Guy Delisle

Guy Delisle, geboren 1966 in Québec, ist ein kanadischer Comicbuchautor und Animationsfilmemacher. Nach dem Studium der bildenden Künste widmete er sich der Animationskunst am Sheridan College Oakville (Ontario) und arbeitete anschließend mehrere Jahre in Montreal, Europa, Asien und La Reunion.

Sein erster Kurzfilm, „Drei Kleine Katzen“, entstand 1994. Delisles Erfahrungen im Animationsfilmbereich in Asien gaben ihm die Inspiration für seine ersten autobiographischen Comics, „Shenzhen“ (2001) und „Pyongyang“ (2003). 2007 folgte er seiner Frau für ein Ärzte-ohne-Grenzen Projekt nach Myanmar. Im Zuge dessen entstand „Chroniken aus Burma“. Die Jahre 2008-2009 verbrachte Delisle mit seiner Familie in Israel und verfasste „Chroniken aus Jerusalem“, was ihm beim Festival d’Angoulême 2012 den Preis für das beste Album einbrachte.

2013 startete er seine Serie „Ratgeber für schlechte Väter“, eine humoristische Kurzgeschichtensammlung über die Tücken der Kindererziehung. Bereits seit dem Jahr 2005 inspirierten ihn seine Kinder zur Serie „Louis“. 2016 erschien „Fliehen — Erzählungen einer französischen Geisel im Kaukasus“. Seine Werke wurden in etliche Sprachen, dar- unter Deutsch, übersetzt.

Termine