Für Buchhandlungen

 

© LCM Fotostudio Richard Schuster

Lesefest: Förderung für Wiener Buchhandlungen

Auch heuer laden wir Wiener Buchhandlungen ein, eine Lesung im Zeitraum des Lesefests von 7. – 10. November 2019 zu veranstalten. Organisieren Sie ein AutorInnengespräch oder eine Lesung im Zeitraum des Lesefests und wir bewerben Ihre Veranstaltung über unsere Kanäle mit!

Förderungsmöglichkeit durch die Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft Wien

Von der Fachgruppe wurden für Aktivitäten beim Lesefest im Rahmen der BUCH WIEN 19 ein Rahmenbudget von insgesamt € 5.000,- zur Verfügung gestellt. Alle Wiener Buchhandlungen mit aufrechter Gewerbeberechtigung im Buchhandel und Mitgliedschaft in der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft Wien, die im Rahmen des Lesefests 2019 eine Veranstaltung abhalten, können eine Förderung beantragen.

Pro Fachgruppenmitglied kann maximal eine Förderung in der Höhe von € 200,- (Betrag enthält – da Förderung – keine MwSt.) in Anspruch genommen werden; die Förderungsmöglichkeiten sind somit bei vollem Förderumfang auf maximal 25 Fachgruppenmitglieder beschränkt. Sofern der Förderrahmen nicht ausgeschöpft wird, können auch mehrere Veranstaltungen einer Buchhandlung gefördert werden.

Erweiterung der Fördermöglichkeiten

Ergänzend zu den oben dargestellten Aktivitäten im Rahmen des Lesefests (7. – 10. November 2019) können einschlägige Veranstaltungen auch dann gefördert werden, wenn Sie im November 2019 stattfinden. Veranstaltungen im Rahmen des Lesefests haben bei der Förderzusage Priorität.

Achtung: Die Anträge für eine Förderung können nach der BUCH WIEN 19 (ab der Kalenderwoche 46) mittels des standardisierten Antragsformulars gestellt werden und werden entsprechend ihres Einlangens bearbeitet. Die Förderentscheidung liegt bei der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft. Bitte beachten Sie die Kriterien wie im Förderantragsformular der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft vermerkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wko.at/buchundmedien (Förderungen/BUCH WIEN 19).

Downloads:

Anmeldung Ihrer Veranstaltung zur Ankündigung (ab sofort möglich):

Anmeldung Veranstaltung BW Lesefest 19 (pdf)

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular zur Teilnahme an der Lesefestwoche aus und übermitteln es an das BUCH WIEN Team (Fax: 01/ 512 84 82 oder per E-Mail: kirnbauer@buchwien.at). Damit ist Ihre Veranstaltung bei uns zur Ankündigung gelistet.

Beantragung der Förderung (ab der KW 46):

Die Förderung können Sie nach der BUCH WIEN 19 bei der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft beantragen.

Die Voraussetzungen für Ihre Teilnahme am BUCH WIEN Lesefest (7. – 10.11.2019):

  • Die Lesung findet im Zeitraum zwischen dem 7. – 10. November 2019 statt. Die Letztentscheidung über die Aufnahme in das Programm liegt beim BUCH WIEN-Redaktionsteam.
  • Es liest eine Autorin oder ein Autor aus einem 2019 erschienenen Buch, deren/dessen Verlag Aussteller auf der Messe ist. Die aktuelle Ausstellerliste erhalten Sie von Lesley Kirnbauer, Tel. 01/512 15 35-24, E-Mail: kirnbauer@buchwien.at.
  • Aus folgenden Veranstaltungstypen kann ausgewählt werden: Lesung, Signierstunde, Vortrag, Diskussion, Vorschlag nach eigener Wahl (Vorschläge nach eigener Wahl bedürfen einer inhaltlichen Absprache; Ansprechpartnerin: Lesley Kirnbauer, T 01/512 15 35-24).
  • Die Organisation der Veranstaltung liegt bei Ihrer Buchhandlung.
  • In der Einladung muss das BUCH WIEN-Logo enthalten sein. Das Logo zum Download finden Sie hier. In Ihrer Buchhandlung wird ein BUCH WIEN-Plakat angebracht.

Wenn Sie uns Ihre Anmeldung bis 5. August 2019 zukommen lassen, wird die Veranstaltung sowohl in der Tagesübersicht des Programmhefts als auch auf der Homepage der BUCH WIEN beworben. Alle Anmeldungen nach dem 5. August 2019 können nur mehr online auf www.buchwien.at angekündigt werden.
Bitte senden Sie folgende Unterlagen für die Ankündigung in unserem Onlineprogramm bis 16. September 2019 an kirnbauer@buchwien.at:

  • honorarfreie Fotos der AutorInnen (jpg-Format) inkl. Copyright-Angabe
  • Kurzbiografie der AutorInnen
  • kurzer Ankündigungstext der Veranstaltung (350 – 700 Zeichen inkl. Leerzeichen)