Gespräch

Freitag
09.11.2018
15:30 Uhr

ISBN: 9783936168723

Deutsches Kulturforum östliches Europa
Berliner Str. 135
D-14467 Potsdam
www.kulturforum.info

Messe Wien, Deutsches Kulturforum östliches Europa
Stand-Nr. A05

DER STANDARD-Bühne

Messeeintritt

Michael Portmann, Gerhard Seewann

Donau Lounge präsentiert: Donauschwaben. Deusche Siedler in Südosteuropa

Von deutschen Donauhäfen aus fuhren im 18. Jahrhundert regelmäßig Schiffe flussabwärts. Menschen, die sich im südöstlichen Mitteleuropa eine bessere Zukunft versprachen, ließen sich einschiffen. Die meisten stammten aus den südwestlichen Ländern des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Ihr Ziel war das Königreich Ungarn. Die Einwanderer nannte man unabhängig von ihrer Herkunft »Schwaben«. Nach 1918 gehörten diese nun »Donauschwaben« genannten Gruppen drei verschiedenen Staaten an. Ab 1944 verloren Hunderttausende durch Flucht, Vertreibung und Deportation ihr Zuhause, Tausende ihr Leben. Ein Großteil fand in Süddeutschland Zuflucht. Die Verbliebenen bilden heute aktive deutsche Minderheiten in ihren Heimatstaaten.

In einer reich bebilderten Buchpublikation präsentieren die Historiker Gerhard Seewann und Michael Portmann dieses wichtige Kapitel europäischer Migrationsgeschichte.

Moderation: Christian Glass, Direktor des Donauschwäbischen Zentralmuseums Ulm

AutorInnen & Mitwirkende
Gespräch
Fr 09.11.2018
10.30 Uhr
ORF-Bühne
Messeeintritt

Raimund Löw, Kerstin Witt-Löw

China - Die neue Weltmacht aus dem Osten

weiterlesen
Gespräch
Fr 09.11.2018
11 Uhr
ORF-Bühne
Messeeintritt

Tessa Szyszkowitz

Echte Engländer. Britannien nach dem Brexit

weiterlesen
Diskussion, Gespräch, Lesung
Fr 09.11.2018
11.30 Uhr
ORF-Bühne
Messeeintritt

Milena Michiko Flašar, Teresa Indjein

Herr Katō spielt Familie

weiterlesen
Gespräch
Fr 09.11.2018
12 Uhr
ORF-Bühne
Messeeintritt

Robert Misik

Liebe in Zeiten des Kapitalismus

weiterlesen
Gespräch
Fr 09.11.2018
12.30 Uhr
ORF-Bühne
Messeeintritt

Erhard Stackl, Karl Pfeifer, Uli Jürgens

Das Jüdische Echo 2018/19“ zum Thema: Israel – ein junger Staat mit 70.

weiterlesen