Donnerstag: Extra-Klasse Veranstaltungen mit freien Plätzen

News | 9. Oktober 2017

Für Kinder und Jugendliche gibt es am Donnerstag auf der BUCH WIEN einiges zu entdecken. Vor allem für SchülerInnen ab der 5. Schulstufe sind bei einigen spannenden Veranstaltungen noch Plätze frei: Für LeserInnen von 11 bis 14 Jahren bietet Achim Braun spannenden Einblick in die sprachliche Vielfalt der EU. Freie Plätze gibt es auch noch für Kira Gembris Lesung „Wovon du träumst“ sowie für Georg Klingenbergs Lesung „Prüfungskunde“.

SchülerInnen ab der 10. Schulstufe kommen bei Poetry Slam mit Elias Hirschl bestimmt auf den literarischen Geschmack. Gesellschaftliche und politische Themen werden von Ashwien Sankholkar („Der geplünderte Staat und seine Profiteure“) und von Hans-Henning Scharsach („Stille Machtergreifung – Die deutschnationalen Burschenschaften“) behandelt. Und sie können zwei besondere literarische Highlights der diesjährigen BUCH WIEN erleben: Doron Rabinovici mit dem Roman „Die Außerirdischen“ (Longlist für den österreichischen Buchpreis 2017) und Robert Menasse mit „Die Hauptstadt“ (Gewinner des deutschen Buchpreises 2017).
Für VolksschülerInnen gibt es noch Restplätze bei Verlagspräsentationen, bei denen die Kindern erfahren, wie Bücher hergestellt werden. Und auch bei Günter Rubiks spannender und interaktiver Hörbuchwerkstatt sind noch Plätze frei.

Volksschule:

Wo die Bücher herkommen – Vorstellung Obelisk Verlag

Illustrationsworkshop am Nachmittag: Helga Bansch „Maus, Maus, komm heraus“

Kurioses und wahre Schätze

Führung durch die Illustrationsausstellung

 

5. – 9. Schulstufe

Carolin Philipps: Apfelblüten und Jasmintee (Restplätze)

Achim Braun: Sprachen sind unsere Stärke: Mehrsprachigkeit in der EU (Restplätze)

Achtung, dieses Buch spricht

Kira Gembri: Wovon du träumst

Georg Klingenberg: Prüfungskunde

 

ab der 10. Schulstufe:

Poetry Slam-Workshop mit Jessy James LaFleur

Workshop: Let’s Play BUCH WIEN

Doron Rabinovici: Die Außerirdischen

Verlagsvorstellungen vom Zsolnay/Deuticke (9.45 & 10.30), Residenz Verlag  (9.45 & 10.30)  & Czernin Verlag (10.15 & 10.45)

Ashwien Sankholkar: Der geplünderte Staat und seine Profiteure

Robert Menasse: Die Hauptstadt

Hans-Henning Scharsach: Stille Machtergreifung – Die deutschnationalen Burschenschaften

Elias Hirschl: Poetry Slam (Restplätze)