Vortrag

Mittwoch
07.11.2018
18:00 Uhr

ORF-Bühne

Svenja Flaßpöhler

Eröffnungsrede BUCH WIEN 18: „Ignorieren, bekämpfen, verstehen? Über den richtigen Umgang mit Rechts“

Ob sie sich pointiert über die #MeToo-Kampagne äußert oder über den „Willen zur Lust“, ob sie klug abwägend über  das Spannungsfeld zwischen „Schuld“ und „Verzeihen“ schreibt oder in geschliffen formulierten Essays zu Fragen der „Freitodhilfe“ Stellung nimmt: Die deutsche Philosophin Svenja Flaßpöhler gibt mit ihren Texten inspirierende Denkanstöße und ruft immer wieder gesellschaftliche Debatten hervor.

Der Titel ihrer Eröffnungsrede zur BUCH WIEN 18 lautet: „Ignorieren, bekämpfen, verstehen? Über den richtigen Umgang mit Rechts“.

Persönliche Einladung erforderlich

AutorInnen & Mitwirkende
Podiumsdiskussion
Mi 07.11.2018
17-18.30 Uhr
Buchhandlung Thalia W3

J.R. Dos Santos, Renate Daimler, Barbara Pachl-Eberhart, Karin Dietl-Wichmann

Podiumsdiskussion „Was macht ein gutes Buch aus?“

weiterlesen
Gespräch
Mi 07.11.2018
19 Uhr
Palais Wilczek

Jerneja Jezernik, Alma M. Karlin

Ein Mensch wird

weiterlesen
Gespräch
Mi 07.11.2018
19 Uhr
Buchhandlung Thalia Mariahilfer Straße

Simone Taschée und Klaus Postmann

Gesund mit Veganen Kräutern

weiterlesen
Gespräch
Mi 07.11.2018
19 Uhr
facultas Dombuchhandlung am Stephansplatz

Helmut Friedrichsmeier, Michael Pesendorfer

Das alte Bosnien

weiterlesen
Gespräch
Mi 07.11.2018
19 Uhr
Buchhandlung Thalia W3

Lilly Maier

Arthur & Lilly

weiterlesen