Andriy Lyubka

Andrij Ljubka, geboren am 3. Dezember 1987 in Riga, ukrainischer Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer. Andrij Ljubka beendete 2009 sein Studium der ukrainischen Philologie an der Universität Uschhorod. Bereits in Studienjahren erschienen seine ersten Gedichte und Bücher. Seither publiziert er in zahlreichen ukrainischen Literatur-Zeitschriften und ist mit seinen Gedichten in einem guten Dutzend von Sprachen übersetzt. Nach zahlreichen Stipendien und Teilnahmen an Poesie-Festivals von Moskau bis hin nach Rio de Janeiro ist er inzwischen zum Kurator aufgestiegen und wirkte in dieser Funktion beim Meridian Czernowitz und bei „Kiewer Lawra“. In seiner Studentenzeit war Ljubka politisch engagiert wie kaum ein anderer ukrainischer Autor.  2006–2008 leitete Ljubka das Studentenparlament der Universität Uschhorod, in der Stadt, in der er lebt.

Andrij Ljubka gehört zu der jungen Generation ukrainischer Autoren, die frei von Prägungen durch die Zeiten der Sowjetunion leben, denken und schreiben. Zu den Auszeichnungen des jungen Autors zählen aktuell Central European Initiative Fellowship, Slowenien (2017) und Jurij-Schewelow-Preis für den Band „Saudade“ (2017).

Termine