Das war die BUCH WIEN 18

News | 11. November 2018

Die BUCH WIEN zeigte sich im elften Jahr von ihrer größten Seite:

*Bereits im Vorfeld wurde die Fläche auf der Messe von 8.000m² auf 11.000m² erweitert.
*Bei den Teilnehmern gab es einen Zuwachs von rund 30 Aussteller auf insgesamt 380.
*51.000 Buchinteressierte besuchten die Veranstaltungen der BUCH WIEN 18, eine nochmalige Steigerung zum Rekord des Vorjahres.

Zu den Neuerungen der BUCH WIEN 18 zählen auch das verbesserte Raumkonzept der Messe mit breiteren Gängen, sowie das komplette Re-Design der 8 Messebühnen und der Technikinstallationen.

380 Aussteller, 20 Nationen und 400 AutorInnen waren Teil der BUCH WIEN, insgesamt wurden auf der Messe und in der ganzen Stadt an 7 Tagen 35 Locations bespielt.
 

Mit der BUCH WIEN-Festwoche gingen sieben Tage mit über 400 spannenden Veranstaltungen rund ums Buch und literarischer Highlights zu Ende. Den Start machten die Vergabe des Österreichischen Buchpreises (Mo, 5.11.) und des Europäischen Literaturpreises (Di, 6.11.).

Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, meint dazu: „Als Veranstalter der BUCH WIEN, des größten Buch- und Literaturevents Österreichs, sehen wir vor allem auch die Netzwerkfunktion dieser Buchmesse. Verlage, AutorInnen, die gesamte Buchwirtschaft – aber vor allem auch die LeserInnen – haben mit der BUCH WIEN und ihren Veranstaltungen eine einmalige Plattform für Austausch und Vernetzung. Es freut mich unglaublich, dass die BUCH WIEN diese ständige Erweiterung erfährt.“

Programmdirektor Günter Kaindlstorfer ergänzt: „Wenn es nach unseren Erfahrungen auf der BUCH WIEN geht, muss man sich um die Zukunft des Buches keine Sorgen machen. So viele glückliche AutorInnen, Verleger und LeserInnen auf einem Fleck habe ich selten gesehen!“

Maria Leucht, Schöffling Verlag: „Das war eine schöne Messe. Hat Spaß gemacht, hier zu sein. Wir kommen nächstes Jahr wieder.“

BUCH WIEN Programmheft

BW 18 Programmheft

Die BUCH WIEN 18 in Bildern!