Kategorie:
Ort:
Alter:
Termine
alle ausklappen
alle einklappen
10 Uhr
10-17
  • Christian "Yeti" Beirer

Christian "Yeti" Beirer

Yetis Buchwerkstatt

Kinder (Alter: 6 bis 10 Jahre)
Seminarraum 3
Bei Yetis Buchwerkstatt kannst du mit Nadel und Faden, Buntstiften und Wasserfarben dein eigenes Buch machen! Vorkenntnisse braucht es dafür nicht – der Spaß, die Freude sowie die Neugier für die Sache stehen dabei im Vordergrund! Was für ein Buch möchtest du machen? Ein Tagebuch, einen Krimi, ein Buch über deine Lieblingstiere oder vielleicht das Buch „Meine geheimnisvolle Badeente“? Alles ist möglich!   Die Buchwerkstatt hat am Samstag und Sonntag von 12–17 Uhr geöffnet, du kannst jederzeit kommen und mitmachen. Keine Voranmeldung erforderlich!weiterlesen
10-18
  • Klasse 3BA der Berufsschule für Handel und Reisen

Klasse 3BA der Berufsschule für Handel und Reisen

Büchermenschen

Hauptprogramm, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Stand Nr. A20
Wollten Sie schon immer wissen, wie viele Bücher in einer Buchhandlung stehen, ob alle Antiquare alt sind und was „Jungfrauen“ und „Zwiebelfische“ mit Büchern zu tun haben? Stellen Sie die Fragen, auf die Sie schon immer die Antworten wissen wollten! Im persönlichen Gespräch mit Büchermenschen aus allen Bereichen der Branche erfahren Sie mehr über diesen vielfältigen Mikrokosmos. Besuchen Sie uns gerne am Stand der Fachgruppe für Buch und Medien.weiterlesen

Literaturquiz in der WOMAN-Lounge

Hauptprogramm
WOMAN Lounge, Stand Nr. A28
Das tägliche WOMAN Literaturquiz am WOMAN-Stand! Wenn nicht gerade spannende Gäste auf der WOMAN-Bühne aus ihren neuesten Werken lesen, dreht sich am WOMAN-Stand das Glücksrad. Wer die richtige Kategorie trifft und eine Literaturfrage beantworten kann, bekommt einen Sofortgewinn! Freuen Sie sich auf Fragen zu Titelheldinnen und bekannten Literatinnen aus Österreich und der Welt!weiterlesen
10.15-11
  • Iva Procházková

Iva Procházková

Elias und die Oma aus dem Ei

Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
Dem siebenjährigen Elias fehlen nicht nur Großeltern, er wünscht sich auch, seine Eltern hätten mehr Zeit für ihn. Eines Tages findet er in einem Garten ein Ei. Wenig später schlüpft statt eines Vogels eine alte Frau mit Flügeln aus der Schale – Elias hat eine Großmutter! Wie sich über die flügge werdende Großmutter die Beziehung zwischen Elias und seinen Eltern verbessert, wie Verlust auch zu Bereicherung werden kann – all das erzählt Iva Procházková, die "bedeutendste Autorin tschechischer Gegenwartsliteratur für Kinder und Jugendliche" (Die Zeit) in dieser Geschichte. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
10.30-11
  • Nora Bossong

Nora Bossong

Schutzzone

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Was bedeuten Vertrauen und Verantwortung? Wie greifen Schutz und Herrschaft ineinander? Wie verhält sich Zeugenschaft zur Wahrheit? Und wer sitzt darüber zu Gericht? Hellsichtig und teilnahmsvoll geht die deutsche Autorin Nora Bossong in ihrem Polit-Roman den brennenden Fragen der Gegenwart nach. Im Zentrum des Geschehens steht die UN-Diplomatin Mira, die ihre Rolle während des Völkermords in Burundi kritisch zu hinterfragen beginnt.   Moderation: Lisa Mayr, DER STANDARDweiterlesen
  • Isolde Moser

Isolde Moser

Bruder, komm zum Militär

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Josef Sechtberger nahm 1813 als zwanzigjähriger Artilleriesoldat an der Völkerschlacht bei Leipzig teil. Ein militärisches Großereignis, das im österreichischen Geschichtsbewusstsein kaum präsent ist. Obwohl die österreichische Beteiligung an dieser Schlacht und am darauffolgenden Winter- und Frühjahrsfeldzug 1813/14 wesentliche Beiträge zur ersten Entmachtung Napoleons waren. Die Autorin hat aufgrund von Tagebuchnotizen, die ihr Urururgroßvater hinterließ, sein Soldatenleben recherchiert. Die Hinterlassenschaft ist eine Rarität, gehörte er als Kanonier doch der militärischen Unterschicht an. Von den einfachen Soldaten der napoleonischen Kriege ist wenig Schriftliches überliefert.   Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
  • Georg Markus

Georg Markus

Veranstaltung abgesagt

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.weiterlesen
  • Stefan Soder

Stefan Soder

Die Tour

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Ein Lehrer, der die Schule schwänzt, um sich intimen Obsessionen hinzugeben. Ein erfolgreicher, mit sich hadernder Berater in der internationalen Finanzbranche im privaten Gewissenskonflikt. Mithilfe von dessen Ehefrau überredet Bernd seinen alten Freund Franz zu einer gemeinsamen Skitour. In ihrer Jugend unzertrennlich haben die beiden seit vielen Jahren nichts mehr zu zweit unternommen. Während sie den Berg besteigen, tauchen sie in ihre Vergangenheit ein, die sie verbindet und zugleich unausgesprochen zwischen ihnen steht. Die Perspektive wechselt hin und her wie die Serpentinen, über die sie den Berg hinauf spuren, wie die Schwünge, die sie bei der Abfahrt in den Schnee setzen. Ein Hin und Her, wie auch die Gedanken der beiden changieren, zwischen Offenheit und Rollenspiel, Verklärung und Groll, Verständnis und  Abscheu, Vertrauen und Distanz, endgültigem Bruch und neuer Hoffnung. Ein Roman über Heimat und Entwurzelung, echte Freundschaft und Entfremdung, dörfliche Enge und Verlorenheit in einer globalisierten Welt. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Elisabeth Auer

Elisabeth Auer

100 x Österreich: Sport

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Es lebe der Sport! Wo waren Sie, als Österreichs Fußballer im argentinischen Córdoba ihren legendären Sieg über Deutschland feierten? Wo, als sie in Valencia gegen Spanien eine ihrer bittersten Niederlagen erlitten? Erinnern Sie sich an Thomas Musters French-Open-Sieg oder an die Rekordsiegesserie der österreichischen Skispringer bei der Vierschanzentournee? An Hugo Simons Wunderpferd E. T. oder an die größten Erfolge von Jochen Rindt, Franz Klammer, Renate Götschl und Mirna Jukic? Sportjournalistin Elisabeth Auer versammelt die unvergesslichsten, aufregendsten und emotionalsten Momente der österreichischen Sportgeschichte – ein Buch zum Schmökern, Wiedererinnern und Neuentdecken!   Moderation: Martin Haidingerweiterlesen
11 Uhr
11-11.30
  • Oleksij Tschupa

Oleksij Tschupa

Märchen aus meinem Luftschutzkeller

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Exzentrische Hedonisten und Kleinganoven, einsame Existenzen und widerspenstige Underdogs – Oleksij Tschupa versammelt in seinem Roman eine anarchische Hausgemeinschaft. Mit feinem Gespür für die Absurditäten des menschlichen Daseins schafft der ukrainische Schriftsteller eine elektrisierende Atmosphäre, in der alles möglich zu sein scheint.   Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
  • René Freund

René Freund

Swinging Bells

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Liebe, Sex, Sehnsucht und ein ganz besonderes Fest der Liebe: nach seinem Bestseller "Ans Meer" liefert René Freund mit "Swinging Bells" eine brilliante Beziehungskomödie rund um Weihnachten. Sandra und Thomas haben es geschafft, den verwandtschaftlichen Pflichten zu entkommen, und freuen sich auf Weihnachten zu zweit. Unangenehm ist nur, dass ausgerechnet heute noch die Leute vorbeikommen, die das zum Verkauf angebotene Bett abholen wollen. Als es an der Tür läutet, hofft Sandra, dass die Sache schnell erledigt sein wird. Doch die Käufer, die sich als Leo und Elisabeth vorstellen und eine Flasche Prosecco mitgebracht haben, machen es sich erst einmal im Wohnzimmer gemütlich. Thomas will nicht unhöflich sein, aber irgendwann beschleicht auch ihn der Verdacht, dass hier irgendetwas schiefläuft. Eine brillante Komödie, die mit den Themen Liebe, Sex, Sehnsucht, Angst, Wünschen und Verdrängen spielt.   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Helmut Brandstätter

Helmut Brandstätter

Kurz & Kickl. Ihr Spiel mit Macht und Angst

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
"Es begann mit heiligen Schwüren und endete mit düsteren Drohungen." So fasst der langjährige "Kurier"-Herausgeber Helmut Brandstätter die 17 Monate der Regierung Kurz zusammen. Bundeskanzler Kurz und sein Vize Heinz-Christian Strache wollten zwei Legislaturperioden lang gemeinsam regieren. Und "nicht streiten". Dabei war von Anfang an klar, dass die FPÖ die Republik in Richtung autoritärer Staat umbauen wollte. Ein gescheitertes Projekt – auf das nun bald eine Fortsetzung folgt?   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Wenzel Müller

Wenzel Müller

Phänomen Angst

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Wovor fürchten sich Herr und Frau Österreicher? Was macht das Wesen der Angst aus? Welche Ängste begleiten uns durch das Leben? Wer betreibt das Geschäft mit der Angst? Warum schlägt sich Angst manchmal auf den Magen? Warum kann die Angst vor Krankheit tatsächlich krank machen? Wo verläuft die Grenze zwischen „normaler“ und „krankhafter“ Angst? Welche Ursachen können zu einer Angststörung führen und wie kann eine Angststörung diagnostiziert werden? Dieses Buch gibt Anregungen und Antworten in der Auseinandersetzung mit dem Phänomen Angst. Und es leistet Hilfestellung für alle Betroffenen. Es informiert über professionelle Hilfsangebote und darüber, was man für sich selbst tun kann, um den eigenen Ängsten entgegenzutreten. Moderation: Gerhard Früholz, Chefredakteur Konsumentweiterlesen
11-11.45
  • Balla

Balla

Im Namen des Vaters

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Balla wird aufgrund seiner Vorliebe für groteske und absurde Alltagssituationen oft als der „slowakische Kafka“ bezeichnet. Im Namen des Vaters ist der Rückblick eines namenlosen Erzählers auf sein Leben, seine gescheiterten Beziehungen zu seinen Eltern, den Söhnen, das notorische Fremdgehen, das Zerbrechen seiner Ehe und den Wahnsinn seiner Frau. Mit schwarzem Humor und Ironie versucht er, seiner tragikomischen Situation zu entkommen, doch vor dem Hintergrund des grauen, banalen Kleinstadtlebens schafft er es nicht, gegen „das Ding“ anzukommen, das im Keller des von ihm und seinem Bruder erbauten Hauses wächst. Das Buch wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2012 mit dem renommiertesten slowakischen Buchpreis „Anasoft Litera“. Aus dem Slowakischen übersetzt von Marie-T. Cermann. Moderation: Cornelius Hell Eine Veranstaltung der Donau Lounge in Zusammenarbeit mit: Slowakisches Literatur-Informationszentrum Bratislava, Slowakisches Institut Wienweiterlesen
11-12
  • Liz Pompe

Liz Pompe

Das Spinnen-ABC

Kinder (Alter: ab 5 Jahren)
Kinderbühne
Liz Pompes Spinnen sind tollkühn, schrill oder auch mal ganz brav. Sie lieben das Kino, fahren Motorrad oder bemalen das Klo. Von der klugen Annabell bis zum alten Zvonimir tummeln sich die unterschiedlichsten Spinnen in diesem herrlich schrägen ABC-Buch. Liz Pompe liest und erzählt kleine Episoden und Geschichten zu den einzelnen Zeichnungen, sie bastelt und quizzt mit den Kindern. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
  • Anja Haider-Wallner

Anja Haider-Wallner

Beauty Power

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
In fast allen Kulturen gelten weibliche Gottheiten als Sinnbilder für das Schöne. Je nach Region und Epoche werden sie unterschiedlich dargestellt, was sie jedoch eint, ist ihr Strahlen. Dieses Buch bringt auch dich zum Strahlen. Die Autorin hat die hierfür notwendigen Zutaten aufgespürt und für dich aufbereitet. Regionale Lebensmittel und Rezepte aus aller Welt stehen ebenso im Fokus wie Beauty-Anwendungen für den Glow-Effekt und Übungen zur Selbststärkung. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
  • Katrin Feindt, Daniela Engelking, Iris Kirberg

Katrin Feindt, Daniela Engelking, Iris Kirberg

BoD-Frühstück - Das Meet&Greet für Autorinnen, Autoren und Bloggerinnen und Blogger

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
BoD Stand Nr. F17
Self-Publishing nah und persönlich: BoD lädt herzlich zum Autoren- und Blogger-Frühstück ein.   Der perfekte Start in den Messesamstag: BoD lädt Autoren, Blogger, Leser und Interessierte ganz herzlich zum gemeinsamen Frühstück an den BoD Messestand ein. Lernen Sie beim Meet & Greet das BoD-Team und Autoren persönlich kennen und treffen Sie sich zum Erfahrungsaustausch über neueste Trends im Self-Publishing.weiterlesen

Das händische Buchbinden wie im Mittelalter

Hauptprogramm
Stand Nr. C18
Bei diesem Schauworkshop zum Thema "Das händische Buchbinden wie im Mittelalter" sind alle, Groß und Klein sowie Alt und Jung herzlich eingeladen. Gezeigt wird von erfahrenen Buchbindern, wie der Buchblock für die händische Bindung vorbereitet wird, die echten Bünde geschnürt, die Kapitale gestochen und nicht zuletzt die jeweiligen Einbände verleimt werden.weiterlesen
11.30-12
  • Andreas G. Weiß

Andreas G. Weiß

Trump - Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Hauptprogramm, Sachbuch
DER STANDARD-Bühne
Der Immobilienhändler Donald J. Trump, 45. Präsident der USA, ist mit einem Tempo in das politische Gefüge gerast, dass von den demokratischen Idealen der vergangenen Jahrzehnte wenig übrig geblieben ist. Er erschüttert jene Ordnungen, die ihn zuvor begünstigt haben, in ihren Grundfesten. Was ist da geschehen und wie lässt sich darauf reagieren? Der Theologe und USA-Experte Andreas G. Weiß zeigt die Hintergründe auf, die das Phänomen Trump möglich gemacht haben.weiterlesen

ABGESAGT - Welche Grenzen brauchen wir?

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
ABGESAGTweiterlesen
  • Alex Beer

Alex Beer

Der dunkle Bote

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Wien im November 1920: Ein unerwarteter Kälteeinbruch hat die Ernten vernichtet, jeder dritte Mann ist arbeitslos, und das organisierte Verbrechen hat Hochkonjunktur. Doch der Mordfall, der jetzt die Stadt erschüttert, übertrifft alles bislang Dagewesene: Ein Toter wird bizarr zugerichtet und von einer Eisschicht bedeckt aufgefunden. Kurz darauf taucht ein Bekennerschreiben auf. Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter ermitteln – und das ist nicht das einzige Rätsel, das sie zu lösen haben, denn noch haben sie Xaver Koch nicht aufgespürt, den Mann, der Emmerichs Lebensgefährtin entführt hat und der sich als gefährlicher Gegner entpuppt ...   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Simon Strauß

Simon Strauß

Römische Tage

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Ein junger Mann kommt in die ewige Stadt, um die Gegenwart abzuschütteln. In Rom erinnert er sich. In Rom verliebt er sich. In Rom trauert er. Simon Strauß’ Protagonist trifft auf außergewöhnliche Menschen und findet seine Aufgabe: Alles wahrnehmen, nichts auslassen. Begeistert und melancholisch, leichtfüßig und ergreifend erzählt der deutsche Autor, warum Gegenwart nicht ohne Vergangenheit auskommt. Moderation: Florian Baranyi  weiterlesen
  • René Anour

René Anour

Im Schatten des Turms

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Hinter den Mauern des Narrenturms, der ersten psychiatrischen Heilanstalt der Welt ... Ein hervorragend recherchierter und extrem spannender Roman, der ein außergewöhnliches Stück Medizinhistorie vor der Kulisse weltgeschichtlicher Ereignisse erzählt. Wien, 1787. Der Medizinstudent Alfred ist fasziniert vom sogenannten Narrenturm. Hier werden erstmals die Irrsinnigen behandelt, ein ganz neuer Zweig der Medizin. Doch die Zustände sind erbarmungswürdig. Und der Anblick einer jungen Frau mit seltsamen Malen auf den Armen lässt ihn nicht los. Die junge Adlige Helene war noch nie am Wiener Hof. Ihr Vater hält Schönbrunn für eine Schlangengrube und will seine Tochter möglichst lange von dort fernhalten. Doch er kann sie nicht beschützen. Der Student, der zu viel sieht. Und die Adlige, die frei sein will. Zwei Menschen, ein Schicksal – das sich im Schatten des Turms entscheiden wird … Ein großes historisches Panorama: vom Narrenturm bis nach Schönbrunn, vom idyllischen Jagdschloss bis in die Türkenkriege.   Moderation: Florian Petautschnigweiterlesen
12 Uhr
12-12.30
  • Tomer Gardi

Tomer Gardi

Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Der israelische Autor Tomer Gardi legt eine voltenreiche Scheherezade- Geschichte vor. Ein Schriftsteller sucht beim Arbeitsamt um Unterstützung an – und stößt auf Widerstand: „So einen Beruf gibt es nicht, Schriftsteller.“ Der Autor schlägt einen Deal vor: Er erzählt dem Mann hinterm Schreibtisch eine Geschichte, bei Gefallen erhält er den Stempel. So beginnt das Erzählen ums Überleben.   Moderation: Cornelius Hell   "Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück" aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer.weiterlesen
  • Sebastian Wiese, Nina Horaczek

Sebastian Wiese, Nina Horaczek

Wehrt Euch!

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
In „Wehrt Euch“ verraten „Falter“- Reporterin Nina Horaczek und Jurist Sebastian Wiese, wie politisches Engagement im 21. Jahrhundert aussehen kann und aussehen soll. Da geht es um Fragen wie: Warum sollen wir wählen gehen? Wo können wir eine Demonstration anmelden? Welche direktdemokratischen Mittel gibt es? „Wehrt euch!“ ist ein Aufruf an alle, sich einzubringen.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Jan-Philipp Sendker

Jan-Philipp Sendker

Das Gedächtnis des Herzens

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Der zwölfjährige Ko Bo Bo lebt bei seinem Onkel U Ba in Kalaw, einem Ort in Burma. Er ist ein Kind mit einer ungewöhnlichen Gabe: Bo Bo kann die Gefühle der Menschen in ihren Augen lesen. Dann erzählt ihm sein Onkel von der Tapferkeit des Herzens und einer geheimnisvollen Krankheit seiner Mutter. Bo Bo macht sich auf die Suche nach seinen Eltern. Der Bub ist überzeugt, dass er seine Mutter heilen kann.   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Klaus Oppitz

Klaus Oppitz

Die Hinrichtung des Martin P.

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Martin Pietsch ist 43 Jahre alt, hoffnungslos arbeitslos und gerade dabei, seine Beziehung gegen die Wand zu fahren. Als in einer Wohnanlage ein 17-jähriger Tschetschene ein kleines Mädchen tötet, brennen dem frustrierten und alkoholisierten Pietsch die Sicherungen durch. Er reagiert sich in einem Hassposting gegen den Kindsmörder ab. Pietsch brüstet sich damit, ihn eigenhändig umbringen zu wollen – und erhält dafür euphorischen Zuspruch aus dem Netz. Womit er jedoch nicht rechnet: Er wird tatsächlich beim Wort genommen. Er soll den Täter hinrichten. Und bekommt dafür auch noch eine Menge Geld und einen festen Job. Aber natürlich wird Pietsch niemanden töten. Das kann er doch nicht! Oder? Kann er? Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
12-12.45
  • Stina Wirsén

Stina Wirsén

Wer kann denn da nicht schlafen?

Kinder (Alter: ab 3 Jahren)
Kinderbühne
Heute übernachtet das Häschen beim kleinen Wusel. Zum ersten Mal! Zuerst wird gespielt, dann gibt es Essen, dann muss man aufräumen – und endlich ab ins Bett. Aber einschlafen kann das Häschen leider nicht. Da hilft nur eins: die Eltern aus dem Bett holen und warmer Kakao in der Küche – mitten in der Nacht! Moderation und Dolmetschung: Daniela Syczek   Weitere Termine: 7.11. 18.30 Uhr, Schwedenhaus: Talk on Human Rights in literature for the smallest 9.11. 13.30 Uhr, Kinderbühne „Wer blutet denn da?“     "Wer kann denn da nicht schlafen?" aus dem Schwedischen von Monika Osberghaus.weiterlesen
  • Yordanka Beleva, Rumjana Zacharieva

Yordanka Beleva, Rumjana Zacharieva

Von innen und von außen – ein Blick auf die Literaturszene Bulgariens

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Rumjana Zacharieva und Yordana Beleva vertreten zwei Generationen bulgarischer Schriftstellerinnen. Während Rumjana Zacharieva mit 18 Jahren Bulgarien verlassen und seitdem in Deutschland ein neues Zuhause gefunden hat, lebt und arbeitet Yordanka Beleva in Sofia. Rumjana Zacharieva blieb aber ihrem Heimatland sehr verbunden und obwohl sie die Sprache gewechselt hat, beschäftigt sie sich in ihren zahlreichen Romanen mit bulgarischen Themen. Yordanka Beleva, vor allem als Lyrikerin bekannt geworden, erlebt den politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Wandel in Bulgarien mit und weiß als ein aktives Mitglied der Literaturszene auch viel von den kulturellen Veränderungen zu berichten. Es erwartet uns eine spannende Begegnung von zwei Schriftstellerinnen, die ein gemeinsames Heimatland haben, aber sprachlich und literarisch sehr unterschiedliche Wege eingeschlagen haben. Eine gemeinsame Veranstaltung der Donau Lounge, TRADUKI und des Bulgarischen Kulturinstituts Wien Moderation: Annemarie Türk Lesung: Claudia Carus Dolmetscherin: Petya Lundweiterlesen
  • Sarah Saxx

Sarah Saxx

Bühnen-Talk: Erfolgreich schreiben im Genre Liebesroman

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Romance gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Genres im Self-Publishing. Aber was macht eine gute Liebesgeschichte aus? Wie entwickle ich als Autor liebenswerte und unsympathische Figuren. Wie wecke ich die richtigen Emotionen beim Leser? Und was zeichnet spannende Konflikte aus? Die Romance-Autorinnen Sarah Saxx, Jessica Winter und Daniela Feelbermayr geben Tipps zum Aufbau und Schreiben von romantischen Liebesgeschichten, gewähren Einblicke in die Entstehung ihrer Werke und beantworten Fragen zum Genre Romance.   Moderation: Mira Mortonweiterlesen
12-13
  • Michael Rathmayer, Bernhard Wieser

Michael Rathmayer, Bernhard Wieser

Das Beste von den burgenländischen Hochzeitsbäckerinnen

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Die burgenländische Hochzeitsbäckerei hat längst nicht nur am schönsten Tag des Lebens eine wunderbare Tradition: Von Kekserln und Krapferln über feines Kleingebäck, Schnitten und Kuchen bis hin zu sündhaft guten Torten ist sie bei EinsteigerInnen und erfahrenen BäckerInnen gleichermaßen beliebt. Über 70 abwechslungsreiche, vielfach erprobte Rezepte werden thematisch frisch aufbereitet und durch neue Highlights ergänzt. Mit praktischen Tipps und zahlreichen Fotos zu wichtigen Arbeitsschritten machen Backen und Naschen gleichermaßen Freude.   gemeinsam mit Silvia Kurta-Stipsit   Moderation: Julian Kutosweiterlesen
12.30-13
  • Lisa Spalt

Lisa Spalt

Das Institut

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
In ihrem neuen Roman erzählt Lisa Spalt von einer Welt, in der Poesie als Instrument einer Diktatur missbraucht wird: Wir befinden uns in der weltumspannenden Stadt Lands. Sie wird von Diktator Cramp, einer alle befallenden Zuckung, beherrscht. Dieser äfft die Poesie unverschämt nach und stiehlt ihre Methoden, erfindet Figuren und Realitäten. Nur noch das "Institut für poetische Alltagsverbesserung" kann eingreifen und überrascht mit einem genialen Gegenangriff: Es öffnet der Welt seine Tore, damit alle es von innen und in all seiner fröhlichen Peinlichkeit bewundern können. Die Diktatur wird – so der Plan – das Institut dabei imitieren und unversehens selbst die Hosen runterlassen.   Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
  • Robert Egger

Robert Egger

Der Challenge-Manager

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Der revolutionäre Weg zu mehr Selbstmotivation und Leistungsvermögen Hunderttausende von Euro geben Firmen alljährlich für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter aus. Doch durch Bildung lässt sich keine Verhaltensänderung erreichen. Der Schlüssel für mehr Motivation und effektiveres Arbeiten liegt in den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung: Die Quelle für Kreativität und Effektivität ist das limbische System, der Sitz unserer Emotionen. Wie sich dieses Potenzial erschließen lässt, das erklärt Robert Egger, der »Neurophysiker unter den Managementberatern«. Relevant ist dabei ein ganzheitliches Verständnis des Menschen, seine mentale und physische Fitness. Hirngerechte Kommunikation und wertschätzendes Verhalten sind entscheidende Faktoren. Robert Egger zeigt anhand praktischer Beispiele, wie jeder, der Verantwortung für andere trägt, sich selbst und die anderen zu selbstmotivierten, leistungsfähigen Persönlichkeiten entwickeln kann.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Claudia Rossbacher

Claudia Rossbacher

Steirerrausch

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Wochenlang stand Claudia Rossbacher mit ihrem Krimi auf Platz 1 der österreichischen Bestsellerlisten. Die LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann haben auch diesmal einen kniffligen Fall zu lösen: In Kitzeck in der Südsteiermark wird ein Weinbauer ermordet. Ihre Recherchen führen die beiden Ermittler in dunkle Zeiten zurück...   Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
  • Dieter Chmelar

Dieter Chmelar

ABGESAGT-Tippfehler

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.weiterlesen
  • Gerhard Jelinek

Gerhard Jelinek

Neue Zeit 1919

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Der Erste Weltkrieg ist zu Ende, die Donaumonarchie existiert nicht mehr. 1919 bildet den turbulenten Auftakt des jungen Staates Österreich: Er beginnt mit Hunger, der Spanischen Grippe, dem Elend der Kriegsversehrten, einer Kohlenkrise und Angst vor einer Revolution. Sechs Millionen »Deutsche« der untergegangenen Habsburgermonarchie müssen auf jede Gewissheit hinsichtlich Landesgrenzen, Identität und Zukunft verzichten. Der ehemalige Kaiser Karl verlässt in einem Sonderzug das Land Richtung Schweiz und begegnet am Bahnsteig von Feldkirch Stefan Zweig. Frauen erhalten politische Gleichberechtigung und werden doch von Entscheidungen ferngehalten. Die vagen Hoffnungen auf Frieden zerbersten im Entsetzen über die Bedingungen des Vertrages von St. Germain, in dem der Name »Österreich« den Österreichern aufgezwungen werden muss. Und doch fällt der Spatenstich zum ersten Wiener Gemeindebau, der 8-Stunden-Arbeitstag wird eingeführt, die Todesstrafe wird abgeschafft. Es ist der Beginn einer neuen Zeit … Bestsellerautor Gerhard Jelinek erzählt anhand von Zeitungsberichten, Tagebucheintragungen und Briefen packend und authentisch vom entscheidenden ersten Jahr der Republik Österreich. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
12.45-13.30
  • Lena Raubaum

Lena Raubaum

Qualle im Krankenhaus

Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
Ausgerechnet in den Ferien bekommt Max Kallinger – genannt "Qualle" – eine Lungenentzündung und muss, richtig, ins Krankenhaus. Dorthin, wo man lange warten muss und wo es komisch riecht. Doch genau dort findet der Qualle einen Freund. Den Öner (wie schöner nur ohne "sch"). Und der Öner, der will Tätowierer werden und weil er üben muss, fängt er an auf Qualle zu zeichnen, bis dieser wie ein Comic aussieht. Moderation: Daniela Syczek   Weiterer Termin: 9.11. 10 Uhr, Herder Kinderweltweiterlesen
13 Uhr
13-13.30
  • Erwin Riess

Erwin Riess

Herr Groll und die Donaupiraten

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
DER STANDARD-Bühne
Auf der Donau bei Novi Sad kollidieren zwei Schiffe: eine Motorjacht namens Argo, erbaut und gesteuert von ehemaligen Werftarbeitern aus Korneuburg bei Wien, und ein unbeleuchteter, antriebsloser Kohlefrachter. Donaupiraten klettern aus dem Frachtraum und kapern die Jacht, die nun stromaufwärts in Fahrt gebracht wird. Zur selben Zeit sind in den östlichen Donaustaaten behinderte Menschen und Flüchtlinge vielfältiger Gewalt ausgesetzt. Die Betroffenen wehren sich, Flüchtlingsquartiere und Behindertenheime gehen in Flammen auf, das Betreuungspersonal wird davongejagt oder umgebracht. Ein Roman, der politische und gesellschaftliche Entwicklungen verdichtet und erschreckende Dinge über das gegenwärtige Europa erzählt   Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Max Haller

Max Haller

Migration und Integration

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Die Themen Migration und Integration sind politisch weltweit umstritten. Das hat damit zu tun, dass Wanderungen oft mit massiven sozialstrukturellen Umschichtungen und kulturellen Anpassungsprozessen einhergehen, die nicht frei von Verteilungskonflikten sind. Verstärkt werden diese Konflikte durch mediale und parteipolitische Strategien, welche die Ängste der Bevölkerung vor Veränderungen ausnützen und vorhandene Stimmungen verstärken. Diese Publikation greift siebzehn der wichtigsten Schlagwörter und Thesen dieser öffentlichen Debatten und Behauptungen auf und diskutiert sie sachlich auf der Basis vorliegender wissenschaftlicher Befunde, gegebenenfalls auch unter Verweis auf die Tatsache, dass es dazu gar kein gesichertes Wissen gibt bzw. geben kann. Das Buch wendet sich an alle mit Migration und Integration befassten ExpertInnen und mit dem Thema beruflich befassten Personen in Bund, Ländern, Gemeinden; MitarbeiterInnen öffentlicher und privater Organisationen, die einschlägig aktiv sind; PolitikerInnen; Medien; WissenschaftlerInnen; LehrerInnen an Höheren Schulen. Die Autorinnen und Autoren sind namhafte Wirtschafts- und SozialwissenschaftlerInnen aus über einem Dutzend österreichischer Universitäten bzw. außeruniversitärer Forschungsinstitute.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Barbara Frischmuth

Barbara Frischmuth

Verschüttete Milch

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Barbara Frischmuth erzählt von der Magie der Kindheit – in einem autobiographischen Roman, der die Kriegs- und Nachkriegsjahre im Ausseerland auf beglückende Weise noch einmal lebendig werden lässt. „Komplexität und Einfachheit, Reflexion und Unmittelbarkeit gehen in diesem Roman Hand in Hand und schaffen ein eindrückliches Leseerlebnis“, urteilte Cornelius Hell im „Standard“.   Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Thomas Wolf

Thomas Wolf

Endlich Schluss mit Schmerzen

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Dr. Thomas Wolf behandelt seit fast zwanzig Jahren erfolgreich Schmerzen und sogenannte degenerative Erkrankungen. Seien es Rücken-, Knie- und Hüftschmerzen oder vermeintlich neurologische Symptome wie Kopfschmerzen, Restless Legs und Schwindel. Die von ihm entwickelte Methode des »Nadeltriggern« gilt als Durchbruch in der Schmerzbehandlung. Es geht um ein neues Verständnis von Muskeln und Faszien als die wirkliche Ursache – statt der bisher vorherrschenden Fixierung auf die festen Strukturen – sowie um ein Verfahren, das Schmerzen mehrheitlich dauerhaft und ohne Nebenwirkungen heilen kann. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Judith W. Taschler

Judith W. Taschler

Das Geburtstagsfest

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Eindringlich, schonungslos und unerhört dicht erzählt Judith W. Taschler in ihrem Roman von verdrängten Lebenslügen, der großen Liebe und von Flucht und Heimkehr. „Dieses Buch ist nicht tränendrüsig “, lobte Christine Westermann im „Westdeutschen Rundfunk“, „nein, Judith W. Taschler erzählt lebhaft und auf behutsame Art spannend.“   Moderation: Ernst Grandits, 3satweiterlesen
  • Katrin Feindt, Daniela Engelking

Katrin Feindt, Daniela Engelking

Erfüll dir dein Buch - Wie Self-Publishing funktioniert

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Mit BoD kann jeder sein eigenes Buch professionell über den Buchhandel veröffentlichen – ob als Printbuch oder E-Book. BoD-Buchexperten zeigen Schritt für Schritt, wie Self-Publishing funktioniert und auf was Autoren bei der Veröffentlichung achten sollten, um Leser mit ihren Geschichten zu begeistern.weiterlesen
  • Tino Schlench

Tino Schlench

BloggerInnen-Get together mit Tino Schlench

Medien & Digitalisierung
Hauptverband des Österreichischen Buchhandels, VIP-Bereich, Stand Nr. A04
BloggerInnen aufgepasst! Wir laden euch herzlich zu unserem "Get together" mit einem Impulsvortrag von Tino Schlench ein. Tino Schlench war heuer für den Deutschen Buchblog-Award nominiert und ist der Kopf hinter dem erfolgreichen Blog "Literaturpalast". Er wird mit uns über "Die unerträgliche Leichtigkeit des Bloggens" sprechen, so der Titel seines Vortrages. Während es in den Kulturredaktionen zu immer weiteren Einsparungen kommt, boomt der Austausch über Literatur in den sozialen Netzwerken. Buch-Accounts auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. erzielen dabei eine Reichweite, von der das klassische Feuilleton nur träumen kann. Grabenkämpfe um Relevanz und Deutungshoheit sind vorprogrammiert. In seinem Impulsvortrag spricht Tino Schlench, der auf Instagram unter dem Namen @literaturpalast über Veröffentlichungen aus Osteuropa schreibt, über aktuelle Entwicklungen in der BloggerInnen-Szene. Im Anschluss wird zum gemeinsamen Gespräch geladen. Für Snacks ist gesorgt! Der Impuls-Vortrag findet am HVB-VIP Stand (A04) im Rahmen der BUCH WIEN statt.weiterlesen
13-13.45
  • Andreas Wenninger, Juri Andruchowytsch, Marjana Gaponenko

Andreas Wenninger, Juri Andruchowytsch, Marjana Gaponenko

Die Macht der Kultur. Wie Kunst, Literatur und Musik die Ukraine verändern

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Mit einem prominent besetzten Podium geht die Donau Lounge anlässlich des Österreich-Ukraine Kulturjahrs 2019 der Frage nach, was Kunst und Kultur bewegen und erreichen können – gerade auch dort, wo Politik und Diplomatie oftmals nicht weiterkommen. Die ukrainische Kunst- und Kulturszene wirkt unglaublich frisch und spannend, dennoch wissen wir immer noch viel zu wenig darüber. Dieses Gespräch findet auf den Tag genau 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer statt. Von daher ergibt sich auch die weiterführende Frage nach den heutigen Mauern in Europa, aber noch mehr danach, wie man sie - mit der Hilfe von Kultur - überwindet. Eine Veranstaltung der Donau Lounge in Zusammenarbeit mit dem BMEIA, dem Österreich-Ukraine Kulturjahr 2019 und der Botschaft der Ukraine in der Republik Österreich. Moderation: Günter Kaindlstorfer    weiterlesen
13-14
  • Andrea Sokol

Andrea Sokol

Kann ich selbst, mach ich selbst

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Suppe aus Blumenkohlblättern? Shampoo aus Roggenmehl? Gesichtstonic aus Leinsamen? Kein Problem für die Moderatorin, Ernährungs-Expertin und Bloggerin von OH LALA & SO LALA. Andrea Sokol weiß, wie man Essen, Beauty-Cremes oder Produkte für den Haushalt ressourcenschonend herstellt, und gibt erstaunliche und vielfältige Anregungen, wie wir gesünder und umweltbewusster leben können. Moderation: Julian Kutosweiterlesen
13-14.30
  • Ernst Grabovszki

Ernst Grabovszki

Selfpublishing: Als AutorIn erfolgreich ohne Verlag?

Seminare/mediakolleg
Seminarraum 2
Braucht man im Zeitalter der Digitalisierung noch einen Verlag? Ernst Grabovszki beantwortet in diesem Seminar Fragen zu genau diesen Themen: Sie haben ein Buch geschrieben, schreiben gerade oder planen eines. Sie hoffen auf möglichst viele Leser und mediale Aufmerksamkeit. Als SelfpublisherIn meistern Sie eine Reihe von Herausforderungen, die wir in diesem Seminar überblickshaft behandeln. Erfolg ist keine Selbstverständlichkeit, sondern häufig das Ergebnis von Planung, Strategie – und Zufall. Folgende Fragen werden behandelt: > Was kann ein Verlag (nicht)? > Wie viel Zeit und Geld muss ich investieren? > Wie viel verdiene ich an einem Buch? > Gibt es die Bestseller-Formel? > Wie bringe ich meine Bücher in den Buchhandel? > Welche Vertriebsmöglichkeiten habe ich?   Der Besuch ist mit Messeticket kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.weiterlesen
13.30-14
  • Christopher Wurmdobler

Christopher Wurmdobler

Reset

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Karmen, gefeierte Journalistin mit eigener Polit-Talkshow, ist knallhart und kinderlos. Doch mit fortschreitendem Alter passt ihr bekanntes Fernsehgesicht nicht mehr in die Zeit, ein Werbedeal wird gekündigt und sie verpatzt die Moderation einer Gala-Veranstaltung. In dem verzweifelten Versuch, zu alter Größe zu gelangen, bricht sie in wenigen Tagen eine Menge Tabus. Schließlich lässt Karmen Großstadt wie Medienwelt hinter sich und begibt sich auf eine Zeitreise zurück zu ihren jugendlichen Wurzeln in der Provinz. Christopher Wurmdobler präsentiert mit "Reset" eine witzige, rasante und sehr menschliche Geschichte über das Leben und Neuanfänge.   Moderation: Stephan Hilpold, DER STANDARDweiterlesen
  • Christian Hlade

Christian Hlade

Das große Buch vom Wandern

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Wandern ist ganz einfach. Man muss nur einen Fuß vor den anderen setzen! Oder? Wandern ist zwar keine Wissenschaft, aber Wissen erhöht den Wandergenuss. Seit über 40 Jahren unternimmt Christian Hlade, Gründer des bekannten Wanderreiseveranstalters „Weltweitwandern“, Wanderungen auf der ganzen Welt und konnte sich dabei viel Wissen „erwandern“. Praktisches Know-how ebenso wie Erkenntnisse über das Leben, die Natur und andere Kulturen. Zum Gelingen jeder Wanderung tragen eine sorgfältige Planung und gute Vorbereitung bei. Die Auswahl der richtigen Tour, der perfekte Wanderschuh, die ideale Wanderkost, die besten Wetter-Apps oder der Umgang mit Gefahrensituationen – in diesem Buch hat der Autor mehr als 1000 Tipps und Tricks fürs Wandern zusammengetragen.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Konrad Pesendorfer, Florian Klenk

Konrad Pesendorfer, Florian Klenk

Zahlen, bitte!! Was Sie schon immer über Österreich wissen wollten. Band 2

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Wie sieht eigentlich der durchschnittliche Österreicher*in aus? Was importieren wir besonders oft, worin ist Österreich Exportmeister? Wieviel Wein trinken wir und wo kommt der her? Wann ziehen bei uns die Kinder von zu Hause aus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der vorliegende Band. Ein Buch über Österreich und seine Menschen. Ein Buch, das Geschichten erzählt, die in Zahlen verborgen sind. Ein Buch, das anregen möchte, die Diskussionen, die wir führen, mit Daten und Fakten zu untermauern. FALTER-Chefredakteur Florian Klenk und Konrad Pesendorfer, Chef der STATISTIK AUSTRIA, unterhalten sich in 50 Interviews über gesellschaftliche Facetten Österreichs.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Renate Welsh

Renate Welsh

"In die Waagschale geworfen" und "Kieselsteine"

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Renate Welsh, berühmte Autorin diverser Kinderbuchklassiker, ist gleich mit zwei Neuerscheinungen auf der BUCH WIEN zu Gast. In »Kieselsteine« schreibt sie über ihre eigene Kindheit und Jugend. Zwischen Wien und Bad Aussee, innerer Freiheit und äußeren Pflichten, dem bewunderten Papa und der geschmähten Stiefmutter gewährt sie einen literarischen wie intimen Blick auf ihr nicht immer einfaches Großwerden während des Kriegs und der Jahre danach. Und in »In die Waagschale geworfen« erweckt sie die wahren Geschichten von Personen, die im Zweiten Weltkrieg aus Menschlichkeit und tiefster Überzeugung Widerstand geleistet haben, in berührenden und fesselnden Erzählungen zum Leben. Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
13.30-14.15
  • Stina Wirsén

Stina Wirsén

Wer blutet denn da?

Kinder (Alter: ab 3 Jahren)
Kinderbühne
„Wer blutet denn da?“ erzählt von einer großartigen Bau-Unternehmung, die nicht ohne Verletzungen abläuft. Nicht ohne etliche Verletzungen, besser gesagt. Jeder kommt mal dran. Wie gut, dass es Verbandszeug gibt! Übersetzung und Dolmetschung: Daniela Syczek   Weiterere Termine: 7.11. 18.30 Uhr, Schwedenhaus: Talk on Human Rights in literature for the smallest. 9.11. 12.00 Uhr, Kinderbühne "Wer kann denn da nicht schlafen?"       "Wer kann denn da nicht schlafen?" aus dem Schwedischen von Monika Osberghaus.weiterlesen
14 Uhr
14
  • Deborah Sengl

Deborah Sengl

Führung durch die Ausstellung: "Die letzten Tage der Menschheit"

Hauptprogramm
Stand-Nr. E12
ausgebucht  warteliste
Wohl kein anderes literarisches Werk hat die Unmenschlichkeit und Absurdität des Krieges so komprimiert und präzise eingefangen wie „Die letzten Tage der Menschheit“ (1915–1922) von Karl Kraus. Die österreichische Künstlerin Deborah Sengl interpretiert mit ihrer Ausstellung das berühmte Theaterstück neu und schafft eine raumgreifende Arbeit, die Geschichte, Literatur und zeitgenössische Kunst auf außergewöhnliche Weise miteinander verbindet. Sengl sieht ihre Arbeit als eine „freie künstlerische Interpretation“ von Kraus’ Werk, wobei sie darin sehr viel Aktuelles und Zeitgemäßes entdeckt hat: „Das Werk liegt zwar hundert Jahre zurück, aber für mich ist es immer noch zeitaktuell. Wir haben vielleicht keinen Krieg in unmittelbarer Nähe, aber der Krieg in uns ist nach wie vor genau so stark, wenn nicht stärker, vorhanden wie damals.“weiterlesen
  • Vea Kaiser

Vea Kaiser

Rückwärtswalzer

Belletristik, Hauptprogramm
WOMAN Lounge, Stand Nr. A28
Vea Kaiser wagt den Dreivierteltakt: In „Rückwärtswalzer“ erzählt die Autorin voller Verve, Witz und Herzenswärme von einer Familie aus dem niederösterreichischen Waldviertel, von drei Schwestern, die ein Geheimnis wahren, von Bärenforschern, die die Zeit anhalten möchten, und von den Seelen der Verstorbenen, die uns begleiten, ob wir wollen oder nicht.weiterlesen
  • Stefan Schmitzer

Stefan Schmitzer

okzident express

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Was passiert, wenn wir uns in Anbetracht der nicht gerade rosigen Zeiten in Politik und Gesellschaft an Gedichte, Lieder und Filme erinnern, die einst wichtig für uns waren oder von denen vielleicht sogar Hoffnung auf eine bessere Welt ausgingen? Stefan Schmitzers "okzident express" ist eine Tracklist "falsch erinnerter lieder", die von Nummer zu Nummer immer lauter werden – Stefan Schmitzer feat. Rolf Dieter Brinkmann, Paul Celan, Peter Rühmkorf, Christian Morgenstern, Karl Marx und Friedrich Engels, G. F. W. Hegel, François Villon, Homer, Ovid, Marlene Dietrich, Ton Steine Scherben, DJ Koze, Beyoncé uvm. Kritisch, pointiert und polemisch nimmt der "okzident express" Fahrt auf.   Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Majda Moser

Majda Moser

Angst? Mit Achtsamkeit zu neuem Mut

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Angst – wer kennt sie nicht? Sie kann uns überall begegnen, im Alltag, in der Arbeit oder in Beziehungen. Oft lähmt sie uns und hält uns davon ab glücklich zu sein. Nutzen Sie die Chance Ihrer Angst ins Gesicht zu sehen und dadurch wieder mehr Lebensenergie zu gewinnen. Durch praktische Übungen können auch Sie lernen Ihre Ängste zu erkennen und zu bewältigen.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Stefan Verra

Stefan Verra

Leithammel sind auch nur Menschen

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Der Bestsellerautor und Coach Stefan Verra weiht uns in die Geheimnisse der Körpersprache ein. Welche Wirkung hat Merkels Raute? Hat Trumps „Kussmund“ mehr Power als Putins Stirn? Und wie hat es Emmanuel Macron fuchtelnd und lümmelnd bis in den Élysée Palast geschafft? Alle Menschen sprechen mit ihrem Körper, aber manche sind erfolgreicher und mächtiger als andere. Das hat viel mit gezielter Mimik und Gestik zu tun.   Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
  • Florian Freistetter

Florian Freistetter

Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Weißt du, wie viel Sternlein stehen? Mehr, als man sich vorstellen kann – und alle erzählen sie eine Geschichte über das Universum. Dank Gamma Draconis wissen wir, dass die Erde sich um ihre Achse dreht, und 61 Cygni hat uns verraten, wie groß der Kosmos ist. Die Sterne nehmen uns mit auf die Suche nach außerirdischem Leben, sie erklären uns, wie schwarze Löcher funktionieren und warum die Dinosaurier ausgestorben sind. Sie zeigen, wie wir durch den Weltraum reisen und andere Planeten besiedeln können. Florian Freistetter erzählt die Geschichte des Universums anhand von 100 Sternen – und erschließt in 100 kurzweiligen Kapiteln nicht weniger als die Vergangenheit und die Zukunft des Kosmos. Moderation: Lisa Mayrweiterlesen
  • Christian Felber

Christian Felber

This is not economy

Hauptprogramm, Sachbuch
3sat.Lounge
Christian Felber, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung, rüttelt an den Grundfesten der Wirtschaftswissenschaften. Seine 360-Grad-Anamnese reicht von der vermeintlichen Wertfreiheit der Ökonomik bis zu ihrer Geschichtsvergessenheit. Das Nichtvorhersehen der Finanzkrise 2008 ist nur eine Folge dieser Verirrung. In seinem neuen Buch macht Felber konkrete Vorschläge für eine ganzheitliche Wirtschaftswissenschaft.   Moderation: Ernst Grandits, 3satweiterlesen
  • Mira Morton

Mira Morton

Mitten ins Herz

Belletristik, Hauptprogramm
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Romance-Autorin Mira Morton liest aus verschiedenen Romanen. Große Gefühle, tolle Schauplätze und Traummänner sind garantiert. In ihren modernen Märchen à la Hollywood verzaubert sie Leserinnen und Leser mit schwer reichen Traummännern, umwerfenden Frauen, Schauplätzen rund um den Globus (Malediven, Karibik, Maui …), magischen Momenten, einem Schuss Erotik und viel Humor! Immer ist es großes Kino mit einem einzigen Anspruch: Sich aus dem Alltag zu beamen. Für ein paar Stunden in Geschichten rund um die wahre Liebe einzutauchen. Dennoch scheut die Autorin sich nicht, auch Themen wie den Klimawandel oder Vorurteile gegenüber fremden Kulturen auf oft heitere Art in ihre Romane einzubauen. Und das tut sie auf eine sehr prägnante Weise und noch dazu in österreichischem Deutsch.weiterlesen

Schön-blau-rätselhaft: Donauquiz mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa

Hauptprogramm, Jugendliche, Kinder, Zentral- & Südosteuropa (Alter: ab 10 Jahren)
Donau Lounge
Wissen Sie, wo ein Ufo-Café über der Donau schwebt? Wisst Ihr, was eine „Ulmer Schachtel“ ist? Welche Donaumetropole wurde „die kleine Schwester Wiens“ genannt? Wer versuchen möchte, solche Fragen zu beantworten, den oder die bitten wir hinauf auf die Bühne. Zu gewinnen gibt es spannende Bücher aus dem Verlagsprogramm des Deutschen Kulturforums östliches Europa, die in die tieferen Geheimnisse der Donau östlich von Wien eindringen. Eine gemeinsame Veranstaltung der Donau Lounge und des Deutschen Kulturforum östliches Europa.weiterlesen
14.15-15.15
  • Katharina Ritter

Katharina Ritter

Ganz schön schlimme Märchen

Kinder (Alter: ab 5 Jahren)
Kinderbühne
Katharina Ritter, Geschichtenerzählerin, hat heute "nix als Quatsch im Kopf". Sie erzählt lustige und total schräge Geschichten aus uralten Sammlungen und ganz modernen Büchern: ganz freimündlich und direkt – in moderner Sprache, aber immer mit großem Respekt vor den uralten Zeiten … in denen das Wünschen noch geholfen hat … Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
14.30-15
  • Sophie Reyer

Sophie Reyer

Die Freiheit der Fische

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Basierend auf einer wahren Geschichte versetzt sich Sophie Reyer in ihrem Roman in die Welt eines Autisten. Jakob nimmt alles in sich auf. Er versteht die Sprache der Fische und hört die Stimmen der Bäume. Doch mit der zwischenmenschlichen Kommunikation hat er seine Probleme. Jakob wächst in einem Dorf in Tirol auf – in einer Gemeinschaft, die ihn und sein Verhalten nicht verstehen kann.   Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
  • Kurt Kotrschal

Kurt Kotrschal

Mensch

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Kurt Kotrschal bezieht Position. Der Mensch interessiert sich vor allem für – den Menschen. Unsere Sucht nach Sinn lässt uns seltsame Konstrukte erschaffen: zweitausend Jahre Selbstüberschätzung mit dem Ergebnis, dass wir uns ernsthaft als „Krone der Schöpfung“ wahrnehmen. Er rückt dieses Bild zurecht, indem er mit seinem unbestechlichen Blick die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Mensch und Tier vergleicht. Kotrschal gibt einen aktuellen naturwissenschaftlichen Überblick über die Verfasstheit des Menschen und zeichnet damit ein gegenwärtiges Bild unserer „Conditio humana“. Trotz aller kultureller Vielfalt teilen Menschen viele ihrer Eigenschaften, entwickeln sich aber dennoch zu unverwechselbaren Individuen. Wir sind irrationale Wesen, höchst sozial und kooperativ – und dennoch bereit zu töten. Widersprüchlich, oder? Der Verhaltensbiologe erklärt das Paradoxon: spannend und mit großem Erkenntnisgewinn.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Norbert Gstrein

Norbert Gstrein

Als ich jung war

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Am Anfang ist da nur ein Kuss. Aber gibt es das überhaupt, nur einen Kuss? Franz wächst im hintersten Tirol auf. Er fotografiert Paare „am schönsten Tag ihres Lebens“, bis bei einer Hochzeitsfeier die Braut ums Leben kommt. Was hat das mit ihm zu tun? Hungrig nach Leben und sehnsüchtig nach Glück findet sich Franz in Norbert Gstreins Roman auf Wegen, auf denen alle Gewissheiten fraglich werden. Moderation: Karoline Thaler, ORFweiterlesen
  • Rotraud A. Perner Perner

Rotraud A. Perner Perner

Prinzesschen, Kämpferin ... KÖNIGIN

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Die Bestseller-Autorin Rotraud A. Perner macht ihrem Namen wie nicht anders zu erwarten wirklich alle Ehre und wird im Rahmen der BuchWien Ihre 60. Publikation vorstellen: „Prinzesschen, Kämpferin ... Königin!“ In ihrem neu überarbeiteten Buch besticht sie durch ihren einzigartigen Stil. Wissenschaftlich fundierte Aussagen, gemischt mit mutmachenden Anekdoten und vor allem autobiografischen (lehrreichen) Einblicken. Sie weist Frauen jeden Alters die Richtung, berät und stärkt sie gleichermaßen. Auch für die mutigen Männer wird dieses Gespräch ein unbeschreibliches Highlight.  Moderation: Lisa Mayr, DER STANDARDweiterlesen
15 Uhr
15
  • Silke Farmer

Silke Farmer

Rega der kleine Riese

Kinder (Alter: ab 8 Jahren)
Lesezeit Buch-Café
Die Autorin Silke Farmer kommt mit ihrem aktuellen Buch „Rega der kleine Riese“ ins Lesezeit Buchcafé und wird uns mit Leinwand und Beamer Auszüge aus ihrer neuen Geschichte präsentieren. Im Anschluss steht die Autorin natürlich gerne für Fragen bzw. zum Signieren ihres Buches zur Verfügung. Für Erfrischungen und kleine Happen ist gesorgt. Der Eintritt ist frei! Wir bitten um Anmeldung unter service@lesezeit.at bzw. 01-869 87 87weiterlesen
  • Stefan Kutzenberger, Maximilian Hauptmann

Stefan Kutzenberger, Maximilian Hauptmann

Spezial-Quiz in der WOMAN-Lounge

Hauptprogramm
WOMAN Lounge, Stand Nr. A28
Das Literatur Quiz mit Maximilian Hauptmann und Stefan Kutzenberger! Wer in Wien Literatur studiert, besucht zu Beginn die Vorlesung von Stefan Kutzenberger, der seine Studenten dann gerne fragt, warum sie sich für dieses Fach entschieden haben. Vor zwanzig Jahren erzählten sie von einem prägenden Besuch bei Friedrich Hölderlins Geburtshaus. Vor zehn Jahren schwärmten sie von Harry Potter. Heute sagen sie: »Ich liebe Netflix und wollte etwas studieren, das mit Erzählen zu tun hat.« Jetzt tritt Kutzenberger mit seinem Vorzeige-Studenten Maximilian Hauptmann gegen den Kulturverlust durch Netflix und Co. an. Sein Mittel: Infotainment für Anspruchsvolle in Form eines Quizbuches mit 123 spannenden Fragen aus der Literatur. Maximilian Hauptmann und Stefan Kutzenberger stellen am 9.11. um 15 Uhr auf der WOMAN-Bühne knifflige Fragen aus ihrem Buch „Das Literatur-Quiz - 123 Antworten, die Sie kennen müssen, um über Literatur mitreden zu können“. Wer die Antwort weiß, kann ihr Buch gewinnen!weiterlesen
  • Tanja Maljartschuk

Tanja Maljartschuk

Blauwal der Erinnerung

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Bachmannpreis-Trägerin Tanja Maljartschuk legt einen kunstvollen Roman über den ukrainischen Volkshelden Wjatscheslaw Lypynskyj vor, dessen Leben auf kunstvolle Weise mit dem der Ich-Erzählerin verknüpft wird: Sie sucht in dessen Vergangenheit nach Spuren, um besser mit ihrer eigenen Gegenwart zurechtzukommen. Eine Frau leidet, nach unglücklichen Beziehungen aus der Bahn geworfen, unter Panikattacken und verlässt monatelang die Wohnung nicht. Sie findet Orientierung und Halt in einer historischen Figur, die für die Geschichte der Ukraine eine große Rolle spielte: Wjatscheslaw Lypynskyj. Der leidenschaftliche Geschichtsphilosoph und Politiker entstammte einer polnischen Adelsfamilie, die in der Westukraine lebte. Ähnlich kränklich wie diese historische Figur und – wie er – auf der Suche nach Zugehörigkeit, folgt die Erzählerin diesem stolzen, kompromisslosen, hypochondrischen Mann, um durch die Erinnerung der sowjetischen Entwurzelung zu trotzen. Ein literarisch beeindruckender Roman, der zeigt, was es heißt, wenn die eigene Identität aus Angst, Gehorsamkeit und Vergessen besteht. Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Markus Ebner

Markus Ebner

Positive Leadership

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Warum fällt es den meisten Menschen leichter, eher Schwächen und Fehler bei sich und anderen zu bemerken, als jene Dinge zu erkennen, die gut laufen? Welche Methoden können konkret helfen, Stärken so wahrzunehmen und zu nützen, dass das volle Potenzial entfaltet werden kann und man nicht nur funktioniert? Dr. Markus Ebner stellt mit Positive Leadership wissenschaftlich mehrfach belegte und erprobte Methoden vor und gibt praktische Tipps, wie Menschen zur Höchstform auflaufen und was Führungskräfte dazu beitragen können.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Natascha Kampusch

Natascha Kampusch

Cyberneider: Diskriminierung im Internet

Hauptprogramm, Medien & Digitalisierung, Sachbuch
ORF-Bühne
Natascha Kampusch, selbst immer wieder im Visier von Cyberattacken, weiß wie es ist, mit ungerechtfertigter Kritik zu leben. Einfach so hinnehmen will sie die jedoch nicht. In ihrem neuen Buch "Cyberneider" lädt sie uns zu einem Streifzug durchs Internet und die sozialen Medien ein. Reflektiert und ungefiltert formuliert sie ihre Gedanken zu Hass-Postings, Influencern und Dirty Campaigning.   Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
  • Thomas Raab

Thomas Raab

Best of Metzger

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
Radio Wien-Bühne
Zwei von Thomas Raabs erfolgreichsten Metzger-Romanen liegen nun auch als Taschenbuch vor. In beiden Büchern punktet der Erfolgsautor mit schrägem Humor, feiner Gesellschaftskritik und authentischen Charakteren. Beim Lesen ist es zuweilen schwer zu entscheiden, ob man gespannt der Auflösung entgegenfiebern oder sich lieber möglichst viel Zeit lassen möchte, um das Lesevergnügen voll auszukosten. Entscheiden Sie selbst. Moderation: Lisa Mayr, DER STANDARDweiterlesen
  • Dieter Chmelar

Dieter Chmelar

ABGESAGT - Tippfehler

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.weiterlesen
  • Iris Kirberg

Iris Kirberg

Projektmanagement für Autor*innen - dein Marketingplan

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Das Mauskript liegt schon fertig in der Schublade, aber wie veröffentliche ich mein Buch professionell? Als Self-Publisher ist ein gutes Projektmanagement von Anfang an sehr wichtig und trägt zum Bucherfolg bei. Marketingtipps speziell für Einsteiger.weiterlesen
  • Joesi Prokopetz

Joesi Prokopetz

Alltag ist nicht ein Tag im All

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Ein satirisches Potpourri von Kultkabarettist Joesi Prokopetz Eines vorab: Dieses Buch hat nichts mit dem Weltall oder der Milchstraße, dem Urknall oder dem Sonnensystem zu tun. Vielmehr mit dem Chaos, das Herr und Frau Österreicher tagtäglich über sich und andere bringen. Joesi Prokopetz’ satirische Glossen handeln nicht nur von (innen-)politischen Zuständen und eigenwilligen Volksvertretern, sondern auch von typisch österreichischen Lächerlichkeiten, Unzulänglichkeiten und Zwielichtigkeiten. Süffisant genussvoll erzählt der Kabarettist und Teilzeit-Misanthrop vom Ende des »Ja! Natürlich«-Schweinderls, der Beschaffenheit von »Wuchteln« und dem Milieu, in dem sie (tief-)fliegen, und davon, warum man in Österreich keine toten Chinesen findet. Dabei legt er den Finger ungeniert in so manche Wunde menschlicher Befindlichkeiten und bringt die »Originalität« seiner Mitmenschen messerscharf auf den Punkt. Moderation: Ernst A. Grandits, 3satweiterlesen
  • Nikoletta Kiss

Nikoletta Kiss

Das Licht vergangener Tage

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Budapest 1949: Als sich István und Rebeka das erste Mal begegnen, fühlen sie sich trotz ihrer Gegensätzlichkeit sofort zueinander hingezogen. Der mittellose Kunststudent schert sich nicht um gesellschaftliche Konventionen oder die Spielregeln des Kunstbetriebs. Sie hingegen kommt aus gutem Hause und träumt von einer glamourösen Karriere als Theaterschauspielerin. Doch dann überschlagen sich die politischen Ereignisse im sozialistischen Ungarn, und plötzlich geht es nicht mehr um arm und reich, sondern vielmehr um Leben und Tod … Berlin 2017: Die junge Galeristin Anna kann ihr Glück kaum fassen, als ein Nachlassverwalter ihr ein kostbares Porträt eines namhaften ungarischen Malers übermittelt. Das Bild hat mehr mit ihr selbst und ihrer Familie zu tun, als Anna zunächst ahnt. Moderation: Cornelius Hell Eine Veranstaltung der Donau Lounge in Zusammenarbeit mit: Collegium Hungaricum Wienweiterlesen
  • Sabine Flieser-Just, Claudia Rossbacher

Sabine Flieser-Just, Claudia Rossbacher

GenussSpur Steiermark

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Genusscoach Sabine Flieser-Just und Autorin Claudia Rossbacher begeben sich zusammen auf die GenussSpur Steiermark. Zu Fuß, mit Schneeschuhen, auf dem Rad und im Genussmobil führen sie uns zu den genussreichsten Plätzen des Landes. Sie blicken in die Küchen, Weinkeller und Lebensmittelwerkstätten regionaler Leitbetriebe, stellen interessante Persönlichkeiten vor und entdecken so manchen Geheimtipp. Zudem kochen sie ihre Lieblingsrezepte mit frischen saisonalen Produkten, geben kompetente Ratschläge und servieren dazu kulinarische Krimischmankerl. Moderation: Julian Kutosweiterlesen

Das händische Buchbinden wie im Mittelalter

Hauptprogramm
Stand Nr. C18
Bei diesem Schauworkshop zum Thema "Das händische Buchbinden wie im Mittelalter" sind alle, Groß und Klein sowie Alt und Jung herzlich eingeladen. Gezeigt wird von erfahrenen Buchbindern, wie der Buchblock für die händische Bindung vorbereitet wird, die echten Bünde geschnürt, die Kapitale gestochen und nicht zuletzt die jeweiligen Einbände verleimt werden.weiterlesen
15.15-16
  • Britta Pirka

Britta Pirka

Ellie & Arko: Abenteuer in Oaktown

Kinder (Alter: ab 8 Jahren)
Kinderbühne
Ellie und ihr Arko sind beste Freunde. An ihrem neunten Geburtstag wird das Mädchen von ihrem vierbeinigen Begleiter schon früh aus dem Bett geholt. Aber nicht wie üblich durch das Gebell, nein. Arko spricht zu ihr – und das, ohne einen Mucks zu machen! In Herzenssprache erklärt er Elli, dass sie nun alt genug sei, um gemeinsam Oaktown zu besuchen, eine Miniaturstadt mitten im Wald. Das Abenteuer beginnt! Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
15.30-16
  • Judith W. Taschler

Judith W. Taschler

Das Geburtstagsfest

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Eindringlich, schonungslos und unerhört dicht erzählt Judith W. Taschler in ihrem Roman von verdrängten Lebenslügen, der großen Liebe und von Flucht und Heimkehr. „Dieses Buch ist nicht tränendrüsig “, lobte Christine Westermann im „Westdeutschen Rundfunk“, „nein, Judith W. Taschler erzählt lebhaft und auf behutsame Art spannend.“   Moderation: Esther Csapo, ORFweiterlesen
  • Rainer Gross

Rainer Gross

Heimat: Gemischte Gefühle

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
»Heimat« löst Erinnerungen und Gefühle aus – ein Assoziationsgenerator, aber auch ein politischer Kampfbegriff. Immer mehr Menschen sehnen sich heute nach Zugehörigkeit und versuchen ihren Heimatbegriff im Plural zu denken: aufgehoben sein, daheim sein, bei sich selbst, in Beziehungen, im Beruf. Der Text beschäftigt sich mit den Bildern von »Heimat«: Der soziologische Blick von außen stellt dabei die Frage nach der Funktion von Heimat für eine individuelle und nationale Identitätsbildung. Gross’ These liegt hier primär in der Psychodynamik und Genese von »Heimat-Gefühlen« im Spannungsfeld zwischen vorgegebener Herkunft und selbstgewählten Sehnsuchtsorten.   Moderation: Florian Petautschnig, ORFweiterlesen
  • Eva Rossmann

Eva Rossmann

Heißzeit 51

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Jahrhunderthochwasser auf dem Markusplatz in Venedig. Das weiße Sweatshirt liegt eng an Julias durchnässtem Körper, sie hält ein Schild hoch: CHANCE! Die Bilder gehen um die Welt, Millionen folgen ihr auf Instagram. Einen Tag später ist die Klimaschutzheldin tot: ein neuer Fall für Mira Valensky und ihre Freundin Vesna Krajner. Eva Rossmann zeigt in ihrem Roman, dass sich nicht nur die Erde, sondern auch das gesellschaftliche Klima aufheizt.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Oliver Tanzer

Oliver Tanzer

Animal Spirits

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Alle reden von der Krise der Politik, der Gesellschaft und der Ökonomie, von der Ungleichverteilung und den Risiken des Klimawandels. Das alles hat eine gemeinsame Ursache: den Narzissmus. Er ist verantwortlich für die Zerstörung der Umwelt, die Brutalisierung des Politischen, den Verlust von Inspiration und die fehlgeleitete Entwicklung der digitalen Zukunft. Tiere und Pflanzen sind in vielfacher Hinsicht sozialer und im Ganzen auch viel rationaler als wir. Oliver Tanzer zeigt, wie uns positive Wachstumsstrategien bei Bäumen, nachhaltige Krisentechniken bei Pantoffeltierchen, erfolgversprechende Führungsstrategien bei Wölfen und Bienen oder Sozialtaktiken der Vampirfledermäuse Wege aus der Krise weisen können. Lernen wir von ihnen, bevor wir sie und uns selbst zerstört haben. Moderation: Lisa Mayr, DER STANDARDweiterlesen
16 Uhr
16-16.30
  • Laura Freudenthaler

Laura Freudenthaler

Geistergeschichte

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Für ihre "Geistergeschichte" wurde die österreichische Autorin Laura Freudenthaler mit dem „Literaturpreis der Europäischen Union“ ausgezeichnet. Die 35-jährige verblüffe in ihrem Roman mit der „Fähigkeit, Oberflächen so zu beschreiben, dass das Darunterliegende zu lauern und zu brodeln beginnt“, urteilte Helmut Gollner in „Literatur und Kritik“.   Moderation: Michael Freund, DER STANDARDweiterlesen
  • Lorenz Gallmetzer

Lorenz Gallmetzer

Von Mussolini bis Salvini

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Quo vadis, Italia? Der ORF-Korrespondent Lorenz Gallmetzer berichtet über den langen Schatten Mussolinis, zeigt auf welche zweifelhafte „Vorreiterrolle“ Italien für faschistische Bewegungen stets einnahm und zieht Bilanz über ein Jahr Regierung unter Salvinis Lega und Beppe Grillos Movimento 5 Stelle. Eine messerscharfe Analyse, die deutlich macht, dass die radikale Rechtswende im drittstärksten Staat der Eurozone mehr ist als eine der gewohnten „Krisen all'italiana".   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Christian Felber

Christian Felber

This is not economy

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Christian Felber, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung, rüttelt an den Grundfesten der Wirtschaftswissenschaften. Seine 360-Grad-Anamnese reicht von der vermeintlichen Wertfreiheit der Ökonomik bis zu ihrer Geschichtsvergessenheit. Das Nichtvorhersehen der Finanzkrise 2008 ist nur eine Folge dieser Verirrung. In seinem neuen Buch macht Felber konkrete Vorschläge für eine ganzheitliche Wirtschaftswissenschaft.   Moderation: Wolfgang Popp, Ö1weiterlesen
  • Michael Horowitz

Michael Horowitz

100 Menschen, die Österreich bewegten

Hauptprogramm, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Wer waren die Menschen, die in den letzten 100 Jahren Österreich prägten? Dichter, Denker und Wissenschaftler, Frauen und Männer, die über Österreichs Grenzen hinaus das Bild des Landes bestimmten: vom „Hohepriester der Wahrheit“ Karl Kraus und dem Chronisten der Welt von gestern Stefan Zweig über die sprachgewaltige Poetin Ingeborg Bachmann und die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, den „geliebten Nestbeschmutzer“ Thomas Bernhard und den Bonvivant und Bürgerschreck aus Breitensee H.C. Artmann bis zu weltbekannten Wissenschaftlern wie Lise Meitner, Sigmund Freud und Kurt Gödel, Eric Kandel und Anton Zeilinger. Michael Horowitz präsentiert mit seinen pointierten Kurzporträts eine einzigartige Kulturgeschichte der Republik. Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
16-16.45
  • Ulrike Motschiunig

Ulrike Motschiunig

Was glitzert im Winterwald, kleiner Fuchs?

Kinder (Alter: ab 3 Jahren)
Kinderbühne
"Wenn es draußen stürmt und schneit, dann beginnt für die Tiere im Wald die stille Zeit!", meint Mama Fuchs. "Hoffentlich wird es nicht langweilig, wenn plötzlich alle Tiere rasten wollen!", überlegt der kleine Fuchs. Doch dann hat er eine außergewöhnliche Idee, die die Tiere im Wald staunen lässt. Der neue Band vom kleinen Fuchs ist ein Kuschelbuch für die Adventzeit und eine perfekte Vorbereitung auf die schönste Zeit des Jahres. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
  • Wilhelm Droste, János Térey

Wilhelm Droste, János Térey

János Térey: "Budapester Überschreitungen"

Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Donau Lounge
Überschreitungen in Budapest – das geschieht hier im Doppelsinn. In den Geschichten wird immer wieder die Donau überschritten, ein Übersetzen von Buda nach Pest, hin und her, wo die Seelen sehr verschieden ihr Unwesen treiben. Überschritten werden dabei zugleich die üblichen Grenzen der Diskretion. Geheimnisse werden gelüftet, Gewißheiten erschüttert, Verschüttetes wird aufgedeckt. János Térey liefert einen lyrischen (Ver-)Führer durch das Budapest von heute und gestern, Blicke eines Eingeweihten auf diese schaurig-schöne Stadt. An vielen dieser Orte geht es um Liebeskatastrophen, um Eifersucht und trickreichen Betrug. Oder um die Ästhetik von Filmen. Oder um einen Stalker am Telefon. Wir werden unversehens zu Voyeuren beim Dreh eines Pornos, bewegen uns in wunderschönen Bauhauswohnungen, in denen aber böse Geister spuken, weil Adolf Eichmann sie zu Tatorten des Terrors gegen Juden machte. Wir versinken in den Tiefen und Abgründen der Stadt, geführt von der eigenwilligen Sprache des Erzählers, der seine Abwege zu genießen versteht. Aus dem Ungarischen von Wilhelm Droste. Moderation: Marton Méhes Eine Veranstaltung der Donau Lounge in Zusammenarbeit mit: Collegium Hungaricum Wien, ELit – Europäische Literaturtage 2019weiterlesen
  • Iris Kirberg

Iris Kirberg

Selfpublishing und der Buchhandel: Chancen und Herausforderungen

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
Selfpublisher Bühne, Stand Nr. F16
Self-Publishing-Titel feiern Bestsellererfolge. Im stationären Buchhandel, dem wichtigsten Verkaufskanal für Bücher, haben es Self-Publishing-Titel hingegen nach wie vor schwer, ins Sortiment aufgenommen zu werden. Dabei bieten sich hier große Chancen. Was müssen die Titel erfüllen, um auf das Interesse von Buchhändlern zu stoßen? Wie sieht eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Buchhandel vor Ort aus. Experten diskutieren und geben Antwortent, wie die Präsenz von Self-Publishing-Titeln im stationären Buchhandel verbessert werden kann.weiterlesen
16-17
  • Ina Taus

Ina Taus

BoD Meet&Greet

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
BoD Stand Nr. F17
"Love is Love" - Signierstunde und Meet&Greet mit Gay-Romance Autorin Ina Taus   Gemeinsam mit Ina Taus widmen wir uns eine Stunde lang dem Thema LGBT+. Die Autorin hat kleine Geschenke dabei, signiert gern mitgebrachte Bücher und ist für Fotos und/oder Fragen offen.weiterlesen
  • Julian Kutos

Julian Kutos

Simply Quick

Lebensart/Kulinarik

Simply Quick: Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag! Frisch gekocht schmeckt es einfach am besten! Aber wer will dafür schon immer stundenlang in der Küche stehen? Julian Kutos präsentiert in "Simply Quick" vielfältige Rezepte, die schnell zubereitet oder ohne großen Aufwand vorbereitet können - und dabei wundervoll schmecken.   Moderation: Esther Csapo, ORF  weiterlesen
16.30-17
  • Andrea Grill

Andrea Grill

Cherubino

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Eine starke Frau, zwei Männer, eine Schwangerschaft und die große Oper – Andrea Grill erzählt in ihrem Roman von einer Sängerin zwischen Kind und Kunst. Im Zentrum des Geschehens steht die 39-jährige Mezzosopranistin Iris Schiffer. Demnächst soll die gefeierte Künstlerin ihr Debüt an der "Met" geben, als ein positiver Schwangerschaftstest ihr Leben vom Kopf auf die Füße stellt, gewissermaßen.   Moderation: Michael Freund, DER STANDARDweiterlesen
  • Judith Brandner

Judith Brandner

Japan

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Ein Inselreich ohne Kontakt zur Außenwelt – das war Japan beinahe 270 Jahre lang. So konnte sich eine ganz eigenständige Kultur und Gesellschaft entwickeln, auf die Japan bis heute stolz ist. Obwohl Japan für viele im Westen immer noch exotisch und fremd scheinen mag, hat es auch viele Facetten eines westlichen Industrielandes. Wie sehen die japanische Gesellschaft, die Wirtschaft und Politik im 21. Jahrhundert aus? Hat sich die Einstellung zur atomaren Energiegewinnung nach Fukushima verändert? Warum wollen viele junge Japaner*innen keine Familien gründen? Die Japan-Spezialistin Judith Brandner spannt den Bogen vom historischen Japan zur heutigen Gesellschaft. Eine spannende Reise in ein dem Westen oft noch unbekanntes Land.   Moderation: Juliane Nagiller, Ö1weiterlesen
  • Ulrich Norbert Schulenburg

Ulrich Norbert Schulenburg

Gestörte Kreise eines Unzufriedenen

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Es kommen – bürgerliche Herkunft hin, bürgerliche Herkunft her – die gleichen übermütigen Streiche ans Tageslicht wie die von jedem anderen Buben seines Alters auch. Da geht es um Erkundungstouren in Kirchengebäuden und erste pikante sexuelle Erfahrungen. Am Schicksal eines montenegrinischen Mädchens werden halbkriminelle und kriminelle Machenschaften ans Tageslicht befördert, von denen der durchschnittliche Bewohner hierzulande nichts mitbekommt. Eher durch Zufall in diese Welt geraten: die Hauptfigur des Romans, der 32-jährige Michael von Bleichen, Anwalt und Spross einer großbürgerlichen Beamtenfamilie. Erst am Ende klären sich die Handlungslinien in einem mehr als überraschenden Finale. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Veronika Duma

Veronika Duma

Rosa Jochmann - Politische Akteurin und Zeitzeugin

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Rosa Jochmann (1901-1994) war in Österreich, aber auch über die Landesgrenzen hinaus, eine prominente Person des öffentlichen Lebens. Sie war als "Grande Dame" der Sozialdemokratie, als Zeitzeugin, als ehemalige Widerstandskämpferin und als Überlebende des NS-Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück bekannt. Zeit ihres Lebens engagierte sie sich für den Kampf gegen Faschismus, Antisemitismus und Rassismus. Diese erste umfassende Biographie verortet Rosa Jochmann in der österreichischen Geschichte und damit zugleich in den gesellschaftspolitischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts aus geschlechtshistorischer Perspektive. Die Arbeit blickt auf Jochmanns politisches Frauen- und Freundinnennetzwerk sowie auf ihre Rolle als Politikerin und Zeitzeugin. Rosa Jochmann ist mehr als nur eine historische Figur. Ihr Leben ist zugleich eine Mahnung für die Notwendigkeit des demokratischen und sozialen Engagements für eine gerechtere und solidarische Welt. Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
16.45-18
  • Verena Schellander

Verena Schellander

Kärntner Kinder-Buchpreis: "Sieben schöne Schirme"

Kinder
Kinderbühne
Sieben schöne Schirme in sieben Farben – sind sie erst einmal aufgespannt, wecken sie auch gleich die Phantasie der kleinen Ella: So wird der gelbe Schirm zur leuchtenden Lampe voll Glühwürmchen, der violette Schirm zur Qualle im Meer oder der grüne Schirm zur Palme, auf der sich freche Papageien tummeln. Sieben Episoden laden kleine und große Leser zum Entdecken, Staunen und Mitspielen ein. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
17 Uhr
17-17.30
  • Robert Prosser

Robert Prosser

Gemma Habibi

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
In Syrien wütet Krieg, Flüchtlinge erreichen Europa, die Gesellschaft gerät in Aufruhr. All das streift das Leben von Lorenz. Er trainiert für die Meisterschaft, will siegen, will frei sein und reist dafür bis nach Westafrika. Sein Freund, der nach Wien geflohene Zain, genannt Z, träumt von einem Schlag, der ihn als Boxer unsterblich macht. Zwischen den beiden steht die Fotografin Elena. Mit ihrer Kamera hält sie den Umbruch fest. Und den finalen Kampf. Kurdistan, Wien, Ghana: Drei Welten, drei Leben, drei Runden im Boxring. Ein dichter, intensiver Roman über Obsession und Freundschaft, Engagement und den Aufbruch, geschrieben von einem der wortgewaltigsten Schriftsteller seiner Generation.   Moderation: Michael Freund, DER STANDARDweiterlesen
  • Marek Toman

Marek Toman

Der Prager Golem

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Der Golem ist eine Figur der jüdischen Literatur und Mystik, die eng mit Prag verbunden ist: eine der fantasievollsten Legenden der Stadt. Marek Toman interpretiert eine Erzählung über den Golem von Gustav Meyrink aus der Perspektive des 14-jährigen Jakub, einem Schüler eines weisen Rabbiners. Er soll dessen Tochter Lea in Prag heiraten, will sich aber vor dieser arrangierten Ehe drücken, weil er sich bereits in die Christin Klara verschaut hat. Dann nehmen die Dinge ihren Lauf. Der Rabbiner muss schließlich einen Golem erschaffen; einen künstlichen Menschen, Roboter und Superheld in einem.     Moderation: Iva Procházková weiterlesen
  • Rudolf Taschner

Rudolf Taschner

Die Farben der Quadratzahlen

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
Wie kann etwas zugleich korrekt, aber nicht wahr sein? Was verrät ein Kartenspiel über das Wesen der Zeit? Und was haben Quadratzahlen mit Farben zu tun? Rudolf Taschner nimmt uns mit auf eine fulminante Reise an die Grenze von Mathematik und Philosophie und zeigt, dass in Zahlen Antworten auf die größten Fragen verborgen liegen. Wir erfahren, warum schon Pythagoras in den Zahlen den Ursprung des Kosmos erblickte und weshalb Nobelpreisträger bis heute darüber rätseln, warum die Mathematik die Natur auf so wundersam treffende Weise zu beschreiben vermag. „Die Farben der Quadratzahlen“ ist ein Buch voller verblüffender Fakten, das zum Staunen über die Schönheit der Mathematik einlädt.   Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
  • Ohrenschmaus-AutorInnen

Ohrenschmaus-AutorInnen

Der Literaturpreis Ohrenschmaus bei der BUCH WIEN

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Der Literaturpreis Ohrenschmaus prämiert Literatur geschrieben von Menschen mit Lernbehinderung und Schreibtalent. Eine prominente Jury rund um Felix Mitterer wählt jährlich die besten Texte aus. Ziel des Literaturpreises ist es, die literarischen Fähigkeiten der Autorinnen und Autoren zu erkennen, zu fördern und zu veröffentlichen. Die kommunikativen Fähigkeiten der Autorinnen und Autoren werden dabei ausgebaut. Die Texte ermöglichen zudem neue Einblicke in das Leben und Denken der Schreibenden. Dadurch werden Berührungsängste abgebaut. Dies alles fördert die Inklusion von Menschen mit Lernbehinderung. Ohrenschmaus-Autorinnen und -Autoren aus dem Waldviertel nehmen uns auf der BUCH WIEN 2019 mit in ihre Welt. Mit Lesungen von Christina Hendl, Michi Gindler, Jürgen Scheidl, Fredi Lanner, Melanie Koller, Tobias Hetzendorfer und Christina Hoffmann. Moderation: Günter Kaindlstorfer  weiterlesen
  • Tanja Maljartschuk

Tanja Maljartschuk

Blauwal der Erinnerung

Belletristik, Hauptprogramm
3sat.Lounge
Bachmannpreis-Trägerin Tanja Maljartschuk legt einen kunstvollen Roman über den ukrainischen Volkshelden Wjatscheslaw Lypynskyj vor, dessen Leben auf kunstvolle Weise mit dem der Ich-Erzählerin verknüpft wird: Sie sucht in dessen Vergangenheit nach Spuren, um besser mit ihrer eigenen Gegenwart zurechtzukommen. Eine Frau leidet, nach unglücklichen Beziehungen aus der Bahn geworfen, unter Panikattacken und verlässt monatelang die Wohnung nicht. Sie findet Orientierung und Halt in einer historischen Figur, die für die Geschichte der Ukraine eine große Rolle spielte: Wjatscheslaw Lypynskyj. Der leidenschaftliche Geschichtsphilosoph und Politiker entstammte einer polnischen Adelsfamilie, die in der Westukraine lebte. Ähnlich kränklich wie diese historische Figur und – wie er – auf der Suche nach Zugehörigkeit, folgt die Erzählerin diesem stolzen, kompromisslosen, hypochondrischen Mann, um durch die Erinnerung der sowjetischen Entwurzelung zu trotzen. Ein literarisch beeindruckender Roman, der zeigt, was es heißt, wenn die eigene Identität aus Angst, Gehorsamkeit und Vergessen besteht. Moderation: Ernst A. Grandits, 3satweiterlesen
17-18
  • Luzia Schrampf, Daniela Dejnega

Luzia Schrampf, Daniela Dejnega

111 österreichische Weine, die man getrunken haben muss

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
Kochbühne
Genießen Sie „111 österreichische Weine, die man getrunken haben muss“ von Daniela Dejnega auf der BUCH WIEN. Ob bereits Weinkenner oder noch ein Neueinsteiger: Das Buch hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Von einem tiefgründigen Weißen bis hin zum eleganten Roten. Ein wahres Muss für jeden Freund der österreichischen Kultur und der weiten Welt der Weine! Entdecken Sie den besonderen Geschmack - auf der BUCH WIEN. Moderation: Julian Kutosweiterlesen

BoD Autoren Meet&Greet

Hauptprogramm, Seminare/mediakolleg
BoD Stand Nr. F17
Von der Idee zum Buch! - Mini-Workshop für angehende Autorinnen und Autoren mit Paula Klein   BoD kooperiert für einen Workshop mit dem Verein "Romane made in Austria". Romance-Autorin Paula Klein möchte jedem Mut machen, der sich bisher noch nicht getraut hat, den Schritt in Richtung Veröffentlichung zu wagen. Jeder, der mehr über Möglichkeiten der Veröffentlichung und Vermarktung im Sepf-Publishing erfahren möchte und/oder Autor werden möchte, ist willkommen.weiterlesen
17.30-18
  • Elke Laznia

Elke Laznia

Lavendellied

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Schon der Prosaband Kindheitswald wies Elke Laznias Literatur als Klangereignis aus. „Ein Großpoem in neun Gesängen“ nannte ihn Karl-Markus Gauß. Seit Salzgehalt gilt die Autorin zudem als „Absolutistin des Gefühls“. Und in Lavendellied treibt sie beides weiter voran... Mehr als ums Erzählen an sich geht es Elke Laznia um Bilder, um den Atem und Rhythmus der Worte. Das Fassbare und Unfassbare von Nähe und Zeit unterwirft sie einer zugespitzten Form, die vom breiteren Strom zu immer stärkerer Verdichtung gerät. Selbst ganz gewöhnlichen, tausendfach benutzten Worten ringt sie die eine – die eigene – Sprache ab. Diese leuchtet dann wie ursprünglich, was die Leser betört und erschüttert.   Moderation: Michael Freund, DER STANDARDweiterlesen
  • Joesi Prokopetz

Joesi Prokopetz

Alltag ist nicht ein Tag im All

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Ein satirisches Potpourri von Kultkabarettist Joesi Prokopetz Eines vorab: Dieses Buch hat nichts mit dem Weltall oder der Milchstraße, dem Urknall oder dem Sonnensystem zu tun. Vielmehr mit dem Chaos, das Herr und Frau Österreicher tagtäglich über sich und andere bringen. Joesi Prokopetz’ satirische Glossen handeln nicht nur von (innen-)politischen Zuständen und eigenwilligen Volksvertretern, sondern auch von typisch österreichischen Lächerlichkeiten, Unzulänglichkeiten und Zwielichtigkeiten. Süffisant genussvoll erzählt der Kabarettist und Teilzeit-Misanthrop vom Ende des »Ja! Natürlich«-Schweinderls, der Beschaffenheit von »Wuchteln« und dem Milieu, in dem sie (tief-)fliegen, und davon, warum man in Österreich keine toten Chinesen findet. Dabei legt er den Finger ungeniert in so manche Wunde menschlicher Befindlichkeiten und bringt die »Originalität« seiner Mitmenschen messerscharf auf den Punkt.   Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
  • Ohrenschmaus-AutorInnen

Ohrenschmaus-AutorInnen

Der Literaturpreis Ohrenschmaus bei der BUCH WIEN

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Der Literaturpreis Ohrenschmaus prämiert Literatur geschrieben von Menschen mit Lernbehinderung und Schreibtalent. Eine prominente Jury rund um Felix Mitterer wählt jährlich die besten Texte aus. Ziel des Literaturpreises ist es, die literarischen Fähigkeiten der Autorinnen und Autoren zu erkennen, zu fördern und zu veröffentlichen. Die kommunikativen Fähigkeiten der Autorinnen und Autoren werden dabei ausgebaut. Die Texte ermöglichen zudem neue Einblicke in das Leben und Denken der Schreibenden. Dadurch werden Berührungsängste abgebaut. Dies alles fördert die Inklusion von Menschen mit Lernbehinderung. Ohrenschmaus-Autorinnen und -Autoren aus dem Waldviertel nehmen uns auf der BUCH WIEN 2019 mit in ihre Welt. Mit Lesungen von Christina Hendl, Michi Gindler, Jürgen Scheidl, Fredi Lanner, Melanie Koller, Tobias Hetzendorfer und Christina Hoffmann. Moderation: Günter Kaindlstorfer  weiterlesen
18 Uhr
18-19.30
  • Norbert Gstrein

Norbert Gstrein

Als ich jung war

Belletristik, Hauptprogramm
Metro Kinokulturhaus
Am Anfang ist da nur ein Kuss. Aber gibt es das überhaupt, nur einen Kuss? Franz wächst im hintersten Tirol auf. Er fotografiert Paare „am schönsten Tag ihres Lebens“, bis bei einer Hochzeitsfeier die Braut ums Leben kommt. Was hat das mit ihm zu tun? Hungrig nach Leben und sehnsüchtig nach Glück findet sich Franz in Norbert Gstreins Roman auf Wegen, auf denen alle Gewissheiten fraglich werden. Moderation: Johanna Öttl Zählkartenreservierung: reservierung@filmarchiv.at bzw 01 512 18 03.weiterlesen
19 Uhr
19
  • Martin Walker

Martin Walker

Menu surprise

Belletristik, Hauptprogramm
Palais Coburg, Johann Strauss Konzertsaal
ausgebucht  warteliste
In seinem elften Fall hat Bruno, Chef de police im französischen Périgord, eine besonders knifflige Aufgabe zu lösen: Ausgerechnet, als er einen Koch- Workshop für Feriengäste leiten soll, kommt es zu einem spektakulären Doppelmord. Dasind Brunos Recherchekünste gefragt. Auch in „Menu surprise“ vermag Bestsellerautor Martin Walker sein Publikum zu unterhalten – und zu überraschen. Lesung: Alexander Tschernek Moderation: Norbert Mayer, Die Presse     "Menu surprise" aus dem Englischen von Michael Windgassen.weiterlesen
  • Simon Strauß

Simon Strauß

Römische Tage

Belletristik, Hauptprogramm
Literaturhaus Wien
Ein junger Mann kommt in die ewige Stadt, um die Gegenwart abzuschüt- teln. In Rom erinnert er sich. In Rom verliebt er sich. In Rom trauert er. Simon Strauß’ Protagonist trifft auf außergewöhnliche Menschen und findet seine Aufgabe: Alles wahrnehmen, nichts auslassen. Begeistert und melancholisch, leichtfüßig und ergreifend erzählt der deutsche Autor, warum Gegenwart nicht ohne Vergangenheit auskommt. Moderation: Anna-Maria Wallner, Die Presseweiterlesen
  • Mircea Cartarescu

Mircea Cartarescu

Solenoid

Belletristik, Hauptprogramm
Bank Austria Salon im Alten Rathaus
ausgebucht  warteliste
Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman um die Phatasiemaschine Solenoid schreibt sich Mircea Cărtărescu endgültig in die Reihe der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart ein. Hohn und Spott erntet ein junger Mann in seinem Literaturkreis, als er dort seinen Text "Der Niedergang" zum Besten gibt. Aus ihm wird nicht wie erhofft ein gefeierter Schriftsteller, sondern ein Lehrer in der Vorstadt von Bukarest. Als dieser namenlose Erzähler jedoch ein Haus in Form eines Schiffes kauft, gerät er in den Bannkreis des Solenoids, einer Art riesiger Magnetspule, die sich unterhalb des Kellers befindet. Deren Gravitationskraft zieht aber nicht nach unten, sondern hebt konsequent alles in die Höhe, was in ihr Umfeld gerät – Menschen, Dinge, ja die Wirklichkeit selbst. Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman hat Mircea Cărtărescu erneut Weltliteratur geschaffen.       "Solenoid" aus dem Rumänischen von Ernest Wichner.weiterlesen
  • Jan-Philipp Sendker

Jan-Philipp Sendker

Das Gedächtnis des Herzens

Belletristik, Hauptprogramm
Thalia Wien-Mitte/ W3
Der zwölfjährige Ko Bo Bo lebt bei seinem Onkel U Ba in Kalaw, einem Ort in Burma. Er ist ein Kind mit einer ungewöhnlichen Gabe: Bo Bo kann die Gefühle der Menschen in ihren Augen lesen. Dann erzählt ihm sein Onkel von der Tapferkeit des Herzens und einer geheimnisvollen Krankheit seiner Mutter. Bo Bo macht sich auf die Suche nach seinen Eltern. Der Bub ist überzeugt, dass er seine Mutter heilen kann.weiterlesen
  • Stéphane Sénégas, Thierry Martin, Vincent Paronnaud (Winshluss), Thomas Ott, Guy Delisle, Frédéric Maupomé, Olivier Grenson, Matthieu Bonhomme

Stéphane Sénégas, Thierry Martin, Vincent Paronnaud (Winshluss), Thomas Ott, Guy Delisle, Frédéric Maupomé, Olivier Grenson, Matthieu Bonhomme

Festivalabend: Bande dessinée - Festival der frankophonen Comics

Comic/Graphic Novel, Hauptprogramm
Institut français d’Autriche-Vienne
Seit 2013 organisieren das Institut français d’Autriche und die Botschaften von Belgien, Kanada und der Schweiz ein Festival der frankophonen Comics. Die Veranstaltung zielt darauf ab, dem österreichischen Publikum französischsprachige Comic-Autoren aller Nationalitäten näherzubringen. Zudem soll das Festival auch Brücken zwischen französischsprachigen und österreichischen Autoren schlagen. 2019 nimmt das Festival zum dritten Mal an der Buch Wien teil. Cuno Affolter (Konservator des Comic-Zentrums der Stadt Lausanne) im Gespräch mit den Comic-Künstlern. Eintritt frei, Reservierung: culturel@institutfr.at Bitte beachten Sie, dass an diesem Abend nicht signiert wird.weiterlesen