aus Wasjukiwka", die im Jahre 1979 durch den Beschluss des internationalen Rates für die Kinder- und Jugendliteratur in die "Besondere Ehrenliste von Hans Christian Andersen" aufgenommen wurde.  Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
14 Uhr
14
  • Renate Ilsinger

Renate Ilsinger

gehört gesehen gelesen : diese Worte sind lebendig

Belletristik, Hauptprogramm
Stand Nr. D19
Die Autorin Renate Ilsinger zeigt Text- und Bildpassagen und plaudert über den Inhalt ihres neuen Buch- und Ausstellungswerkes. Liebes Publikum, eure Eindrücke werden zu festen Lesezeiten, in Zwiegesprächen, Silent Moments und bei spontanen gemeinsamen Lesungen am Stand ilsinger editions angereichert und erweitert. Spontanes Lesen: Jederzeit am Stand ilsinger editionsweiterlesen
  • Bernhard Aichner

Bernhard Aichner

Der Fund

Belletristik, Hauptprogramm
WOMAN Lounge, Stand Nr. A28
Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin auf dem Gewissen? Offiziell ist der Fall abgeschlossen – aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der wie besessen Fragen stellt – und Ritas Tod bis zum Ende nicht akzeptieren will. Auch in seinem aktuellen Roman präsentiert sich Bestsellerautor Bernhard Aichner als Meister der gepflegten Spannung.weiterlesen
  • Martin Pollack

Martin Pollack

Die Frau ohne Grab

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Nach „Der Tote im Bunker“ folgt Martin Pollack den Spuren seiner Tante, die am Ende des Zweiten Weltkriegs zu Tode kommt und deren Grab nie gefunden wird. Sommer 1945: Die siebzigjährige Pauline Drolc, geborene Bast, wird von jugoslawischen Partisanen in ihrem Heimatort Tüffer, slowenisch Lasko, verhaftet und in das provisorische Internierungslager Schloss Hrastovec gebracht. Wenige Wochen später ist sie tot. Ihr Grab wird nie gefunden. Pauline ist die Großtante von Martin Pollack, dessen Buch über den eigenen Vater, SS-Sturmbannführer Gerhard Bast, zu den Meilensteinen der Erinnerungsliteratur zählt. Und sie ist die Einzige in der stramm deutschnationalen Familie, die am Ende des Zweiten Weltkriegs zu Tode kommt. In seinem detektivisch recherchierten Bericht erzählt Martin Pollack über das Schicksal eines Menschen, das beispielhaft ist für die historischen Verstrickungen an einem kleinen Ort zwischen den Grenzen. Moderation: Mia Eidlhuber, DER STANDARDweiterlesen
  • Isabella Guanzini

Isabella Guanzini

Zärtlichkeiten

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Im Zeitalter der Coolness ist es schwierig geworden, über Zärtlichkeit zu sprechen, ohne sentimental oder kitschig zu klingen. "Zärtlichkeit ist zu einem Nahrungsergänzungsmittel des Privatlebens geworden", schreibt die junge Philosophin Isabella Guanzini. In ihrem engagierten kleinen Buch bricht sie eine Lanze für die sanfte Macht, die uns zunehmend fehlt, um menschlich zu bleiben - oder es überhaupt erst zu werden.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Ursula Poznanski

Ursula Poznanski

Vanitas - Schwarz wie Erde

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
"Vanitas – Schwarz wie Erde" ist der Auftakt zur neuen Thriller-Reihe von "Spiegel"-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Der Plot trägt deutlich florale Züge: Eine Wiener Blumenhändlerin am Zentralfriedhof mit dunkler Vergangenheit ermittelt gegen ein skrupelloses Verbrecher-Syndikat. Mit ihrer Figur Carolin hat Ursula Poznanski eine der ungewöhnlichsten Heldinnen der neueren Kriminalliteratur geschaffen.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Martin Prein

Martin Prein

Letzte-Hilfe-Kurs: Weil der Tod ein Thema ist

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Einen Erste-Hilfe-Kurs zu machen, findet jeder sinnvoll. Er hilft, in Krisensituationen adäquat zu reagieren. Wenn man das Wissen daraus nie anwenden muss, umso besser. Doch noch viel wichtiger ist ein „Letzte-Hilfe-Kurs“ – Empowerment im Umgang mit dem Tod brauchen wir nämlich früher oder später alle. Aus seiner Berufspraxis als Bestatter und Psychologe hat Martin Prein einen einzigartigen Blick auf den toten Menschen. Für ihn gibt es kein „Richtig oder Falsch“ im Umgang mit dem Tod. Empathisch, gewürzt mit Humor, gibt er Hinterbliebenen das Rüstzeug, ihre Handlungsmacht zu wahren, und unterstützt alle anderen darin, für Trauernde trotz eigener Unsicherheiten da zu sein. Mit einem Praxisteil, der die wichtigsten rechtlichen Fragen klärt, sowie hilfreichen Kontaktadressen für Hinterbliebene. Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Martin Walker

Martin Walker

"Menu Surprise" und "Brunos Gartenkochbuch"

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
In seinem elften Fall hat Bruno, Chef de police im französischen Périgord, eine besonders knifflige Aufgabe zu lösen: Ausgerechnet, als er einen Koch- Workshop für Feriengäste leiten soll, kommt es zu einem spektakulären Doppelmord. Dasind Brunos Recher- chekünste gefragt. Auch in „Menu surprise“ vermag Bestsellerautor Martin Walker sein Publikum zu unterhalten – und zu überraschen.   Moderation: Ernst Grandits, 3sat     "Menu surprise" aus dem Englischen von Michael Windgassen.weiterlesen
  • Kirstin Breitenfellner

Kirstin Breitenfellner

Was ist Yoga?

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Buchpräsentation und Lesung von Kirstin Breitenfellner mit anschließender kleiner Yoga-Demonstration Yoga boomt. Und das hat einen guten Grund. Es bietet etwas, das im modernen Leben fehlt: die Aktivierung des Körpers bei gleichzeitiger Entspannung. Yoga fördert die Gesundheit und reduziert Stress. Aber was genau ist Yoga eigentlich? Sport oder Esoterik? Lifestyle oder Religion? Und welche Philosophie steckt dahinter? Fragen wie diese umkreisen die 26 Texte dieses Buches. Es führt von A bis Z durch den Dschungel von Trends und Irrwegen des gegenwärtigen Yoga-Hypes. Dabei stellt es keine konkreten Übungen vor, sondern klärt über die Fallstricke des Yogaübens auf – und stellt am Schluss in einem Lexikon 26 der einflussreichsten Yogastile vor. Jeder Buchstabe erzählt eine abgeschlossene Geschichte und regt zum Schmökern an, zum Hängenbleiben, zum Vor- und Zurückblättern, zum Gegen-den-Strich-Lesen, zum Kontemplieren. Die ebenso tiefgründigen wie humorvollen Illustrationen fügen den Texten eine weitere Ebene hinzu und runden so das Buch auf harmonische Weise ab.   Moderation: Julian Kutosweiterlesen
14.15-15
  • Verena Hochleitner

Verena Hochleitner

Die drei Räuberinnen

Kinder (Alter: ab 8 Jahren)
Kinderbühne
Sie sind die entzückendste und sympathischste Räuberbande, die die Welt je gesehen hat. Verraten darf man es ihnen nur nicht – denn Räuberinnen und Räuber müssen schließlich Angst und Schrecken verbreiten, wilde Raubzüge unternehmen und ein barbarisches Leben führen. Das Stiegenhaus ist ihr Revier und wird zum Räuberwald erklärt. Verena Hochleitner liest aus ihren höchst vergnüglichen Geschichten und zeigt dazu die Illustrationen. Ein Spaß für die ganze Familie! Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
14.30-15
  • Karin Fleischanderl, Gustav Ernst

Karin Fleischanderl, Gustav Ernst

Romane schreiben

Hauptprogramm, Sachbuch
DER STANDARD-Bühne
Endlich loslegen und seine Geschichte erzählen! Ihnen brennt schon lange eine Geschichte unter den Nägeln, die Sie endlich aufs Papier bringen möchten, aber Sie wissen nicht, wie Sie anfangen sollen? – Egal, ob Sie ganz zu Beginn stehen oder Sie schon Schreiberfahrungen gesammelt haben: Gustav Ernst und Karin Fleischanderl – die Gründer der Leondinger Akademie für Literatur, aus der schon zahlreiche verlegte und preisgekrönte AutorInnen hervorgegangen sind – begleiten Sie von den ersten Schreibversuchen über den Aufbau einer komplexen Dramaturgie bis hin zum Feinschliff Ihrer Texte.   Moderation: Mia Eidlhuber, DER STANDARDweiterlesen
  • Menerva Hammad

Menerva Hammad

Wir treffen uns in der Mitte der Welt

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Menerva Hammads Interesse gilt den Menschen auf der ganzen Welt – deren Sichtweisen, deren kulturellen Hintergründen, deren Leben. Sie hat Frauen auf der ganzen Welt zu ihrem Leben interviewt und erzählt deren Geschichten. Und bricht damit viele Stereotype. Sie berichtet von einer Genitalverstümmlerin, die später zur Sexualberaterin wird, von einer jungen Dame, die wie durch ein Wunder aus ihrer Zwangsehe entkommen konnte, von einem Jungen, der sich im falschen Körper gefangen fühlt, und von unzähligen weiteren Frauen, deren Stimmen gehört werden müssen. Mit Wiener Schmäh, ägyptischem Temperament und endloser Hingabe zwischen den Zeilen, werden Türen und Fenster zu Menschen und deren Leben geöffnet.   Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • JANAklar, Thomas Brezina, Michael Buchinger

JANAklar, Thomas Brezina, Michael Buchinger

Podcast: Drei wollen Durchblick

Hauptprogramm
ORF-Bühne
Ein Podcast-Allstar-Dreamteam: Content-Creatorin und Influencerin JANAklar, der YouTuber und Kabarettist Michi Buchinger sowie Bestsellerautor und TV-Produzent Thomas Brezina wollen Durchblick! Sie sprechen über Freundschaften & Familie, LGBTQ, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Dating, Instagram und sind dabei nicht nur äußerst unterhaltsam, sondern auch bestens informiert. Kurz: ein Podcast für alle Lebenslagen!    weiterlesen
  • Dietmar Grieser

Dietmar Grieser

Wien. Wahlheimat der Genies

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Was verbindet den israelischen Pantomimen Samy Molcho, die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja und den amerikanischen Musicalstar Olive Moorefield? Ihre Wahlheimat. Die Erfolgsgeschichte Wiens ist zu einem nicht geringen Teil die Geschichte seiner Zuzügler. Dies zeigt sich besonders an der Prominenz von einst: Prinz Eugen war Franzose, Architekt Theophil Hansen Däne, Burgschauspieler Raoul Aslan Grieche. Möbelfabrikant Michael Thonet war gebürtiger Deutscher – so wie Beethoven und Brahms. Fußballstar Matthias Sindelar hat tschechische, »Hummerkönig« Attila Doğudan türkische Wurzeln. Wie wurden sie alle zu Wienern? Durch Übersiedlung? Durch Anpassung? Am Ende aus Liebe? Dietmar Grieser, selbst Wahlwiener, porträtiert mit dem ihm eigenen Charme prominente Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart, die in Wien ihre berufliche Erfüllung fanden – und ihr persönliches Glück. Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
14.30-15.30
  • Mircea Cartarescu

Mircea Cartarescu

Solenoid

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman um die Phatasiemaschine Solenoid schreibt sich Mircea Cărtărescu endgültig in die Reihe der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart ein. Hohn und Spott erntet ein junger Mann in seinem Literaturkreis, als er dort seinen Text "Der Niedergang" zum Besten gibt. Aus ihm wird nicht wie erhofft ein gefeierter Schriftsteller, sondern ein Lehrer in der Vorstadt von Bukarest. Als dieser namenlose Erzähler jedoch ein Haus in Form eines Schiffes kauft, gerät er in den Bannkreis des Solenoids, einer Art riesiger Magnetspule, die sich unterhalb des Kellers befindet. Deren Gravitationskraft zieht aber nicht nach unten, sondern hebt konsequent alles in die Höhe, was in ihr Umfeld gerät – Menschen, Dinge, ja die Wirklichkeit selbst. Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman hat Mircea Cărtărescu erneut Weltliteratur geschaffen.   Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Rumänisches Kulturinstitut Wien       "Solenoid" aus dem Rumänischen von Ernest Wichner.weiterlesen
15 Uhr
15
  • Martin Walker

Martin Walker

Menu surprise

Belletristik, Hauptprogramm
WOMAN Lounge, Stand Nr. A28
In seinem elften Fall hat Bruno, Chef de police im französischen Périgord, eine besonders knifflige Aufgabe zu lösen: Ausgerechnet, als er einen Koch- Workshop für Feriengäste leiten soll, kommt es zu einem spektakulären Doppelmord. Dasind Brunos Recher- chekünste gefragt. Auch in „Menu surprise“ vermag Bestsellerautor Martin Walker sein Publikum zu unterhalten – und zu überraschen.weiterlesen
  • Gertraud Klemm

Gertraud Klemm

Hippocampus

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Helene Schulze, vergessene Autorin der feministischen Avantgarde, ist tot. Jetzt wird sie als Kandidatin für den Deutschen Buchpreis gehandelt. Ihre Freundin Elvira findet sich unversehens in einer Marketingmaschinerie voll Gier, Neid und Sensationsgeilheit wieder. Empört begibt sie sich auf einen Roadtrip, um die verzerrte Biografie ihrer Freundin richtigzustellen. Was als origineller Rachefeldzug beginnt, wird immer mehr zum Kreuzzug gegen Bigotterie und Sexismus. Gertraud Klemm legt den Finger dorthin, wo es wehtut. Am Beispiel der Literaturbranche zeigt sie, wie es um die gleichberechtigte Wahrnehmung von Frauen tatsächlich steht; und dass es mehr Rebellion und Mut braucht, um wirklich etwas zu verändern.   Moderation: Mia Eidlhuber, DER STANDARDweiterlesen
  • Susanne Gregor

Susanne Gregor

Ö1 Buch des Monats "Das letzte rote Jahr"

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Aus der Fülle literarischer Neuerscheinungen wählt die Ö1 Literaturabteilung das "Ö1 Buch des Monats". Susanne Gregors Roman ist das Ö1 Buch des Monats Oktober.
Miša, Rita und Slavka sind Freundinnen, seit sie denken können. Sie alle wohnen in einem Haus in der Stadt Žilina: die Ich-Erzählerin Miša, 14 Jahre alt, zusammen mit ihrem älteren Bruder Alan und ihren Eltern, die gleichaltrige Rita in der Wohnung darüber, Slavka in der Wohnung darunter. Dabei könnten sie unterschiedlicher kaum sein: Rita ist überzeugte Pionierin, umso unerhörter erscheint es den Freundinnen, dass gerade Ritas Eltern hinter vorgehaltener Hand über eine Flucht nach Österreich sprechen. Rita ist empört, sie will nicht enden wie Slavka, deren Vater sich bereits vor zehn Jahren nach Schweden abgesetzt hat. Slavka interessiert sich wenig für Politik, dafür umso mehr für den neuen Geschichtslehrer, Genosse Baník, und für die Gymnastik, ihre große Leidenschaft. Miša ist die Sensibelste der drei, ihre erste und (vorerst) einzige Liebe gilt der Literatur, was so recht niemand nachvollziehen kann, am wenigsten ihr Vater. Miša bewundert ihre Freundinnen, Rita für ihre Willenskraft, Slavka für ihre Disziplin, sie hat das Gefühl, das Leben würde immer so weitergehen – das Gegenteil ist der Fall: Denn wir schreiben das Jahr 1989, und nichts wird mehr so sein, wie es einmal war.  Moderation: Peter Zimmermann, Ö1
weiterlesen
  • Marc Elsberg

Marc Elsberg

GIER

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
"Stoppt die Gier!", rufen sie. Auf der ganzen Welt sind die Menschen in Aufruhr. Sie demonstrieren gegen Massenarbeitslosigkeit und drohende Sparpakete. Der Nobelpreisträger Herbert Thompson soll eine aufsehenerregende Rede halten: Er hat die Formel gefunden, so heißt es, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu kommt es nicht: Thompson stirbt bei einem Auftragsmord. Marc Elsberg stellt in seinem Thriller die großen, entscheidenden Fragen.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Bernhard Aichner

Bernhard Aichner

Kaschmirgefühle

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
Radio Wien-Bühne
Gibt es Schöneres, als zwei Menschen zuzuschauen, wie sie sich ineinander verlieben? Neues von Starautor Bernhard Aichner: Marie und Gottlieb reden miteinander, anstatt Telefonsex zu haben. Von Anfang an ist da etwas, das die beiden verbindet. Es entwickelt sich ein intensives Gespräch, völlig anonym ist alles, mit großer Lust lügen die beiden sich an. Sie erzählen sich das Blaue vom Himmel und erfinden gemeinsam eine Liebesgeschichte. Eine, die von Minute zu Minute mehr zu ihrer eigenen wird. Große Emotionen und die nötige Portion Spannung treffen in Bernhard Aichners „Kaschmirgefühl“ aufeinander. Ursula Poznanski liest gemeinsam mit Bernhard Aichner aus "Kaschmirgefühle". Moderation: Florian Petautschnig, ORF  weiterlesen
  • Lorenz Gallmetzer

Lorenz Gallmetzer

Von Mussolini bis Salvini

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Quo vadis, Italia? Der ORF-Korrespondent Lorenz Gallmetzer berichtet über den langen Schatten Mussolinis, zeigt auf welche zweifelhafte „Vorreiterrolle“ Italien für faschistische Bewegungen stets einnahm und zieht Bilanz über ein Jahr Regierung unter Salvinis Lega und Beppe Grillos Movimento 5 Stelle. Eine messerscharfe Analyse, die deutlich macht, dass die radikale Rechtswende im drittstärksten Staat der Eurozone mehr ist als eine der gewohnten „Krisen all'italiana".   Moderation: Ernst Grandits, 3satweiterlesen
  • Mira Morton

Mira Morton

Autor*in als Marke

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Eine eigene Autorenmarke ist ein wertvolles Marketinginstrument. Sie schafft Unverwechselbarkeit im immer größer werdenden Leseangebot und sorgt für Sichtbarkeit bei Lesern. Wir zeigen, was alles zu einer erfolgreichen Marke gehört, und wie Autoren im Self-Publishing eine eigene Marke entwickeln und mit Leben füllen können. (Marketing für Fortgeschrittene)weiterlesen
  • Geschichtenkönig Roman Kollmer

Geschichtenkönig Roman Kollmer

Christine Nöstlinger: Die Sache mit dem Gruselwusel

Kinder (Alter: ab 5 Jahren)
Kinderbühne
Joschi plant, seine Schwester mit einem selbst gebastelten Gespenst zu erschrecken. Doch der Plan geht aufgrund eines missglückten Zaubers gründlich in die Hosen. Am Ende steht Joschi mit einem „lebendigen“ Baby-Gespenst da, das er vor der Welt verstecken und zudem unterhalten und mit Spinnweben füttern muss! Ein wunderbares Buch für alle kleinen Gruselfans von der 2018 verstorbenen Schriftstellerin, die Generationen mit ihrem Witz und ihrem unkonventionellen Denken bereichert hat. Geschichtenkönig Roman Kollmer liest aus Christine Nöstlingers Kinderbuch vor.weiterlesen
  • Bernie Rieder

Bernie Rieder

Pollo d'Oro

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Noch nie war Hähnchenfleisch so beliebt wie heute. Dabei liegen die Gründe auf der Hand: Es ist ein leichtes, gesundes, fettarmes Essen, enthält wichtige B-Vitamine, weist einen hohen Eiweißgehalt auf und beflügelt beim Kochen wegen der Fülle an Zubereitungsarten: ob gebraten, gebacken oder frittiert, ob nur Brust, Keulen, Flügel oder auch mal im Ganzen, ob als Suppe, zum Risotto oder mit Wein, ob mit aufregenden Gewürzen oder ungewöhnlichen Marinaden – Huhn schmeckt immer und lässt viel Spielraum für Experimentierfreudige. Was wäre Frankreich ohne Coq au vin, Österreich ohne Grillhendl, Spanien ohne Paella, der gesamte asiatische und orientalische Raum ohne Hähnchen? In diesem Kochbuch sind alle traditionellen Hähnchengerichte weltweit versammelt – von Bernie Rieder neu interpretiert. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
15.30-16
  • Thomas Sautner

Thomas Sautner

Großmutters Haus

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Die Begegnung mit ihrer tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Eines Tages erhält Malina ein rätselhaftes Päckchen, prall gefüllt mit Geldscheinen. Auf dem beigefügten Kärtchen steht lapidar: »Anbei ein paar Zettel mit Nullen drauf. Deine Großmutter.« Malina kann es kaum glauben, hat sie doch die Großmutter seit Jahren für tot gehalten. Also macht sie sich auf den Weg in ihre alte Heimat, zum großmütterlichen Haus, das tief im Wald versteckt liegt. Die alte Dame, die sie dort vorfindet, ist extravagant, ausgeflippt und lebensfroh, zum Wiedersehen bietet sie ihrer Enkelin zunächst einen Joint an …   Moderation: Mia Eidlhuber, DER STANDARDweiterlesen
  • Armin Thurnher

Armin Thurnher

Fähre nach Manhattan

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
College, Black Power, Love and Peace – Armin Thurnher beschreibt den Aufbruch eines jungen Mannes von der österreichischen Provinz ins Amerika der 60er-Jahre. Ein amerikagläubiger junger Mann reist 1967 aus der Provinz in Österreich in die USA, nach New York, in die Metropole der Metropolen, ins Zentrum der Welt. Doch alles ist ganz anders als in seinen Vorstellungen. Er steht an einem Wendepunkt seines Lebens, er taucht ein in eine Welt der Glaspaläste und der Obdachlosen, von Subkultur und Rassismus, Sex und Revolte. Was dieser junge Mann erlebt und was er versäumt, beschreibt Armin Thurnher in diesem so ernsthaften wie ironischen Roman, der dem eigenen Leben nahe ist. Er erforscht, wie einer seine Sicht auf die Welt ändert und wie es kommt, dass er am Ende doch kein Amerikaner wird. Obwohl nicht viel fehlt.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Michael Schottenberg

Michael Schottenberg

Von Träumen und Schiffen

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Michael Schottenberg, Dancing Star und einstiger Theatermann, genießt sein neues Leben als Reiseschriftsteller: Diesmal treibt ihn die Abenteuerlust an Bord des Frachtschiffs MS Karina. Drei Wochen lang begleitet er als „Seebär auf Zeit“ die Crew bei ihren Fahrten durch die sturmgepeitschte Nord – und Ostsee, zwischen Deutschland und Schweden, den Niederlanden und Großbritannien.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Michaela Schlögl und Claudia Prieler

Michaela Schlögl und Claudia Prieler

Die Wiener Staatsoper

Hauptprogramm, Musik, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Die Wiener Staatsoper zählt zu den Top-Opernhäusern weltweit und ist seit eineinhalb Jahrhunderten Magnet für Opernbegeisterte. Einblicke in Architektur und Geschichte des Hauses, aber auch in die Funktionsweise des Repertoirebetriebes, bietet dieser Prachtband. Gemeinsam mit der Fotografin Claudia Prieler hat die Autorin Michaela Schlögl monatelang den Betrieb im Haus dokumentiert. Zahlreiche Künstlerinterviews illustrieren, wie die Zahnräder der hochkomplizierten „Opernmechanik“ tagtäglich ineinandergreifen, auf dass sich abends der Vorhang für höchstkarätiges Musiktheater hebt! Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
15.45-17

Bücherspielplatz

Hauptprogramm, Kinder
Kinderbühne
Das Angebot an Kinderbüchern ist groß und vielfältig. Das ist wunderbar – außer man sucht ein besonderes Geschenk. Egal ob für Ihre dreijährige Tochter oder den 10jährigen Enkel, die Kinderbuchhändlerin Swantje Musa gibt Ihnen Tipps für die schönsten Weihnachtsgeschenke und stellt dabei ihre persönlichen Lieblings-Kinderbücher vor. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
16 Uhr
16-16.30
  • Mircea Cartarescu

Mircea Cartarescu

Solenoid

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman um die Phatasiemaschine Solenoid schreibt sich Mircea Cărtărescu endgültig in die Reihe der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart ein. Hohn und Spott erntet ein junger Mann in seinem Literaturkreis, als er dort seinen Text "Der Niedergang" zum Besten gibt. Aus ihm wird nicht wie erhofft ein gefeierter Schriftsteller, sondern ein Lehrer in der Vorstadt von Bukarest. Als dieser namenlose Erzähler jedoch ein Haus in Form eines Schiffes kauft, gerät er in den Bannkreis des Solenoids, einer Art riesiger Magnetspule, die sich unterhalb des Kellers befindet. Deren Gravitationskraft zieht aber nicht nach unten, sondern hebt konsequent alles in die Höhe, was in ihr Umfeld gerät – Menschen, Dinge, ja die Wirklichkeit selbst. Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman hat Mircea Cărtărescu erneut Weltliteratur geschaffen.   Lesung, Übersetzung: Ernest Wichner Moderation: Ronald Pohl, DER STANDARD     "Solenoid" aus dem Rumänischen von Ernest Wichner.weiterlesen
  • Helga Amesberger, Brigitte Halbmayr, Simon Clemens

Helga Amesberger, Brigitte Halbmayr, Simon Clemens

Meine Mama war Widerstandskämpferin

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Der organisierte Widerstand gegen den Nationalsozialismus wird zumeist männlich gedacht – doch auch Frauen betätigten sich: Sie waren nicht unpolitisch und passiv, ihr Widerstand war nicht auf den humanitären Bereich beschränkt. Wer waren diese Frauen? Wie waren sie organisiert? Eindrucksvoll legen die Autorinnen und der Autor anhand von Einzelschicksalen dar, in welche Netzwerke diese Frauen eingebunden waren und wie ihr Widerstand aussah. Es wird auch das Weiterwirken untersucht: In Interviews mit Söhnen und Töchtern der Widerstandskämpferinnen werden nicht nur die Auswirkungen der Widerstandstätigkeit auf Mutter und Familie, sondern auch die innerfamiliäre Tradierung von Narrativen sowie politischem Bewusstsein ergründet.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Dagmar Koller

Dagmar Koller

Dranbleiben!

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
80 Jahre und kein bisschen leise. Auf keine Zweite passt dieser Spruch besser als auf die ewig junge Dagmar Koller. Was ist die Formel für ihre „innere Sonne“? Was istes, das Dagmar Koller lachen lässt, auch wenn ihr manchmal zum Heulen zumute ist? Wofür lohnt es sich, auch mit 80 noch politisch seine Stimme zu erheben? Begleiten Sie Dagmar Koller auf ihrem abenteuerreichen Parkour durchs Leben.   Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Lisa Mundt

Lisa Mundt

Als meine Therapeutin schwieg

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Eine Psychotherapeutin und drei ihrer Klienten. Alle vier verbindet eines: Sie brauchen Hilfe – Ein Roman über das Geben und Nehmen im psychotherapeutischen Prozess, über die Verletzlichkeit der Menschen, über Stolz und Scham und über die Möglichkeit der Hoffnung in der scheinbaren Unmöglichkeit eines Gesprächs. Lisa Mundts fesselnder Debütroman zeigt mit sprachlicher Präzision und psychologischer Tiefgründigkeit, was es bedeutet, anderen zu helfen, wenn man sich selbst nicht mehr zu helfen weiß. Meisterlich pointiert führt die Autorin durch die inneren Landschaften und Beziehungen der Figuren und erschafft damit ein atmosphärisches Kammerspiel, das in den Bann zieht. Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
16-16.45
  • Martin Pollack

Martin Pollack

Die Frau ohne Grab - Bericht über meine Tante

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Nach „Der Tote im Bunker“ folgt Martin Pollack den Spuren seiner Tante, die am Ende des Zweiten Weltkriegs zu Tode kommt und deren Grab nie gefunden wird. Sommer 1945: Die siebzigjährige Pauline Drolc, geborene Bast, wird von jugoslawischen Partisanen in ihrem Heimatort Tüffer, slowenisch Lasko, verhaftet und in das provisorische Internierungslager Schloss Hrastovec gebracht. Wenige Wochen später ist sie tot. Ihr Grab wird nie gefunden. Pauline ist die Großtante von Martin Pollack, dessen Buch über den eigenen Vater, SS-Sturmbannführer Gerhard Bast, zu den Meilensteinen der Erinnerungsliteratur zählt. Und sie ist die Einzige in der stramm deutschnationalen Familie, die am Ende des Zweiten Weltkriegs zu Tode kommt. In seinem detektivisch recherchierten Bericht erzählt Martin Pollack über das Schicksal eines Menschen, das beispielhaft ist für die historischen Verstrickungen an einem kleinen Ort zwischen den Grenzen. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
16-17
  • Manfred Buchinger, Eva Rossmann

Manfred Buchinger, Eva Rossmann

Entspannt kochen

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Entspannte österreichische Küche – das geht, da sind sich Geschichtenerzählerin Eva Rossmann und Küchenindividualist Manfred Buchinger einig, auch ganz ohne Heimattümelei, ohne Verherrlichung von Althergebrachtem, ohne Wettstreit über die ausgefallenste Zubereitung und das eine beste Rezept. Hier muss sich niemand anstrengen, denn bei diesen Lieblingsrezepten zählen die guten Augenblicke – beim Kochen, beim Essen, beim Zusammensitzen mit lieben Menschen. Alt und neu gehören dabei zusammen wie Regionales und Saisonales, Deftiges und Leichtes – was die Rezeptauswahl von Altwiener Backkarpfen bis Schwarzbeernocken beweist. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
  • Johannes Schellhorn

Johannes Schellhorn

BoD Meet&Greet

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
BoD Stand Nr. F17
"Elementares I - Begegnung" - Eine Welt erschaffen und die Orientierung behalten - ein interaktives Gespräch mit dem Autor Johannes Schellhorn.   Fantasy-Autor Johannes Schellhorn erzählt von seinem Debütroman "Elementares", dem Schreibprozess und welche Herausforderungen das Genre Fantasy mit sich bringt. Dabei geht er gern auf Fragen und Meinungen ein und behandelt wie man eine neue Welt schafft, in Ebenen erzählt und die Orientierung behält.weiterlesen
16.30-17
  • Yishai Sarid

Yishai Sarid

Monster

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Yishai Sarid, einer der bekanntesten Autoren Israels, wirft in seinem Roman ein neues Licht auf die Erinnerungskultur der Shoa. Der 54-Jährige wagt sich an vermeintlich unantastbare Fragen heran und stellt in stillem, unaufgeregtem Ton eingefahrene Denkmuster infrage. "Ein schlankes Buch, das lange nachwirkt", schreibt die israelische Tageszeitung "Haaretz".   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1     "Monster" aus dem Hebräischen von Ruth Achlama.weiterlesen
  • Roland Girtler

Roland Girtler

Die wechselseitige Niedertracht der Wissenschaftler

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Mit Wissenschaft wird für gewöhnlich gesteigerte Redlichkeit im Umgang mit den Gegenständen der Wissenschaft, freundschaftliche Beziehung zu Kollegen und Freude an einer ehrlichen Präsentation der Ergebnisse verbunden. Ehrenhafte Normen dieser Art machen den Nimbus des Wissenschafters traditionell aus. Allerdings scheinen im Alltag des Wissenschafters diese informellen Normen der Ehre bisweilen wenig bedeutsam zu sein. Roland Girtler zeigt in seinem neuen Buch, wie ehrenwerte Wissenschafter sich auf sehr niederträchtige Weise begegnen - wobei sie sich jedoch nach außen aller Hochachtung versichern. Dass auch Studenten wissenschaftliche Ideale nicht immer hochhalten, musste der Autor persönlich erleben.weiterlesen
  • Florian Scheuba, Robert Palfrader, Thomas Maurer

Florian Scheuba, Robert Palfrader, Thomas Maurer

Wir Staatskünstler – Das Buch zum Staat

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
43,1 Millionen Euro. So viel gibt die Republik Österreich für Parteien aus – nirgendwo sonst in Europa ist die staatliche Förderung derartig hoch. Kurz, Rendi-Wagner, Hofer und Co. sind also die wahren „Staatskünstler“. Aber wie schaut es mit ihrer „Kunst“ aus? Seit 2011 stellen die Staatskünstler immer wieder diese Frage. Die erheiterndsten Antworten legen sie nun erstmals als Buch vor.   Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Andrea Löw

Andrea Löw

Happy Running

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Laufend die Welt entdecken: Für Andrea Löw ist das nicht nur ein Traum. Ihr Beruf als Historikerin bringt sie in viele entlegene Ecken der Welt, die die leidenschaftliche Extremsportlerin am liebsten in Laufschuhen erkundet. So viele Länder und Regionen wie möglich kennenlernen, ihre schönsten Laufstrecken entlangrennen und dabei die Fremde und das Abenteuer atmen – für Andrea Löw der Inbegriff des Glücks. Dabei hatte ihr das kaum jemand zugetraut. Nach ihrer Geburt waren ihre Eltern nicht einmal sicher, ob Andrea überhaupt einen Fuß vor den anderen setzen würde. Im Alter von dreißig stand sie vor einer schweren Hüft-OP und die Ärzte attestierten ihr bereits das Ende ihres körperlich aktiven Lebens. Doch Andrea begann zu laufen und fand darin ihre Erfüllung. Unternehmen Sie mit der Autorin in ihrem Vortrag eine kleine Weltreise zu Fuß!weiterlesen