Termine
alle ausklappen
alle einklappen
9 Uhr
9.05-9.45
  • Stina Wirsén

Stina Wirsén

Klein

Extra-Klasse, Kinder, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: 6 bis 7 Jahre)
Kinderbühne
Das kleine Wusel, genannt Klein, hat Probleme. Viel zu oft gibt es zu Hause Streit, und Klein hat Angst. Davon kann es keinem etwas sagen. Keiner hilft oder tröstet es, wenn es wieder so ist. Oder? Eines Tages erzählt Klein von seiner Not. Die Kindergärtnerin ist so lieb, da traut es sich – das ändert alles. Lesung deutsch/schwedisch. Moderation und Dolmetschung: Daniela Syczekweiterlesen
9.15-9.30

Führung durch die Illustria - Ausstellung

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
illustria/design austria, Stand Nr. F06
Winfried Opgenoorth ist einer der renommiertesten österreichischen Illustratoren. 1979 gestaltete er sein erstes Kinderbuch, „Hokuspokus in der Nacht“, von Mira Lobe. Seitdem illustrierte er über 70 Kinder- und Jugendbücher und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Österreichischen Kinderbuch-Illustrationspreis und dem Österreichischen Kunstpreis. Auf der BUCH WIEN werden auf 13 Staffeleien großformatige Kunstdrucke des bekannten Künstlers gezeigt. Zu jeder Illustration gibt es eine Tafel mit einer Frage, die sich an Kinder wendet. Es werden Führungen für Schulklassen durch die Ausstellung abgeboten.weiterlesen
9.15-10.45

Kleine Kinderzeitung - Redaktionssitzung

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 9 Jahre)
Kleine Kinderzeitung und Pausenzeitung, Stand Nr. F01
In einer 1 ½ stündigen Redaktionssitzung können SchülerInnen und LehrerInnen einen „Blick hinter die Kulissen“ der Kleinen Kinderzeitung und Pausenzeitung werfen. Sie erfahren wie eine Zeitung entsteht, wie genau die Redaktion arbeitet und wie aktuelle Geschehnisse kindgerecht aufbereitet werden. Welche Themen in die Welt der Kinder passen und viele weitere Fragen werden von der Redaktion gemeinsam mit den teilnehmenden Schulklassen erörtert.weiterlesen
  • Robert Buchschwenter

Robert Buchschwenter

Wie man Figuren zum Leben erweckt

Extra-Klasse, Jugendliche, Kinder (Alter: 15 bis 18 Jahre)
Raum 1, 1. OG
Filme entfalten durch die Erzählung von Geschichten eine Wirkung, sie bestehen zu einem großen Teil aus verdeckten Bedeutungen und Botschaften. Wie Bücher können wir auch Filme "lesen", um ihren Hintersinn zu erfassen.  Anhand anschaulicher Filmbeispiele soll im interaktiven Vortrag zu einer lustvollen „Lektüre“ von Filmbildern angeregt werden, die über das Grundverständnis einer Story hinausgeht und einen souveränen Umgang mit den omnipräsenten audiovisuellen Medien fördert.weiterlesen
9.30-9.45

Achtung, dieses Buch spricht

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Audiamo Hörbuch, Stand Nr. E29
Am Hörbuch-Stand der BUCH WIEN stellen Hörbuchverlage aus Österreich und Deutschland gemeinsam ihre neuesten Produktionen aus. Aber wie entsteht überhaupt aus dem gedruckten Buch ein Hörbuch? Was passiert im Verlag, im Tonstudio und nach den Aufnahmen? Und wie geht das, wenn das Buch nicht nur gelesen, sondern als Hörspiel mit mehreren Sprechern, Toneffekten und Musik produziert werden soll? Das Team der Hörbuchhandlung audiamo gibt eine kleine, aber feine Einführung in das Medium Hörbuch.weiterlesen
9.30-9.55
  • Achim Braun

Achim Braun

Sprachen sind unsere Stärke – Mehrsprachigkeit in der EU

Extra-Klasse, Jugendliche, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: 12 bis 14 Jahre)
Mastercard-Bühne
18 freie Plätze  reservieren
Warum heißt Astrid Lindgrens „Emil i Lönneberga“ im Deutschen „Michel“ und nicht „Emil“? Was erwarten französischsprachige Kinder auf jeden Fall von einem Kinderbuch aus Großbritannien? Worin liegt das Geheimnis unserer Sprachen? Warum überhaupt Sprachen lernen? Und warum fördert die EU die Mehrsprachigkeit? Was ist überhaupt Mehrsprachigkeit? Diese und viele andere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung erörtert und nach Möglichkeit beantwortet werden.  weiterlesen
9.30-10.45
  • Christine Bauer-Jelinek, Hans-Otto Thomashoff, Susanne Schnabl, Roland Girtler

Christine Bauer-Jelinek, Hans-Otto Thomashoff, Susanne Schnabl, Roland Girtler

Salzburger Nachtstudio "Wir müssen reden - Plädoyer für eine neue Streitkultur"

Extra-Klasse, Hauptprogramm, Medien & Digitalisierung, Sachbuch (Alter: ab 16 Jahren)
ORF-Bühne
Leben wir alle noch auf demselben Planeten? Das fragen sich viele ZeitgenossInnen angesichts der Verrohung des öffentlichen Diskurses in Zeiten von „Social Media“. Gestritten wird heute nicht mehr um Pro und Contra, sondern um vermeintlich absolute Wahrheiten oder „alternative Fakten“. Wo aber ist das Ringen um Argumente geblieben? Für mehr Sachlichkeit im öffentlichen Diskurs plädiert die TV-Journalistin Susanne Schnabl („Report“) in ihrem Buch „Wir müssen reden“. Im Gespräch mit der Psychotherapeutin Christine Bauer-Jelinek, dem Soziologen Roland Girtler und dem Psychoanalytiker Hans-Otto Thomashoff ergründet Susanne Schnabl, wie eine neue demokratische Streitkultur aussehen könnte. Moderation: Martin Haidinger, Ö1 Das Gespräch wird für die Ö1-Sendung Salzburger Nachtstudio aufgezeichnet und am 14.11. um 21.01 Uhr ausgestrahlt.weiterlesen
9.30-11
  • Elisabeth Steinkellner

Elisabeth Steinkellner

Schreibworkshop: Die Kürbiskatze kocht Kirschkompott

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 9 bis 10 Jahre)
Hauptbücherei | Büchereien Wien
Wenn Fische fliegen, Quallen quengeln und Rehe rülpsen – dann sind wir mittendrin in einem fantastischen Schreibabenteuer. Da wird mit Buchstaben gespielt und mit Wörtern experimentiert, Poetisches erdacht oder Witziges gesponnen. Die Freude an der Sprache und ein kreativer, unbeschwerter Zugang zum Schreiben sollen dabei ganz im Vordergrund stehen. Anmeldung unter kirango@buechereien.wien.atweiterlesen
9.45-10

Verlagsvorstellung Zsolnay Deuticke Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Zsolnay Deuticke Verlag, Stand Nr. D14
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen

Verlagsvorstellung Residenz Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Residenz Verlag, Stand Nr. C21
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen
9.50-10.30
  • Kirstin Breitenfellner

Kirstin Breitenfellner

Das Geheimnis der Schnee-Eule

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
Tiba und Kai sind auf Besuch bei Onkel und Tante – in einem kleinen Dorf. Dort heften sie sich an die Fersen des Tierpräparators Maus. Die Kinder und ihre Freunde aus dem Dorf sind überzeugt davon, dass der Präparator geschützte Schnee-Eulen ausstopft. Sie beschließen, ihn in eine Falle zu locken! Ein spannender Kinderkrimi über Vorurteile und Toleranz. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
10 Uhr
10
  • Christine Auer

Christine Auer

Miriam im Sternschnuppenjahr

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: 12 bis 16 Jahre)
DER STANDARD-Bühne
Auch wenn sich die siebzehnjährige Miriam eingestehen muss, dass sie für den selbstbewussten Max mehr empfindet als Freundschaft, gibt es noch so viel anderes, das in ihrem letzten Schuljahr auf sie einstürmt: die komplizierte Beziehung ihrer Eltern, der Konflikt mit ihrer Cousine, der Wunsch, mit ihren astronomischen Beobachtungen anerkannt zu werden … Doch Miri fühlt sich bei allem, was sie macht, naiv und unbeholfen. Aber da ist auch die faszinierende Persönlichkeit ihrer liebevollen Großmutter Amelie, bei der Miri lebt. Wie hat sie die schwierige Zeit des Erwachsenwerdens gemeistert? Miri entdeckt, dass Amelie als junges Mädchen von zuhause fort und nach Woodstock aufgebrochen ist, um ihren Traum zu leben. Wird es Miriam eines Tages auch gelingen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen? Moderation: Wolfgang Poppweiterlesen

Wo die Bücher herkommen - Vorstellung Picus Verlag

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
Picus Verlag, Stand Nr. D27
ausgebucht  warteliste
Bei dieser Veranstaltung können Kinder Verlagsluft schnuppern. Wo kommt mein Buch eigentlich her? Wie entsteht ein Buch? Wer ist daran beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Illustrators? Auf diese und andere Fragen antwortet der Picus Verlag im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen

Wo die Bücher herkommen

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 6 bis 14 Jahre)
G & G Verlag, Stand Nr. E11
Bei dieser Veranstaltung können junge LeserInnen Verlagsluft schnuppern und Wissenswertes rund um die Buchproduktion erfahren. Welche Arbeitsschritte sind beispielsweise erforderlich, bis man ein fertiges Buch in den Händen halten kann? Auf diese und andere Fragen antwortet der G&G Verlag im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch – nach dieser Veranstaltung sind alle schlauer.weiterlesen

Achtung, dieses Buch spricht

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Audiamo Hörbuch, Stand Nr. E29
Am Hörbuch-Stand der BUCH WIEN stellen Hörbuchverlage aus Österreich und Deutschland gemeinsam ihre neuesten Produktionen aus. Aber wie entsteht überhaupt aus dem gedruckten Buch ein Hörbuch? Was passiert im Verlag, im Tonstudio und nach den Aufnahmen? Und wie geht das, wenn das Buch nicht nur gelesen, sondern als Hörspiel mit mehreren Sprechern, Toneffekten und Musik produziert werden soll? Das Team der Hörbuchhandlung audiamo gibt eine kleine, aber feine Einführung in das Medium Hörbuch.weiterlesen

Standvorstellung - Comic und Graphic Novel

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: 14 bis 18 Jahre)
Pictopia, Stand Nr. A04
Auch in diesem Jahr ist wieder PICTOPIA auf der BUCH WIEN dabei und wird sich für unsere jugendlichen BesucherInnen Zeit nehmen, Fragen rund um das Thema Comics und Graphic Novels zu beantworten.weiterlesen
  • Achim Braun

Achim Braun

Sprachen sind unsere Stärke – Mehrsprachigkeit in der EU

Extra-Klasse, Jugendliche, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: 12 bis 14 Jahre)
Mastercard-Bühne
ausgebucht  warteliste
Warum heißt Astrid Lindgrens „Emil i Lönneberga“ im Deutschen „Michel“ und nicht „Emil“? Was erwarten französischsprachige Kinder auf jeden Fall von einem Kinderbuch aus Großbritannien? Worin liegt das Geheimnis unserer Sprachen? Warum überhaupt Sprachen lernen? Und warum fördert die EU die Mehrsprachigkeit? Was ist überhaupt Mehrsprachigkeit? Diese und viele andere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung erörtert und nach Möglichkeit beantwortet werden.weiterlesen
  • Adina Wilcke

Adina Wilcke

Jetzt mach mal die Klappe auf

Extra-Klasse, Jugendliche, Poetry Slam & Sprachkunst (Alter: ab 14 Jahren)
Radio Wien-Bühne
ausgebucht  warteliste
Adina Wilcke, Poetry Slammerin und Bühnenkünstlerin liest und performt aus ihrem Pop-Up-Poetry Buch. Die gelernte Schauspielerin und Theaterstück-Autorin erweckt ihre Texte nicht nur auf der Bühne zum Leben. Mit dem verspielten Charakter der Pop-Up-Elemente gelingt es ihr die Bühne ins Buch zu holen und den Leser auf eine poetische Phantasieanregende Reise mitzunehmen. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
10.15-10.30

Wo die Bücher herkommen

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 7 bis 12 Jahre)
Obelisk Verlag, Stand Nr. F14
Bei dieser Veranstaltung können Kinder auf spielerische Weise Verlagsluft schnuppern. Wo kommt mein Buch eigentlich her? Wer macht es und warum? Auf diese und andere Fragen antwortet der Obelisk Verlag im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch – nach dieser Veranstaltung bleiben keine Kinderfragen mehr offen.weiterlesen

Verlagsvorstellung Czernin Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Czernin Verlag, Stand Nr. C22
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen

Führung durch die Illustria - Ausstellung

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
illustria/design austria, Stand Nr. F06
Winfried Opgenoorth ist einer der renommiertesten österreichischen Illustratoren. 1979 gestaltete er sein erstes Kinderbuch, „Hokuspokus in der Nacht“, von Mira Lobe. Seitdem illustrierte er über 70 Kinder- und Jugendbücher und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Österreichischen Kinderbuch-Illustrationspreis und dem Österreichischen Kunstpreis. Auf der BUCH WIEN werden auf 13 Staffeleien großformatige Kunstdrucke des bekannten Künstlers gezeigt. Zu jeder Illustration gibt es eine Tafel mit einer Frage, die sich an Kinder wendet. Es werden Führungen für Schulklassen durch die Ausstellung abgeboten.weiterlesen
10.30-0.11

Brockhaus - Preisverleihung an die GewinnerInnen des “Fakt-oder-Fake”-Wettbewerbs

Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Im Rahmen des Brockhaus Workshops findet eine Preisverleihung an die GewinnerInnen des “Fakt-oder-Fake”-Wettbewerbs mit Ehrengast Frau MinR Mag. Sonja Hinteregger-Euller statt.    weiterlesen
10.30
  • Matrin Wohlmuth, Gerald Gruber

Matrin Wohlmuth, Gerald Gruber

Die bargeldlose Gesellschaft

Hauptprogramm
Mastercard-Bühne

Gerald Gruber/Mastercard Austria und Martin Wohlmuth/ERSTE Foundation diskutieren über die Entwicklung von einer auf Bargeld basierenden zu einer immer mehr bargeldlos funktionierenden Wirtschaft. Welche positiven und negativen Folgen bringt diese Entwicklung mit sich? In der Diskussion, moderiert von Birgit Kraft-Kinz, werden Grundbegriffe geklärt und ein Überblick über aktuelle Zahlungsmethoden sowie deren Chancen und Risiken gegeben. Vorreiter wie Skandinavien werden näher beleuchtet.

Moderation: Birgit Kraft-Kinz, Geschäftsführerin KRAFTKINZweiterlesen
10.30-10.45

Wo die Bücher herkommen

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 6 bis 14 Jahre)
G & G Verlag, Stand Nr. E11
Bei dieser Veranstaltung können junge LeserInnen Verlagsluft schnuppern und Wissenswertes rund um die Buchproduktion erfahren. Welche Arbeitsschritte sind beispielsweise erforderlich, bis man ein fertiges Buch in den Händen halten kann? Auf diese und andere Fragen antwortet der G&G Verlag im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch – nach dieser Veranstaltung sind alle schlauer.weiterlesen

Achtung, dieses Buch spricht

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Audiamo Hörbuch, Stand Nr. E29
Am Hörbuch-Stand der BUCH WIEN stellen Hörbuchverlage aus Österreich und Deutschland gemeinsam ihre neuesten Produktionen aus. Aber wie entsteht überhaupt aus dem gedruckten Buch ein Hörbuch? Was passiert im Verlag, im Tonstudio und nach den Aufnahmen? Und wie geht das, wenn das Buch nicht nur gelesen, sondern als Hörspiel mit mehreren Sprechern, Toneffekten und Musik produziert werden soll? Das Team der Hörbuchhandlung audiamo gibt eine kleine, aber feine Einführung in das Medium Hörbuch.weiterlesen

Verlagsvorstellung Zsolnay Deuticke Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Zsolnay Deuticke Verlag, Stand Nr. D14
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen

Verlagsvorstellung Residenz Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Residenz Verlag, Stand Nr. C21
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen
10.30-11
  • Hasnain Kazim

Hasnain Kazim

Post von Karlheinz. Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte

Extra-Klasse, Hauptprogramm, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Radio Wien-Bühne
ausgebucht  warteliste
Dass Hasnain Kazim als Journalist hasserfüllte Leserpost bekommt, ist nicht überraschend – zumal er über heikle Themen schreibt und einen fremd klingenden Namen trägt. Überraschend ist jedoch seine Reaktion auf diese Zusendungen. Statt die Ergüsse der Wutbürger einfach wegzuklicken, antwortet er den Briefschreibern schlagfertig und witzig, woraus sich immer wieder erhellende Dialoge ergeben. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
10.35-11.15
  • Christoph Mauz

Christoph Mauz

Lesezug/Profi: Emma - Ein Girl wie Dynamit

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
In Emmas Haus herrscht der tyrannische Hausmeister Schebesta, also beschließen sie und ihr Freund Freddie, ihm mit einem ausgeklügelten Plan das Handwerk zu legen. Gleichzeitig schreibt Emma an einer Geschichte, in der eine Stadt im Wilden Westen vom tyrannischen Sheriff Schebesta beherrscht wird. Schaffen es Emma the Kid und ihr Partner, Kentucky-Fred, für Gerechtigkeit zu sorgen?weiterlesen
10.45-11

Wo die Bücher herkommen

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 7 bis 12 Jahre)
Obelisk Verlag, Stand Nr. F14
Bei dieser Veranstaltung können Kinder auf spielerische Weise Verlagsluft schnuppern. Wo kommt mein Buch eigentlich her? Wer macht es und warum? Auf diese und andere Fragen antwortet der Obelisk Verlag im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch – nach dieser Veranstaltung bleiben keine Kinderfragen mehr offen.weiterlesen

Verlagsvorstellung Czernin Verlag

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Czernin Verlag, Stand Nr. C22
Bei dieser Veranstaltung können SchülerInnen Verlagsluft schnuppern. Wer ist an der Produktion eines Buchs beteiligt? Was ist die Aufgabe eines Lektors? Auf diese und andere Fragen bekommen die SchülerInnen im Rahmen einer kurzen Verlagsvorstellung Antworten: Von der Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Buch.weiterlesen
10.45-12.15

Kleine Kinderzeitung - Redaktionssitzung

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 9 Jahre)
Kleine Kinderzeitung und Pausenzeitung, Stand Nr. F01
In einer 1 ½ stündigen Redaktionssitzung können SchülerInnen und LehrerInnen einen „Blick hinter die Kulissen“ der Kleinen Kinderzeitung und Pausenzeitung werfen. Sie erfahren wie eine Zeitung entsteht, wie genau die Redaktion arbeitet und wie aktuelle Geschehnisse kindgerecht aufbereitet werden. Welche Themen in die Welt der Kinder passen und viele weitere Fragen werden von der Redaktion gemeinsam mit den teilnehmenden Schulklassen erörtert.weiterlesen
11 Uhr
11
  • Lilly Maier

Lilly Maier

Arthur und Lilly - Das Mädchen und der Holocaust-Überlebende – Zwei Leben, eine Geschichte

Extra-Klasse, Jugendliche, Sachbuch (Alter: ab 15 Jahren)
ORF-Bühne
Arthur Kern wird 1939 von seinen jüdischen Eltern mit einem Kindertransport in die Fremde geschickt – ein traumatisches Erlebnis für den Zehnjährigen. Er kann sich nach Amerika retten, doch seine Familie wird er nicht mehr wiedersehen. 60 Jahre später hat Arthur eine schicksalhafte Begegnung mit der elfjährigen Lilly Maier in seiner alten Wiener Wohnung. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Ditha Brickwell

Ditha Brickwell

Fedjas Flucht

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Der junge Fedja erlebt den slowenischen Bürgerkrieg 1943–1945: das Kriegstreiben der Alten, die Waffenspiele der Kinder, das Töten im Namen von Religion und – die Entwurzelung am Kriegsende. Die katholischen Milizen fliehen nach Kärnten; sie vertrauen der britischen Besatzungsmacht; doch anstatt nach Italien gebracht zu werden, befinden sie sich auf einer Todesfahrt in die Arme der Partisanen. Fedjas hellsichtige Mutter folgt ihnen und versucht in einer atemlosen Aktion, ihre Söhne noch auf Kärntner Boden herauszuholen. Moderation: Wolfgang Poppweiterlesen

Achtung, dieses Buch spricht

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 14 Jahren)
Audiamo Hörbuch, Stand Nr. E29
Am Hörbuch-Stand der BUCH WIEN stellen Hörbuchverlage aus Österreich und Deutschland gemeinsam ihre neuesten Produktionen aus. Aber wie entsteht überhaupt aus dem gedruckten Buch ein Hörbuch? Was passiert im Verlag, im Tonstudio und nach den Aufnahmen? Und wie geht das, wenn das Buch nicht nur gelesen, sondern als Hörspiel mit mehreren Sprechern, Toneffekten und Musik produziert werden soll? Das Team der Hörbuchhandlung audiamo gibt eine kleine, aber feine Einführung in das Medium Hörbuch.weiterlesen

Standvorstellung - Comic und Graphic Novel

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: 14 bis 18 Jahre)
Pictopia, Stand Nr. A04
Auch in diesem Jahr ist wieder PICTOPIA auf der BUCH WIEN dabei und wird sich für unsere jugendlichen BesucherInnen Zeit nehmen, Fragen rund um das Thema Comics und Graphic Novels zu beantworten. weiterlesen
  • Claudia Praxmayer

Claudia Praxmayer

Bienenkönigin

Extra-Klasse, Jugendliche, Krimi/Thriller (Alter: ab 14 Jahren)
Mastercard-Bühne
13 freie Plätze  reservieren
Jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten findet ist keine Biene. Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offensichtlich auf ihre lebenden „Artgenossen“ abgesehen hat. Wer will die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten? Mel und ihre vier WG-Freunde beginnen nachzuforschen und geraten mitten in eine hochbrisante Verschwörung ... Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Die Tagespresse

Die Tagespresse

Die Tagespresse 5

Extra-Klasse, Hauptprogramm, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Radio Wien-Bühne
ausgebucht  warteliste
Das Jahr 2018 sorgte für bewegende Umwälzungen. Der IS kündigte aus Imagegründen den Vertrag mit dem Lobbyisten Gusenbauer, die österreichische Regierung einigte sich auf ein Nichtraucherverbot in Lokalen und im Zuge einer aufsehenerregenden Razzia stürmten schwerbewaffnete Pferde den Verfassungsschutz. Und erinnern Sie sich an den Schock von Sebastian Kurz, als Orbán ihm eröffnete, dass er sein Vater sei? Da blieb kein Stein auf dem anderen … Damit Sie sich all das in Erinnerung rufen können, ist der Tagespresse-Rückblick ein Muss für alle Politik-Interessierten. Ob Internationales oder Nationales, ob Chronik oder Wirtschaft – diese Berichte dürfen Sie nicht versäumen. Ausgewählte Leserstimmen runden die Beiträge ab. Moderation: Daniel Grabnerweiterlesen
  • Stina Wirsén

Stina Wirsén

Workshop mit Gefühl

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 9 Jahre)
Raum 2, Messe Wien (Infos am Schulklassenschalter im Foyer D)
5 freie Plätze  reservieren
Das Thema des Workshops sind Gefühle und wie man sie beim Malen ausdrücken kann. Durch ganz kleine Änderungen kann man eine Figur traurig, glücklich, ängstlich oder auch wütend machen. In diesem Workshop lernt man nicht, wie man richtig malt- denn es gibt keine richtige oder falsche Art und Weise. Zusammen erkunden wir die Kunst des Malens. Die Kinder können sich entscheiden, wie sie anfangen möchten: sie können bei einem der Bilder von Stina Wirsén weitermalen, oder auf einem leeren Blatt Papier beginnen. Stina Wirsén, ist eine der populärsten schwedischen Kinderbuchkünstlerinnen. Moderation und Dolmetschung: Daniela Szycekweiterlesen
  • Barbi Marković

Barbi Marković

ABGESAGT: Pen & Paper-Rollenspiel: Die verschissene Zeit

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Raum 3, Messe Wien (Infos am Schulklassenschalter im Foyer D)
Der Workshop wurde wegen Erkrankung leider abgesagt.weiterlesen
11.15-11.30

Führung durch die Illustria - Ausstellung

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 8 bis 10 Jahre)
illustria/design austria, Stand Nr. F06
Winfried Opgenoorth ist einer der renommiertesten österreichischen Illustratoren. 1979 gestaltete er sein erstes Kinderbuch, „Hokuspokus in der Nacht“, von Mira Lobe. Seitdem illustrierte er über 70 Kinder- und Jugendbücher und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Österreichischen Kinderbuch-Illustrationspreis und dem Österreichischen Kunstpreis. Auf der BUCH WIEN werden auf 13 Staffeleien großformatige Kunstdrucke des bekannten Künstlers gezeigt. Zu jeder Illustration gibt es eine Tafel mit einer Frage, die sich an Kinder wendet. Es werden Führungen für Schulklassen durch die Ausstellung abgeboten.weiterlesen
11.20-12
  • Eva Rudofsky

Eva Rudofsky

Mini-Zeichenkurs: Wir erkunden den Weltraum

Extra-Klasse, Kinder (Alter: 6 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
Achtung: Monsteralarm! Jetzt gibt es wieder eine Gelegenheit, Monster zu zeichnen. Flauschig weiche, schuppige, stachelige oder schleimige Monster mit Hörnern, Fühlern, Krallen, Tentakeln oder weichen Pfoten. Wir erkunden Schritt für Schritt die Merkmale eines Monsters und vervollständigen sie mit lustigen Kulleraugen. Bitte Papier und Bunt-/Filzstifte mitbringen.weiterlesen
11.30
  • Alexandru Bulucz

Alexandru Bulucz

ABGESAGT- Poesie aus Rumänien

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
  • Michael Krüger

Michael Krüger

Vorübergehende

Belletristik, Extra-Klasse, Hauptprogramm
ORF-Bühne
100 freie Plätze 
Weltfreudig und ironisch: Michael Krüger erzählt in seinem Roman von verschiedenen Arten von Flucht – der Flucht aus dem Leben, der Flucht in ein Leben, der Flucht voreinander, der Flucht zueinander. Und zeichnet wie nebenbei das wunderliche Gesicht unserer Gegenwartsgesellschaft – melancholisch und hochkomisch, resignativ und unverbesserlich hoffend. Moderation: Katja Gasser, ORFweiterlesen
  • A.K. Amherst

A.K. Amherst

Belfast Central

Extra-Klasse, Jugendliche (Alter: ab 16 Jahren)
Radio Wien-Bühne
Im Rahmen einer Lesung mit anschließendem Meet & Greet stellt A.K. Amherst Ihren Debütroman "Belfast Central" vor. Erschienen am 20. Jahrestag des Karfreitagsabkommens, erzählt sie die Geschichte des jungen Sanitäters Ryan, der im Belfast der 1990iger versucht, Gutes zu tun. Nicht ganz einfach, wenn rund um einen der Nordirlandkonflikt tobt und man dann auch noch selbst in eine Schießerei hineingezogen wird. Dabei lernt er den ehemaligen IRA-Kämpfer Adam kennen, der in Belfast der 1930iger aufgewachsen ist und einiges über diese Zeit zu erzählen weiß. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Peter Schubert

Peter Schubert

Jugendstil von Galizien bis an die Adria

Hauptprogramm, Sachbuch
DER STANDARD-Bühne
Der Historiker und Fotograf Peter Schubert gilt als ausgewiesener Experte zum Thema Architektur des Jugendstils. Rund 70 eigene Publikationen meist zu historischen Themen, Fachbücher, aber auch Literatur für Kinder in mehreren Sprachen. Zuletzt war er mehr als 20 Jahre Verlagsleiter und Pressesprecher des Stiftes Klosterneuburg und zuständig für den „Leopold-Friedenspreis für humanitäres Engagement in der Kunst“ und ein Ausstellungsprogramm moderner Kunst, das u.a. unter Einbindung ausländischer Kulturinstitute verwirklicht. Im Rahmen eines Autorengesprächs  mit dem Buchhändler und Verleger Robert Ivancich gewährt Peter Schubert einen persönlichen Einblick in seine Arbeit und zeigt dazu stimmungsvolle Bilder aus seinem neuesten Buch.weiterlesen
12 Uhr
12
  • Brane Mozetič, Andrej Leben

Brane Mozetič, Andrej Leben

Umarmungen des Wahnsinns

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
DER STANDARD-Bühne
Brane Mozetič stellt seinen dritten, ins Deutsche übersetzten Roman vor, der von einem in die Jahre gekommenen Übersetzer mit einer Schwäche für labile Jünglinge erzählt. Er reist mit dem Zug in ein europäisches Land, wo sich, umgeben von zahlreichen Wasserstraßen, eine illustre Gesellschaft internationaler Übersetzer bei merkwürdigen Gastgebern ein Stelldichein gibt. Dort bekommt er jedoch einen Einblick in die Szene der organisierten Kriminalität, in die Flüchtlingskrise und erkennt völlig andere Tragweiten. Moderation: Aleksander Studen-Kirchnerweiterlesen
  • Tom Ackermann

Tom Ackermann

Brennt Gomorrha

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
"3.Juni 1967 - Bei den Ausschreitungen in Westberlin wurde der Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten in Zivil aus nächster Nähe erschossen." Ständig konfrontiert mit Tod und Gewalt und seiner eigenen Vergangenheit, geht der junge Radiosprecher Gerhart Geissler auf die Suche nach seiner Identität. Mit Witz und Ironie durchreist er die Stationen seiner Kindheit und seines beruflichen Scheiterns - eine Berg- und Talfahrt zwischen Höhenflug und Abgrund. Moderation: Daniel Grabnerweiterlesen
  • Katharina Strasser, Wolfgang Kühn

Katharina Strasser, Wolfgang Kühn

Die Donau Lounge präsentiert: Meine Donau. Eine Anthologie.

Hauptprogramm, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Von Nibelungengau über Strudengau und die Wachau bis hin zu den Donauauen nahe Hainburg – der bedeutendste Fluss Europas ist eine „blaue“ Ader, die das flächenmäßig größte Bundesland in zwei Hälften teilt. 16 AutorInnen, die in Orten und Städten an der Donau geboren wurden und / oder dort leben, haben ihre Gedanken und Erinnerungen an die oft Besungene (ein-)fließen lassen.weiterlesen
  • Gabriela Babnik, Lidija Dimkovska

Gabriela Babnik, Lidija Dimkovska

European stories

Belletristik, Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität, Zentral- & Südosteuropa
ORF-Bühne
Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, um die Kreativität und Vielfalt zeitgenössischer europäischer Literatur hervorzuheben und mehr Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern zu wecken. Seit 2009 wurde der Preis an aufstrebende AutorInnen aus ganz Europa vergeben. Zum zehnjährigen Bestehen des EUPL wurde in diesem Jahr ein einmaliger Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema Europa organisiert. 36 EUPL PreisträgerInnen aus 26 verschiedenen Ländern haben an diesem Wettbewerb mit ihren persönlichen „Europäischen Geschichten“ teilgenommen. Lidija Dimkovska und Gabriela Babnik lesen auf der diesjährigen BUCH WIEN aus ihren Werken. Veranstaltung auf Englisch. Moderation: Katja Gasser, ORFweiterlesen
12.30
  • Reinhard Schwabenitzky

Reinhard Schwabenitzky

Stille Nacht und das Geheimnis der Zauberflöte

Belletristik, Extra-Klasse, Kinder (Alter: ab 10 Jahren)
ORF-Bühne
Es war einmal ein Vorweihnachtsabend vor 200 Jahren … Das berühmteste Weihnachtslied aller Zeiten, das alle Jahre wieder am Heiligabend Menschen auf der ganzen Welt tief berührt, ein 12-jähriger Junge, eine Zauberflöte und eine wundersame Zeitreise in den kalten Dezember des Jahres 1818 - daraus webt Reinhard Schwabenitzky einen fantastischen Roman, der einen hautnah mit dabei sein lässt, wenn Franz Xaver Gruber zur Gitarre greift und die Josef Mohrs „Stille Nacht“ zum ersten Mal zu klingen beginnt. Kostproben aus dem Buch liest die beliebte Schauspielerin Elfi Eschke. Moderation: Martin Haidinger, Ö1weiterlesen
12.45
  • Dorothea Steinlechner-Oberläuter

Dorothea Steinlechner-Oberläuter

Mein Donauschwabien

Hauptprogramm, Sachbuch
DER STANDARD-Bühne
Am Beginn standen die Erzählungen der Eltern und Großeltern vom Leben in ihren Dörfern an der Donau vor dem 2. Weltkrieg, aber auch von Flucht, Vertreibung, Lager und Neubeginn. In ihrer Spurensuche verknüpft die Autorin die Fäden der Geschichte ihrer Familie mit dem historischen Kontext einer deutschen Minderheit in Südosteuropa, den sogenannten Donauschwaben. Durch Recherchen, Erkundungsfahrten, Analysen und Reflexionen entstand ein einfühlsames und persönliches Buch. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Günther Zäuner

Günther Zäuner

Halbseidenes Kaiserliches Wien

Hauptprogramm, Krimi/Thriller
Radio Wien-Bühne
Österreich-Ungarn steht nur mehr auf tönernen Beinen. Doch die Gesellschaft der Belle Époque will es noch nicht wahrhaben. Es wird gefeiert, getrunken, geliebt, das Tanzbein zum Walzer geschwungen als gäbe es kein Morgen. Wien, eine der führenden europäischen Metropolen in dieser Epoche, ist zum Schmelztiegel sämtlicher Auswüchse an Kriminalität geworden. Günther Zäuner kratzt mit dem dritten Band der Erfolgsserie "Halbseidenes Wien" den Schönbrunner-gelben Verputz von den Wänden, zeigt eine Stadt, die bald in tiefes Elend und in eine ungewisse Zukunft stürzen wird.  weiterlesen
13 Uhr
13
  • Marjana Gaponenko

Marjana Gaponenko

LIVE in Ö1 "Punkt eins" - Der Dorfgescheite

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Die in Mainz und Wien lebende Ukrainerin Marjana Gaponenko gehört zu den markantesten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In ihrem aktuellen Roman erhebt sie einen einäugigen Beau und Frauenhelden zum Leiter einer altehrwürdigen Klosterbibliothek. Skurril, komisch und liebevoll: So sieht Gaponenko die Welt. Moderation: Ö1/Punkt Einsweiterlesen
13.15
  • Gudrun Smole

Gudrun Smole

Tote Mädchen - Chefinspektor Cohns 2. Fall

Hauptprogramm, Krimi/Thriller
DER STANDARD-Bühne
Der 2. Fall von Chefinspektor Cohn führt ihn hinaus aus der Kaiserstadt, an ihren südöstlichen grünen Rand – in die Lobau. In der Nähe des Alberner Hafens hatte ein Jäger die verstümmelte Leiche einer sehr jungen Frau gefunden. Erst als sie zwei Wochen später erneut zu einem Leichenfund in das Gewirr der verästelten Donauarme gerufen werden, glaubt der Chefinspektor, Gemeinsamkeiten an den beiden toten Frauen zu entdecken. Während Cohn seine Inspektoren durchs trübe Wasser der Donauauen jagt, treibt ihn die Presse vor sich her und verlangt die rasche Aufklärung der beiden Fälle. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Ioana Pârvulescu, Gast Groeber

Ioana Pârvulescu, Gast Groeber

European stories

Belletristik, Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität
Radio Wien-Bühne
Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, um die Kreativität und Vielfalt zeitgenössischer europäischer Literatur hervorzuheben und mehr Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern zu wecken. Seit 2009 wurde der Preis an aufstrebende AutorInnen aus ganz Europa vergeben. Zum zehnjährigen Bestehen des EUPL wurde in diesem Jahr ein einmaliger Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema Europa organisiert. 36 EUPL PreisträgerInnen aus 26 verschiedenen Ländern haben an diesem Wettbewerb mit ihren persönlichen „Europäischen Geschichten“ teilgenommen. Gast Groeber und Ioana Pârvulescu lesen auf der diesjährigen BUCH WIEN aus ihren Werken. Moderation: Judith Hoffmannweiterlesen
  • Hubert Herzog

Hubert Herzog

Kennen Sie Proust?

Belletristik, Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
„Kennen Sie Proust?“ Diese Worte markieren den Startpunkt einer Reise in die Tiefen der Seele. Geprägt von Erinnerungen an frühere Zeiten, dem Zweifel an der Gegenwart und dem Zaudern vor der Zukunft entbrennt ein emotionales Gewitter, dessen Wucht die Welt der Protagonisten in den Grundfesten erschüttert. Der Roman führt mittenhinein ins emotionale Innere der Hauptdarstellerin und fächert dieses farbenreich, nahezu plastisch vor dem Leser auf. Und während sich das Roulette immer langsamer dreht pendelt die Kugel zwischen Hoffnung und Verzweiflung… Moderation: Wolfgang Popp, Ö1  weiterlesen
13.30-18

Büchermenschen

Hauptprogramm
Kaffeehaus, Stand Nr. A19
Wollten Sie schon immer wissen, wie viele Bücher ein Buchhändler am Tag herumträgt, ob alle Antiquare alt sind oder ob alle Bibliothekare Brillen tragen? Stellen Sie die Fragen, auf die Sie schon immer die Antworten wissen wollten! Im persönlichen Gespräch mit Büchermenschen aus allen Bereichen der Branche erfahren Sie mehr über diesen vielfältigen Mikrokosmos. Lassen Sie sich auf eine ganz neue Form des Speed-Datings mit Menschen ein, die einer besonderen Berufung folgen.weiterlesen
14 Uhr
14
  • Alexandra C. Eckel

Alexandra C. Eckel

UNlabelled - Verfolgt vom Schatten der Macht

Hauptprogramm, Hörbuch/Hörspiel
Mastercard-Bühne
Paragraph 175 (in Österreich §209 StGB) verbot die Homosexualität zwischen Männern unter Androhung der Todesstrafe und setzte sie mit Sodomie gleich. Erst Ende der 1970er und 1980er Jahre wurde die Homosexualität in Österreich und Deutschland legalisiert. Seit 2018 gibt es in Österreich auch die gleichgeschlechtliche Ehe. Bleibt zu hoffen, dass die globale Gesellschaft des 21. Jahrhunderts weiterhin den Weg der Aufklärung und des Humanismus beschreitet...weiterlesen
  • Goran Vojnović

Goran Vojnović

Unter dem Feigenbaum

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
DER STANDARD-Bühne
„Hier schreibt ein Autor, der sich nicht scheut, in Abgründe zu blicken.“ So urteilt die „Neue Zürcher Zeitung“ über den slowenischen Romancier und Filmemacher Goran Vojnović. Mit seinem Roman „Unter dem Feigenbaum“ hat Vojnović eine istrische Familiensaga geschaffen – eine Erzählung über Heimatverlust, Bürgerkrieg und Neubeginn. Moderation: Wolfgang Popp  weiterlesen
  • Jelena Lengold, Darko Tuševljaković

Jelena Lengold, Darko Tuševljaković

European stories

Belletristik, Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität
Radio Wien-Bühne
Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, um die Kreativität und Vielfalt zeitgenössischer europäischer Literatur hervorzuheben und mehr Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern zu wecken. Seit 2009 wurde der Preis an aufstrebende AutorInnen aus ganz Europa vergeben. Zum zehnjährigen Bestehen des EUPL wurde in diesem Jahr ein einmaliger Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema Europa organisiert. 36 EUPL PreisträgerInnen aus 26 verschiedenen Ländern haben an diesem Wettbewerb mit ihren persönlichen „Europäischen Geschichten“ teilgenommen. Darko Tuševljaković und Jelena Lengold lesen auf der diesjährigen BUCH WIEN aus ihren Werken. Veranstaltung auf Englisch. Moderation: Judith Hoffmannweiterlesen
  • David Fuchs

David Fuchs

Bevor wir verschwinden

Belletristik, Hauptprogramm
3sat Lounge
Die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds – zärtlich und lange nachhallend. Als angehender Arzt absolviert Benjamin ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort ausgerechnet auf seine Jugendliebe Ambros trifft, hätte er sich nicht träumen lassen. Ambros wird als Patient behandelt, sein Körper ist voller Metastasen. Inmitten des Krankenhausalltags nähern sich die beiden behutsam wieder aneinander an. Zwischen resoluten Krankenschwestern und röchelnden Zimmernachbarn, jovialen Oberärzten und unbelehrbaren Notfallskandidaten ist ihnen bewusst, dass es die Augenblicke sind, die ihnen bleiben … Moderation: Ernst A. Grandits/ 3satweiterlesen
  • Jānis Joņevs, Immanuel Mifsud

Jānis Joņevs, Immanuel Mifsud

European stories

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, um die Kreativität und Vielfalt zeitgenössischer europäischer Literatur hervorzuheben und mehr Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern zu wecken. Seit 2009 wurde der Preis an aufstrebende AutorInnen aus ganz Europa vergeben. Zum zehnjährigen Bestehen des EUPL wurde in diesem Jahr ein einmaliger Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema Europa organisiert. 36 EUPL PreisträgerInnen aus 26 verschiedenen Ländern haben an diesem Wettbewerb mit ihren persönlichen „Europäischen Geschichten“ teilgenommen. Immanuel Mifsud und Janis Jonevs lesen auf der diesjährigen BUCH WIEN aus ihren Werken. Veranstaltung auf Englisch. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Alina Goncharenko

Alina Goncharenko

Tilli – Tilli – Taff, Träume süß im Schlaf

Kinder, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: 1 bis 10 Jahre)
Kinderbühne
Das neuste Projekt der gebürtigen Ukrainerin ist ein Schlafliederbuch mit Kindergedichten auf Deutsch und Russisch. In diesem Buch ist jedes Gedicht durch hervorragend gestaltete Illustrationen ergänzt worden. Die Gedichte wurden außerdem vertont und von verschiedenen Interpreten in deutscher und russischer Sprache eingesungen. Mit diesem zweisprachigen Buch möchte die Autorin vielen Kindern und ihren Eltern eine Freude bereiten und somit einen Beitrag zur bilingualen Entwicklung von Kindern leisten. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
14.30
  • Erik Schinegger, Reinhold Bilgeri

Erik Schinegger, Reinhold Bilgeri

Film "Erik & Erika" & "Der Mann, der Weltmeisterin wurde"

Hauptprogramm, Sachbuch
ORF-Bühne
1966 beklatscht ganz Österreich die frischgebackene Weltmeisterin Erika Schinegger in der Damen-Abfahrt. Nach der triumphalen Rückkehr in die Heimat wird Erika Schinegger von einem Empfang zum nächsten gereicht, obwohl: „Schön is sie net, aber schnell is sie halt!“ Nächste große Station: Die olympischen Spiele in Grenoble 1968! Aufgrund organisierten Hormonmissbrauchs führte man dort erstmals vorab Tests zur Geschlechtsbestimmung durch. Und von einem Moment auf den anderen wird Erikas wunderbare Welt komplett auf den Kopf gestellt: Die Chromosomenauswertung ist eindeutig – E. Schinegger ist männlich. Und das System, das Erika erst ins Rampenlicht gezerrt hat, zeigt nun schnell, aus welchem Holz es wirklich geschnitzt ist. Mit viel Herz und Engagement brachte nun Austro-Musiklegende und Filmemacher Reinhold Bilgeri die unglaubliche Story auf die Kinoleinwand. Moderator Cornelius Hell im Gespräch mit Erik Schinegger, Reinhold Bilgeri und Markus Freistätter.  weiterlesen
14.45
  • Jean Back

Jean Back

Trakl Blues

Belletristik, Hauptprogramm, Sachbuch
DER STANDARD-Bühne
Luxemburg in den 1970er Jahren: Eine Gruppe junger Wilder (darunter Jean Back), inspiriert von den Werken des österreichischen Lyrikers Georg Trakl, verfilmt die Ballade „Die junge Magd“. Salzburg 2015: Ein Besuch in Trakls Heimatstadt gestaltet sich für den Autor zu einer emotionalen Spurensuche. In „Trakl Blues“ wird die Geschichte eines Films erzählt und gleichzeitig die Stimmungslagen in Umbruchzeiten beschrieben: der politische Wandel in Luxemburg vor 40 Jahren, die Flüchtlingskrise in Europa heute. In einem Gespräch der Verlegerin mit dem Autor wird die Novelle “Trakl Blues” mit Auszügen aus Buch und Film vorgestellt. Moderation: Christiane Kremerweiterlesen
  • Igor Pomerantsev, Andriy Lyubka

Igor Pomerantsev, Andriy Lyubka

Paul Celan und moderne ukrainische Lyrik

Belletristik, Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität
Radio Wien-Bühne
Jede Nationalkultur hat ihre eigene Geografie, ihre Helden und Mythen. Es gibt jedoch Städte und Persönlichkeiten, die ihren Platz außerhalb der Landesgrenzen und Mentalitäten finden. Die Europäische Kultur und Weltkultur haben eigene Persönlichkeiten, Codes und Kennwörter. Czernowitz (der österreichische Name der heutigen ukrainischen Stadt Tscherniwzi) und Paul Celan sind Intellektuellen weltweit bekannt, das Werk von Paul Celan wird in den Schulen und Universitäten Deutschlands gelehrt. Der Czernowitzer Paul Celan verbindet in seinem Werk auf einzigartige Weise die deutsche, jüdische, ukrainische, französische, rumänische und österreichische Kultur. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Paul Celan 100. Meridian des großen Meisters der deutschen Sprache: Czernowitz-Paris-Ewigkeit“statt. Andriy Lyubka und Igor Pomerantsev sprechen mit Evgenia Lopata über Paul Celan und sein Werk und präsentieren ihre neue Bücher „Hört ihr mich?“ von Igor Pomeranzew und „Dein Blick, Cio-Cio-San“ von Andriy Lyubka (beide erschienen in September 2018 im Meridian Czernowitz Verlag / Ukraine).   Moderation: Eugenia Lopataweiterlesen
  • Ralf C. Müller

Ralf C. Müller

Blickkontakte mit Clara und Robert Schumann

Hauptprogramm, Musik, Sachbuch
Mastercard-Bühne
Die wilde Natur in der Sächsischen Schweiz und im Harz und der neue Wohnort Dresden sollten dem Künstlerehepaar neue Kräfte verleihen. Sie vermochten es. Freilich auf recht unterschiedliche Weise. Da war zum einen das unmittelbare Erleben urwüchsiger Landschaften, zum anderen das gediegene Leben in der Residenzstadt – Regsamkeit hier, Einsamkeit dort. Die Eindrücke des unmittelbar Erlebten während der Wanderung in der Sächsischen Schweiz 1841 und der Harzreise 1844 kurz vor dem Umzug nach Dresden erschließen uns das Fühlen und Denken von Robert und Clara als junges Paar wie auch als Künstler sehr direkt. Sie dienen der Selbstverständigung und gleichen einer Suche, zuweilen einer Flucht.  weiterlesen
14.45-15.25
  • Elisabeth Ornauer

Elisabeth Ornauer

Heimat im Koffer

Kinder (Alter: ab 9 Jahren)
Kinderbühne
In Damaskus, der syrischen Heimatstadt des 9-jährigen Tarek, ist Krieg ausgebrochen und viele Häuser sind bereits zerstört. Daher beschließen Tareks Eltern, ihren Sohn in Sicherheit zu bringen. Ihr Geld reicht jedoch nur für seine Flucht, sie selbst und die kleine Schwester bleiben zurück. Beim Abschied vertraut der Vater Tarek einen kleinen Koffer an. Er solle ihn hüten wie einen Schatz, denn er habe ihm die Heimat in diesen Koffer gepackt. Und Tarek dürfe ihn erst öffnen, wenn er angekommen ist. Was aber verbirgt sich tatsächlich im Koffer? Tarek wagt nicht, ihn zu öffnen. Doch das Geheimnis des Koffers interessiert auch andere Flüchtlingskinder brennend … Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
15 Uhr
15
  • Julian Kutos

Julian Kutos

Simply Quick

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
dmBio-Kochbühne
Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag! Frisch gekocht schmeckt es einfach am besten! Aber wer will dafür schon immer stundenlang in der Küche stehen? Julian Kutos präsentiert in „Simply Quick“ vielfältige Rezepte, die schnell zubereitet sind oder ohne großen Aufwand vorbereitet werden können. Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Marjana Gaponenko

Marjana Gaponenko

Der Dorfgescheite

Belletristik, Hauptprogramm
3sat Lounge
Die in Mainz und Wien lebende Ukrainerin Marjana Gaponenko gehört zu den markantesten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In ihrem aktuellen Roman erhebt sie einen einäugigen Beau und Frauenhelden zum Leiter einer altehrwürdigen Klosterbibliothek. Skurril, komisch und liebevoll: So sieht Gaponenko die Welt. Moderation: Ernst A. Grandits/3satweiterlesen
  • Bernhard Aichner, Arne Dahl, Thomas Raab

Bernhard Aichner, Arne Dahl, Thomas Raab

NEWS-Leselounge. Heinz Sichrovsky im Gespräch mit

Hauptprogramm, Krimi/Thriller, Zentral- & Südosteuropa
News-Leselounge
News-Kulturchef Heinz Sichrovsky trifft täglich Autorinnen und Autoren in der News-Leselounge zum Gespräch.weiterlesen
  • Felicitas von Lovenberg

Felicitas von Lovenberg

Gebrauchsanweisung fürs Lesen

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Lesen kann klüger oder auch entspannter machen, es regt die Fantasie an, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die soziale Kompetenz. Felicitas von Lovenberg, preisgekrönte Publizistin und ehemalige FAZ-Literaturchefin, Moderatorin, Autorin und Verlegerin, bricht eine Lanze für das Kulturgut Buch. Sie schildert, wie seine Rolle sich immer wieder gewandelt hat und welch ungewöhnliche Lesegewohnheiten es gibt. Bietet einen Überblick, wie und warum wir heute lesen. Geht auf Lieblingsbücher und Entdeckungen ein. Erzählt, wie Romane sich in Freunde und Reisegefährten verwandeln und aus dem Zeitvertreib Lesen eine beglückende, lebenslange Sucht werden kann. Und zeigt, was es mit Trends und Moden wie Deep Reading auf sich hat. Ob zum Verschenken oder Selbstbehalten: Dieser Wegweiser ist der ideale Band für jeden Buchliebhaber. Moderation: Günter Kaindlstorferweiterlesen
  • Nana Swiczinsky

Nana Swiczinsky

Mappenschau für Nachwuchs-IllustratorInnen

Extra-Klasse, Hauptprogramm, Jugendliche
illustria/design austria, Stand Nr. F06
Nana Swiczinsky, die Leiterin der Illustrationsschule Illuskills, bietet an einem Nachmittag Betreuung und Information zur Ausbildung zum Illustrator/ zur Illustratorin an.weiterlesen
15.30
  • Erich Hackl

Erich Hackl

Am Seil

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Einmal mehr erzählt Erich Hackl in einem berührenden Buch eine „wahre Geschichte“: Wie es dazu kam, dass der stille, wortkarge Kunsthandwerker Reinhold Duschka in der Zeit des Naziterrors in Wien zwei Menschenleben rettete. Und wie es ihm gelang, die Jüdin Regina Steinig und ihre Tochter Lucia vier Jahre lang in seiner Werkstatt zu verstecken. Moderation: Katja Gasser, ORFweiterlesen
  • Kallia Papadaki, Adam Foulds

Kallia Papadaki, Adam Foulds

European Stories

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
DER STANDARD-Bühne
Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen, um die Kreativität und Vielfalt zeitgenössischer europäischer Literatur hervorzuheben und mehr Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern zu wecken. Seit 2009 wurde der Preis an aufstrebende AutorInnen aus ganz Europa vergeben. Zum zehnjährigen Bestehen des EUPL wurde in diesem Jahr ein einmaliger Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema Europa organisiert. 36 EUPL PreisträgerInnen aus 26 verschiedenen Ländern haben an diesem Wettbewerb mit ihren persönlichen „Europäischen Geschichten“ teilgenommen. Adam Foulds und Kallia Papadaki lesen auf der diesjährigen BUCH WIEN aus ihren Werken. Veranstaltung auf Englisch. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • David Fuchs

David Fuchs

Bevor wir verschwinden

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Die Geschichte einer Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds – zärtlich und lange nachhallend. Als angehender Arzt absolviert Benjamin ein Praktikum auf der Krebsstation. Dass er dort ausgerechnet auf seine Jugendliebe Ambros trifft, hätte er sich nicht träumen lassen. Ambros wird als Patient behandelt, sein Körper ist voller Metastasen. Inmitten des Krankenhausalltags nähern sich die beiden behutsam wieder aneinander an. Zwischen resoluten Krankenschwestern und röchelnden Zimmernachbarn, jovialen Oberärzten und unbelehrbaren Notfallskandidaten ist ihnen bewusst, dass es die Augenblicke sind, die ihnen bleiben … Moderation: Daniel Grabnerweiterlesen
  • Arian Leka

Arian Leka

Neue Literatur aus Albanien I

Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität, Zentral- & Südosteuropa
Mastercard-Bühne
Arian Leka liest aus neuen Texten und erzählt von neuen literarischen Entwicklungen in Albanien und dem literarische Leben in Tirana. Übersetzung: Ilir Ferra Lesung: Nikolaus Kinsky Moderation: Annemarie Türkweiterlesen
15.30-16.10
  • Diana Anfimiadi

Diana Anfimiadi

Geschichten in gemalter Sprache

Kinder, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: 3 bis 7 Jahre)
Kinderbühne
Dieses kurze, fröhliche und humorvolle Märchenbuch hat eine interessante Schöpfungsgeschichte: Das Buch basiert auf Zeichnungen eines autistischen fünfjährigen Jungen. Die Mutter brachte die Zeichnungen ihres Kindes zum Leben, ließ sie sprechen, noch bevor der Junge seine ersten Worte sagen konnte. Helle, bunte Geschichten erzählen von Liebe, Freundschaft, der Mutter-Sohn-Beziehung, Wut, Spiel, Büchern und vor allem von der Einzigartigkeit jedes Menschen. Das Buch ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Mutter und Sohn und will soziale Stigmata und Stereotypen über Autismus abbauen. Moderation: Daniela Syczekweiterlesen
16 Uhr
16
  • Arne Dahl

Arne Dahl

Fünf plus drei

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
Der schwedische Bestsellerautor Arne Dahl, Jahrgang 1963, schreibt die raffiniertesten und spannendsten Krimis, die Skandinavien zu bieten hat. In Dahls jüngstem Thriller hat das Ermittlerduo Berger & Blom seinen dritten zu Fall lösen. Für Nervenkitzel auf höchstem Niveau ist gesorgt. Moderation: Katja Gasser, ORF  weiterlesen
  • Bianca Wohlgemuth

Bianca Wohlgemuth

Biancas Backbuch: von kinderleicht bis backshowreif

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
dmBio-Kochbühne
Backen ist die große Leidenschaft der Autorin, die ihr süßes Talent in der Sat-1-Fernsehshow „Das große Backen 2017“ unter Beweis stellen konnte. Süße Köstlichkeiten in vielen Variationen und allen Schwierigkeitsgraden finden sich in ihrem Buch: Vom einfachen, aber doch effektvollen Backen mit Kindern bis zur französischen Patisserie, von köstlichen Keksen bis zu berauschenden Macarons, von einer einfachen Erdbeer-Kokos-Torte für den Sonntag bis zur mehrstöckigen Hochzeitstorte, die den Gästen in Erinnerung bleibt: Hier finden sich Ihre zukünftigen Lieblingsrezepte! Moderation: Julian Kutosweiterlesen
  • Claudia Sikora

Claudia Sikora

Liebesbriefe aus Tel Aviv

Belletristik, Hauptprogramm
3sat Lounge
Ein altes Haus in der österreichischen Provinz ist der Angelpunkt von Geschichte und Geschichten – am Speicher werden bei Renovierungsarbeiten, feucht und schimmlig, in einer morschen Reisetruhe, Liebesbriefe aus Tel Aviv entdeckt, geschrieben 1948 im Gründungsjahr des Staates Israel. Der Enkel des Briefeschreibers findet im Nachlass seines Großvaters die knappe bittere Antwort jener Frau, die ihren Geliebten zuerst vor der Heimwehr versteckt hielt und dann vor den Nazis. Die Suche nach den Briefen seines Großvaters führt ihn ins Haus der Ich-Erzählerin, die sich allerdings weigert, ihm diese Briefe auszuhändigen. Eine vergangene Liebesgeschichte, die im Weggehen nach Palästina endete, nimmt momentweise wieder Gestalt an und wirkt in ihrer historischen und persönlichen Dimension heute weiter… Moderation: Ernst A. Grandits/ 3satweiterlesen
16.15
  • Manica Musil

Manica Musil

Theo der Elefant

Kinder, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität (Alter: ab 4 Jahren)
Kinderbühne
Theo der Elefant liebt es, Geschichte zu erzählen. Aber keines der Tiere möchte ihm zuhören. Theo ist drauf und dran, seine Suche aufzugeben, als ihm plötzlich jemand ins Ohr schreit: »ICH möchte die Geschichten hören!« Schon lange hat die kleine Ameise versucht, Theos Aufmerksamkeit zu gewinnen. Sie liebt Geschichten über alles! Doch Theo hat das kleine Tier bisher einfach nicht bemerkt. Bald werden der große Theo und die kleine Ameise beste Freunde. Denn egal ob groß oder klein, alles, was man braucht, ist ein bester Freund. Beim Kinderworkshop, der für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist, basteln die Kinder zusammen mit der Autorin einen Filzelefanten.weiterlesen
  • Philipp Weiss

Philipp Weiss

Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen

Belletristik, Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
1000 Seiten, fünf Bände – ein Roman. Der österreichische Autor Philipp Weiss erzählt von der Verwandlung der Welt im Anthropozän. Angesiedelt ist dieser alle Maßstäbe sprengende Roman zwischen Frankreich und Japan, zwischen dem 19. und dem 21. Jahrhundert. Mit großem, enzyklopädischem Schwung entwirft der Autor ein Panoptikum unserer unübersichtlichen Wirklichkeit. Moderation: Stefan Gmünderweiterlesen
  • Emmy Werner

Emmy Werner

...als ob sie Emma hießen

Hauptprogramm, Musik, Sachbuch
Radio Wien-Bühne
Frau sein, Theater leiten, älter werden – die frühere Prinzipalin spürt all dem sehr persönlich nach. Liebt E. das Theater? Frägt man einen Fisch danach, ob er das Wasser liebt? Ihr erstes Theater schuf sie sich unter dem Esstisch der Eltern, ein Refugium des Kindes in den Kriegsjahren. Nach ersten Jahren als Schauspielerin zog es sie bald von der Bühne hinter die Kulissen. Erst hier konnte sie ihr gesamtes Potenzial entfalten – bis hin zur Rolle der Theaterleiterin. Doch wie gestaltet sich das Leben einer Frau, die nicht an der Seite eines Partners unsichtbar sein will? Mit welchen Vorurteilen ist sie konfrontiert? Emmy Werner hat ein Buch geschrieben, das Mut zeigt und Mut macht, zum Lachen anregt und dem Weg einer eigenwilligen Frau nachsinnt. Moderation: Daniel Grabnerweiterlesen
  • Ilir Ferra

Ilir Ferra

Von Durrës nach Wien

Hauptprogramm, Mehrsprachigkeit & Interkulturalität, Zentral- & Südosteuropa
Mastercard-Bühne
Ilir Ferra stellt einen neuen Text über die Aufnahme jüdischer Flüchtlinge in Albanien vor. Moderation: Annemarie Türkweiterlesen
16.30

Österreichischer Buchpreis und Österreichischer Buchpreis Debüt 2018

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Der Österreichische Buchpreis wird, wie auch der Debütpreis, zum Auftakt der BUCH WIEN-Woche vergeben. Beide Preise gehören zu den bedeutendsten Literaturauszeichnungen des Landes. Insgesamt sind sie mit 45.000 Euro dotiert. Auf der BUCH WIEN sprechen die PreisträgerInnen über ihre Arbeit und die prämierten Werke. Moderation: Katja Gasser, ORFweiterlesen
17 Uhr
17
  • Rainer Nikowitz

Rainer Nikowitz

Altenteil

Hauptprogramm, Krimi/Thriller
ORF-Bühne
„Wer bringt denn bitte Leute um, die sowieso bald von selber sterben?“ Suchanek ist zurück! Nach „Volksfest“ und „Nachtmahl“, die beide Platz 1 in der österreichischen Bestsellerliste erreichten, lässt Kult-Kolumnist und Autor Rainer Nikowitz seinen hochgradig unwilligen Ermittler in den nächsten schrägen Fall stolpern. Ein Ereignis. Moderation: Judith Hoffmann, Ö1weiterlesen
  • Mohammed Madani, Helen Kidan

Mohammed Madani, Helen Kidan

PEN Club Podiumsdiskussion: Eritrea - Ein Menschenrechtskerker

Hauptprogramm
DER STANDARD-Bühne
Die Verfassung in Eritrea wurde zwar beschlossen, aber nie in Kraft gesetzt, daher hat dieses Land zwar eine staatliche Fassade, doch dahinter schaltet und waltet Isayas Afewereki nach seinem Gutdünken, diese extreme Rechtsunsicherheit und die Willkür hat zahlreiche Menschen ins Exil gezwungen. Die Kunst und die Literatur von eritreischen Künstlern, kündet von diesen exorbitanten Geschehen der Ungerechtigkeit. Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden folgende Bücher präsentiert: Helen Kidan: Hoffnung und andere Gedichte / Hope and other poems. Daniel R. Mekonnen, Tedros Abraham, Abraham T. Zere (Herausgeber): Uncensored Voices. Essays, Poems, and Art Works by Exiled Eritreans. Mohammed Madani: Ein Fenster, von der Sonne nicht betört. Gedichte. Abu Bakr Khaal: Die Titanic ­ auf afrikanische Art. Roman -  Übersetzung von Ishraga Mustafa Hamidweiterlesen
  • Jutta Treiber

Jutta Treiber

Halt den Mund, sagte Mutter und dann starb sie

Belletristik, Hauptprogramm
Radio Wien-Bühne
Der Tod hat viele Gesichter. Für die Araber ist er ein schwarzes Kamel, das niederkniet vor der Haustür, wenn es soweit ist. Für Heide Mahr, die zentrale Figur des Romans, ist er ein vitaler Mann in Turnschuhen, Jeans und einem violetten Hemd … In zunächst scheinbar zusammenhanglosen Geschichten wird der Tod in vielerlei Facetten dargestellt. Geschichten werden erzählt, von Müttern, Vätern, Freunden. Vom Tod, der sanfte oder schnelle, manchmal grausame Arbeit leistet. Dazwischen die Geschichte einer Selbstzerstörung. Schließlich entsteht aus den einzelnen Puzzlestücken ein Bild, das beim Leser, bei der Leserin möglicherweise auch Gedanken über das eigene Leben und den eigenen Tod entstehen lässt … Moderation: Roman Kollmerweiterlesen
  • Rüdiger Salat, Felicitas von Lovenberg, Jörg F. Maas, Michaela Bokon, Thomas Brezina

Rüdiger Salat, Felicitas von Lovenberg, Jörg F. Maas, Michaela Bokon, Thomas Brezina

Lesen war gestern – ein kritischer Blick auf unsere Leselust

Hauptprogramm
Mastercard-Bühne
Zum dritten Mal findet heuer österreichweit der große Vorlesetag statt. Auf Initiative von facultas lesen am dritten Freitag im November Prominente und Autorinnen wie Autoren Kindern in Bildungseinrichtungen, Büchereien und Buchhandlungen vor. So wird ein Zeichen gesetzt für den Spaß am Lesen und die Lesekompetenzförderung. Aber wie steht es um die Lesefreudigkeit der Leserinnen und Leser in Österreich? Vertreterinnen und Vertreter aus der Buch- und Verlagsbranche und dem Bildungssektor diskutieren über Lesetrends und Fördermöglichkeiten dieser so existenziellen Kulturpraktik. Mit: Michaela Bokon/Thalia, Thomas Brezina, Felicitas von Lovenberg/Piper Verlag, Jörg F. Maas/Stiftung Lesen, Rüdiger Salat/facultas. Moderation: Joachim Riedlweiterlesen
  • Julian Kutos

Julian Kutos

ADAMAH Kochbuch „30 Minuten Gemüseküche“

Hauptprogramm, Lebensart/Kulinarik
dmBio-Kochbühne
Die besten Gemüsegerichte für jeden Tag – vegetarisch, abwechslungsreich, einfach zuzubereiten und schnell auf dem Tisch: Alle Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig. Ein praktisches Handbuch mit vielen Zubereitungsideen für die beliebtesten Gemüsearten von A bis Z. Julian Kutos stellt in Kooperation mit dem Adamah BioHof das Kochbuch mit neu interpretierten Klassikern und Lieblingsrezepten vor.weiterlesen
  • Marie Gamillscheg

Marie Gamillscheg

Alles was glänzt

Belletristik, Hauptprogramm
3sat Lounge
Marie Gamillscheg nimmt den Leser mit in eine allmählich verschwindende Welt. Vielstimmig und untergründig erzählt ihr Debüt von einer kleinen Schicksalsgemeinschaft im Schatten eines großen Bergs und vom Glanz des Untergangs wie des Neubeginns. Tief in den Stollen des alten Bergwerks tut sich was – und alle im Dorf können es spüren. Die Wirtin Susa zum Beispiel, wenn sie im „Espresso“ nachts die Pumpen von den Ketchup-Eimern schraubt. Oder der alte Wenisch, ihr letzter Stammgast. Sogar der Bürgermeister, wenn er nicht gerade auf Kur ist. Zuallererst aber hat es der schweigsame Martin gespürt, bis er dann eines Morgens die Kontrolle über sein Auto verlor. Es ist, als würde der Berg zittern, als könne er jeden Augenblick in sich zusammenbrechen. Für die junge Teresa und den Neuankömmling Merih ist die Sache klar: Sie will sich endlich absetzen aus dem maroden Ort, er hingegen sucht einen Neuanfang - ausgerechnet hier. Moderation: Ernst A. Grandits/ 3satweiterlesen
17.30
  • Heinz Sichrovsky

Heinz Sichrovsky

Betrachtungen eines Unkorrekten

Belletristik, Hauptprogramm
ORF-Bühne
Ob als Kult-Kolumnist, Kulturkritiker oder Fernsehmoderator: Heinz Sichrovsky ist unberechenbar. Er spricht aus, was uns auf dem Herzen liegt und ärgert uns gleichzeitig bis zur Weißglut. Er misstraut der amtlichen Regulierung des Geschlechtsverkehrs, verachtet Umweltblockwarte, verehrt Elfriede Jelinek und verpasst seinem Feind, dem Bobo, einen Tritt in denselben. Moderation: Judith Hoffmann, Ö1weiterlesen
18 Uhr
18
  • Hanna Sukare

Hanna Sukare

Schwedenreiter

Belletristik, Hauptprogramm
Nr. 99 Buchhandlung im Kaufpark Alterlaa
2008 veröffentlicht Paul Schwedenreiters Heimatgemeinde Stumpf eine Ortschronik. Sie bezeichnet die Wehrmachtsdeserteure des Ortes als „gefährliche Landplage“. Als Retter des Ortes kürt die Chronik einen SS-Mann. Paul Schwedenreiters Großvater war einer der Deserteure. Paul nimmt die Ortschronik nicht hin und geht ihren schlampigen Behauptungen nach. Er recherchiert die politische, berufliche und militärische Laufbahn des SS-Mannes. Seine Suche führt in die Kinderstube der zweiten österreichischen Republik. Sie hat sich nach dem Krieg auf Wunsch der Alliierten entnazifiziert. Der Umgang der jungen Republik mit ihren alten Nazis findet Jahrzehnte später auch in Stumpf seinen Nachhall. Jeder dort weiß, der SS-Mann war ein führender Nazi, doch das stört kaum jemanden. Jahrzehnte nach dem Krieg stellt Stumpf die Geschichte auf den Kopf und errichtet in der Ortschronik eine Bühne für den SS-Mann, den Pranger für die Wehrmachtsdeserteure. Schwedenreiter, eine fiktive Figur, verstrickt sich unvermeidlich in die politischen Wirklichkeiten seiner Heimat. Schließlich trifft er eine Entscheidung.weiterlesen
18.30
  • Peter Wegenstein

Peter Wegenstein

Wege aus Eisen

Belletristik, Hauptprogramm
Buchhandlung Hintermayer
Beginnend mit dem Jahr 1865 entstand in Wien ein umfangreiches Netz von Pferdestraßenbahnen. Noch 1899 waren 4691 Pferde im Einsatz. Die Tagesleistung eines Pferdes lag bei 24,57 km. Pferdebahnbetrieb gab es vom 4. Oktober 1865 bis 23. Dezember 1903. Parallel dazu entstanden die Dampfstraßenbahnen, die in Wien vom 27. Oktober 1883 bis zum 23. Jänner 1922 im Einsatz waren. Die erste elektrische Linie in Wien wurde im Jahr 1897 eröffnet, davor ging bereits am 22. Oktober 1883 in Mödling die erste öffentliche elektrische Bahn in Betrieb. 1894 folgten die Straßenbahnen in Gmunden und Baden. Sein Hauptaugenmerk legt Peter Wegenstein in diesem Buch auf die „elektrische“ Straßenbahn. Der Ausbau und die Veränderungen im Liniennetz werden ausführlich und detailreich dokumentiert, beginnend mit den Rundlinien und der Zweierlinie bis zu jeder einzelnen der vielen Bezirks-, Radial- und Transversallinien. Mehr als 100 historische Fotos aus dem Archiv des Autors und aus dem Fundus führender Eisenbahnfotografen zeigen elektrische Züge auf markanten Punkten in der Stadt mit den verschiedensten Fahrzeugen. Fahrkarten-Reproduktionen ergänzen das Buch.weiterlesen
  • Arne Dahl

Arne Dahl

Fünf plus drei

Belletristik, Hauptprogramm, Krimi/Thriller
Schwedenhaus/ Schwedische Botschaft
ausgebucht  warteliste
Der schwedische Bestsellerautor Arne Dahl, Jahrgang 1963, schreibt die raffiniertesten und spannendsten Krimis, die Skandinavien zu bieten hat. In Dahls jüngstem Thriller hat das Ermittlerduo Berger & Blom seinen dritten zu Fall lösen. Für Nervenkitzel auf höchstem Niveau ist gesorgt. Moderation: Judith Hoffmann, Ö1 Lesung: Alexander Tschernek Einlass ab 18 Uhr.weiterlesen
19 Uhr
19
  • Michal Hvorecky

Michal Hvorecky

Troll

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Literaturhaus Wien
Michal Hvorecky ist einer der renommiertesten Schriftsteller der Slowakei. In seinem Science-Fiction-Roman „Troll“ zeichnet er ein düsteres Bild der Zukunft: Die EU ist zerfallen, ein Heer aus Trollen beherrscht das Internet, kommentiert und hetzt. Zwei Freunde beschließen, das System von innen heraus zu stören. Eine rasante, literarisch verdichtete Erzählung. Moderation: Christa Eder, Ö1weiterlesen
  • Andrej Kurkow

Andrej Kurkow

Kartografie der Freiheit

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Österreichische Gesellschaft für Literatur
Der ukrainische Bestseller-Autor Andrej Kurkow kennt die Hoffnungen der Osteuropäer in die Europäische Union. Und er kennt ihre bittere Enttäuschung. Wer also kann den großen europäischen Roman unserer Zeit schreiben, wenn nicht er? Und Kurkow hat es getan: Seine „Kartografie der Freiheit“ ist ein mutiges und aufrüttelndes Buch über Europas Gegenwart. Moderation: Cornelius Hellweiterlesen
  • Michael Krüger

Michael Krüger

Vorübergehende

Belletristik, Hauptprogramm
Alte Schmiede
Weltfreudig und ironisch: Michael Krüger erzählt in seinem Roman von verschiedenen Arten von Flucht – der Flucht aus dem Leben, der Flucht in ein Leben, der Flucht voreinander, der Flucht zueinander. Und zeichnet wie nebenbei das wunderliche Gesicht unserer Gegenwartsgesellschaft – melancholisch und hochkomisch, resignativ und unverbesserlich hoffend. Moderation: Daniel Terklweiterlesen
  • Goran Vojnović

Goran Vojnović

Unter dem Feigenbaum

Belletristik, Hauptprogramm, Zentral- & Südosteuropa
Buchhandlung Leporello
„Hier schreibt ein Autor, der sich nicht scheut, in Abgründe zu blicken.“ So urteilt die „Neue Zürcher Zeitung“ über den slowenischen Romancier und Filmemacher Goran Vojnović. Mit seinem Roman „Unter dem Feigenbaum“ hat Vojnović eine istrische Familiensaga geschaffen – eine Erzählung über Heimatverlust, Bürgerkrieg und Neubeginn. Deutsche Lesung: Michael Köppel Moderation: Katja Gasser, ORFweiterlesen
  • Andreas Reckwitz

Andreas Reckwitz

Demokratie Reloaded: DAS BAND ZERREISST. Neue Konfliktlinien durch gesellschaftlichen Strukturwandel

Hauptprogramm, Sachbuch
Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog
Die Entstehung der postindustriellen Gesellschaft ist wesentlich durch die Veränderung der Mittelschicht bestimmt. Diese driftet in drei Teile auseinander: eine neue Mittelschicht, eine alte Mittelschicht und eine neue Unterklasse. Dieser gesellschaftliche Strukturwandel lässt neue Konfliktlinien entstehen. Opfer dieses epochalen Umbruchs aber sind die Sozialdemokratischen Parteien. Werden sie diesen politischen Paradigmenwechsel überstehen? Gespräch und Moderation: Isolde Charim, Autorin und Philosophin.weiterlesen
  • Wilhelm R. Vogel

Wilhelm R. Vogel

Der Lockruf des Pirols oder ein September im Leben des Julius Wondraschek

Belletristik, Hauptprogramm
Krimisalon
Julius Wondraschek, frisch pensionierter Beamter in Wien, wartet auf den Anruf seiner Nachfolgerin. Diese jedoch scheint keine Hilfe zu brauchen; sein eigens dafür gekaufter Anrufbeantworter schweigt beharrlich. Sein Leben lang standen der Dienst an der Gemeinschaft und seine Arbeit für den Staat im Vordergrund. Aber mit dem Eintritt in den Ruhestand rührt sich sein Widerstandsgeist. Er fühlt sich frei und findet zunehmend Freude daran, unangepasst zu reagieren. Als sein Freund Sebastian stirbt, beginnt er zu recherchieren. Anders als die Polizei glaubt er nicht, dass sich der in sich gekehrte Siebzigjährige freiwillig nackt aus dem zehnten Stock eines Hotels gestürzt hat. Die Erfahrung im Umgang mit den Vogelspinnen seiner Freundin Maria kommt ihm dabei zugute.weiterlesen
  • Kerstin Witt-Löw, Raimund Löw

Kerstin Witt-Löw, Raimund Löw

China - Die neue Weltmacht aus dem Osten

Hauptprogramm, Sachbuch
Buchhandlung Thalia W3
Was bleibt von Mao? Wie sieht China seine Rolle in der Welt? Und wohin steuert der neue Staatspräsident und Parteichef Xi Jinping das demnächst vielleicht mächtigste Land der Erde? Kerstin Witt-Löw und Raimund Löw, langjähriger ORF-Korrespondent in China, bieten eine spannende Analyse der politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Zukunft des „Reichs der Mitte“.weiterlesen
  • Daniel Romuald Bitouh, Amadou-Lamine Sarr, Irene Kpoda, Augustine Leisch

Daniel Romuald Bitouh, Amadou-Lamine Sarr, Irene Kpoda, Augustine Leisch

Migration aus Afrikanischer Perspektive betrachtet

Hauptprogramm
Afri-Eurotext-Buchhandlung im Presseclub Concordia
Eine zweite Antwort auf das Platt-Theaterstück "Welt in Bewegung". Die Podiumsdiskussion setzt sich zum Ziel, differenziert und kritisch den vielfältigen Facetten der komplexen Migrationsproblematik nachzugehen. Passagen aus Achille Mbembes Büchern aus dem Sortiment der AFRIEUROTEXT Buchhandlung werden gelesen und gelten als Impulse für das Gespräch. Moderation: Dr. Daniel Romuald Bitouh, Lektor für Afrikanische Literatur am Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien und Leiter von AFRIEUROTEXT (Buchhandlung und Kulturverein)  weiterlesen
19.30
  • Hanna Herbst

Hanna Herbst

Feministin sagt man nicht

Hauptprogramm, Sachbuch
Hartliebs Bücher
Chanel schickt Models mit feministischen Sprüchen über den Laufsteg, Popstars besingen das F-Wort, #metoo brach das Schweigen über sexuelle Gewalt in der Kunst-, Kultur- und Medienbranche auf. Was heißt es derzeit, eine junge Frau zu sein? Wie wird man Feministin? Welche Vorbilder prägen? Und welchen Sex hat frau? Fragen, denen sich Hanna Herbst in ihrem neuen Buch stellt.weiterlesen
20 Uhr
20.15
  • Peter Autengruber

Peter Autengruber

Verschwundene Wiener Straßennamen

Hauptprogramm, Sachbuch
Buchhandlung Erlkönig
Wissen Sie, dass der heutige Rooseveltplatz einmal Maximilianplatz, später Freiheitsplatz, Dollfußplatz und schließlich Hermann-Göring-Platz, die Reichsbrücke einmal Kronprinz-Rudolf-Brücke oder Brücke der Roten Armee hießen? Viele Namen sind zu Recht verschwunden, wie ein Adolf-Hitler-Platz (Rathausplatz), ein Stalinplatz (Schwarzenbergplatz) oder ein Kernstockplatz (Familienplatz). Peter Autengruber hat sich auf Spurensuche nach den verschwundenen Wiener Straßennamen gemacht. Er dokumentiert in seinem Buch, dass vor allem anlässlich der politischen Zäsuren 1918, 1934, 1938 und 1945 Umbenennungen erfolgten.weiterlesen
Kategorie:
Ort:
Alter: