Eintrittspreise & Öffnungszeiten 2018

Öffnungszeiten

BUCH WIEN 7.-11. November 2018

11. Internationale Buchmesse und Lesefest

7.-11. November 2018

Lange Nacht der Bücher

7. November 2017

Veranstaltungsort Buchmesse und Lange Nacht der Bücher:
Messe Wien, Eingang Halle D (U2 Station Krieau)
Trabrennstraße
1020 Wien

Öffnungszeiten Messe Wien, Halle D
Lange Nacht der Bücher
7. November 19.30 – 24 Uhr
Donnerstag 8. November 9 – 18 Uhr
Freitag 9. November 9 – 18 Uhr
Samstag 10. November 10 – 18 Uhr
Sonntag 11. November 10 – 17 Uhr

Vorverkauf

In allen österreichischen Thalia-Filialen sind Vorverkaufskarten für die Buchmesse und die Lange Nacht der Bücher zu ermäßigten Tarifen erhältlich.

 

 

 

Eintrittspreise BUCH WIEN Internationale Buchmesse

Achtung: Zu Ihrer Sicherheit werden auf der BUCH WIEN Internationale Buchmesse Taschenkontrollen durchgeführt. Verzichten Sie, wenn möglich, auf große Taschen, Rucksäcke oder Koffer.

Tageskarte/ Lange Nacht der Bücher
€ 12
Tageskarte/ Lange Nacht der Bücher ermäßigt* € 7
Festivalpass** € 35
Festivalpass ermäßigt* € 19
Familienkarte € 19

Ermäßigte Tickets*:

Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr/ StudentInnen/ PensionistInnen bzw. SeniorInnen ab 60 Jahren/ Menschen mit Behinderung/ Präsenz- und Zivildiener/ Ö1 Club-Mitglieder/ DER STANDARD-Abo Vorteilscard-InhaberInnen/ CLUB WIEN-Mitglieder – mit Ausweis/ Mitglieds- bzw. Kundenkarte. 

Festivalpass**:

Der Festivalpass inkludiert den Eintritt zur Internationalen Buchmesse BUCH WIEN und der Langen Nacht der Bücher in der Messehalle D von 7.-11. November 2018.

Freier Eintritt zur Buchmesse und zur Langen Nacht der Bücher

  • Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr
  • SchülerInnen im Klassenverband, LehrerInnen als Begleitpersonen von Schulklassen
  • KulturpassinhaberInnen (Hunger auf Kunst und Kultur)

Eintrittspreise Abendveranstaltungen

In ganz Wien finden im Rahmen der BUCH WIEN zahlreiche Lesungen statt. Diese Veranstaltungen sind häufig bei freiem Eintritt mit Reservierung. Hinweise zur Anmeldung finden Sie ab 3. Oktober im Programmheft und auf www.buchwien.at.